Herbstdepression – weniger Schlaf hilft

x 5
 
 
Kein Bild verfügbar
 
  •  

    x 0
  •  

    x 0
  •  

    x 2
  •  

    x 1
  •  

    x 2

    Beitrag melden

    Eingestellt vonam 11.10.11in Wissen via gesundheits-infodienst.de

    Im Herbst und Winter befällt sie uns wieder, die Herbstdepression. Neue Erkenntnisse aus Leipzig belegen nun: Schlafentzug kann das Befinden Betroffener verbessern.

    Das Robert-Koch-Institut schätzt, dass bis zu 10% der Deutschen unter solch depressiven Verstimmungen leiden. Über 80% der Betroffenen sind zudem Frauen. Oft reichen bereits drei Tage nass-kaltes Herbstwetter aus, um die Symptome auszulösen.

    Auf gesundheits-infodienst.de weiterlesen

    kommentieren

    Ähnliche Beiträge aus den Themenbereichen: winterdepression, winter, Herbstdepression, herbst, Gesundheit, depression

     

    Kommentare zu Herbstdepression – weniger Schlaf hilft