Kindersex in Second Life

x 49
 
 
Kindersex in Second Life

Beitrag melden

Eingestellt vonam 22.02.07in Games via 20min.ch

In der virtuellen Welt von Second Life treiben Pädophile ihr Unwesen. Die niederländische Staatsanwaltschaft klärt nun ab, ob Cybersex mit Kindern strafbar ist.

Auf 20min.ch weiterlesen

1 Kommentar

Kommentare zu Kindersex in Second Life

 

NiperNiperam 15.03.07


Ob die Kinder körperlich missbraucht oder seelich missbraucht werden, wo ist da der unterschied???

Auch wenns nur ein Game ist, gerade Kinder können Real von Virtuell nach Studien bereits nach 30Minuten intensivem spielens nicht mehr unterscheiden!
Alles was in Spielen geschieht, nehmen Kinder fast genauso wahr, wie Real!!! Deswegen sollte man Kinder für die Realität motivieren und ihnen nur bedingt Zugang zu solchen Spielen geben... Max 5Studen/Woche auf max 1Stund am Tag sollte es beschränkt werden... Nicht nur um die Kinder vor solchen angriffen zu schützen, auch um die abhängigkeit vom Computer zu vermeiden. Wenn ein Computersüchtiges Kind auf solche Menschen trifft, ist es noch gefährlicher, als für das Kind, was weiß, das es nicht real ist und ohne Gewissensbisse den Rechner dann lieber von sich aus runterfährt weils ihm unangenehm ist...


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren