Deutschland behält Bestnote: Rating-Agentur stuft neun Euroländer ab

x 33
 
 
Deutschland behält Bestnote: Rating-Agentur stuft neun Euroländer ab
 
  •  

    x 0
  •  

    x 0
  •  

    x 4
  •  

    x 10
  •  

    x 19

    Beitrag melden

    Eingestellt vonam 14.01.12in Politik via berliner-kurier.de

    Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat Frankreich und Österreich die Bestnote entzogen, sieben weitere Länder wurden herabgestuft.

    Die Bonität von Italien, Spanien, Portugal und Zypern ging gleich um zwei Stufen in den Keller. Malta, die Slowakei und Slowenien büßten eine Stufe ein. Deutschland behielt indes sein Spitzenrating von „AAA“, sogar mit stabilem Ausblick.

    Auf berliner-kurier.de weiterlesen

    11 Kommentare

    Kommentare zu Deutschland behält Bestnote: Rating-Agentur stuft neun Euroländer ab

     

    WaltlWaltlam 14.01.12


    zero5000 was Recht ist, ist Recht - da haben Sie vollkommen Recht und ich aber war in allen Kommentaren der, der die Beziehung MERKOZY (Monti-Italien) nicht gut ist. Sie Wissen es. Ich muss - Ihnen Recht lassen, auch wenn Sie mich gleich wieder reinhauen---denn ich weiß wie Menschen sind und weiß es, wie man sich da schützt: die Dinge Sehen wie sie sind und das beste daraus machen

    zero5000zero5000am 14.01.12


    es bestreitet niemand, dass die Situation brandgefährlich ist. Die Gefahr einer Inflation sehe ich nicht, besonders dann nicht, wenn die Wirtschaft rückläufig ist. In einer Rezession gibt es normalerweise keine Infaltion. Sarkozy ist den Amis ein Dorn im Auge, weil er der Gegener Camerons ist und sich mit Merkel zusammen gegen diesen Heini durchsetzt und durchgesetzt hat. Eine Schwächung Sarozys bis hin zum Verlust der Wahl führt zu einer eklatanten Verschiebung der Kräfteverhältnisse. Insofern hat dies für die Wahl eine erhebliche Bedeutung. Auch wenn lucky andere Meinung ist: Die Chinesen haben völlig Recht. Es kann nicht angehen, dass eine Popelagentur bestimmt, was weltweit auf dem Markt läuft und so in ein Geschehen eingreift, zu einem Zeitpunkt, der mehr als falsch ist.

    WaltlWaltlam 14.01.12


    zero5000 Ihr LINK ist gut. Aber die Chinesen und alle die dasselbe vermeinen haben zwar zum Teil Recht, jedoch ist und bleibt es dennoch so, daß uns diese R.Schirm Sache und was dazu kam - um Kopf und Kragen bringen kann. Zu mindest zu einer teilweise - Inflation, wo wir dann ganz schön nass werden - wegen dem scheiß Schirm. Ihr dürft mich Politisch für unwissend erklären, daß macht mir nichts, gar nichts,, denn dann bin ich mit vielen Tausenden Kommentarschreibern in ARD und Spiegel auch ein unwissender unter unwissenden. Aber 1 000aende Irren und Ihr Lucky_ SIE und einige hier, haben Recht???? Geisterfahrer auf der Autobahn - einer? alle? Die Zeit bringt es (leider) mal an den Tag.

    WaltlWaltlam 14.01.12


    zero5 00 was soll`n das? es ist wegen dem Wahlkampf, daß ist Krampf. Es ist wie ich sagte: Frankreich hängt an der Grande Katastrophe und wenn Merkel (Merkozy) stimmt schon, da nicht geholfen hätte, wäre Frankreich schon GAST unter dem R.Schirm. Dann wäre alles aus, denn Deutschland allein----da wäre die EU aufmüpfig - bis zum aus - aber erst wenn sie wie die Griechen ihr Geld haben. Warte noch ein paar Monate - dann haben wir`s. Daß ist wie ich es vor Jahren schon in Sendungen gesehen habe - alles USA Dollar Sache und sie hatten doch den Griechen vor beitritt in `s EURO Land, schwarz Milliarden gegeben und dies, damit wir alle auf die Schnauze fallen. - und wir fallen

    zero5000zero5000am 14.01.12


    LINK

    zero5000zero5000am 14.01.12


    im-lesart - Du hast dasselbe bei sasura-syrien gepostet. Da hat es halbwegs gepasst - hier nicht. Die Rating-Agenturen mögen zwar das Ziel haben, Europa zu schwächen. Es ist jedoch mehr als verwegen, dies mit Iran etc. in Zusammenhang zu bringen. Denn dann hätte man Deutschland auch herabstufen müssen dies hätte Sinn gemacht. Daran ändert auch der Einwurf Waltls nichts - Moskau warnt Nato - der passt hier ebenso wenig. Waltl, Du solltest vielleicht noch ergänzen, dass Russland der Nato gerade vorgeschlagen hat, enger zusammen zu arbeiten. (LINK)

    zero5000zero5000am 14.01.12


    Wäre in Deutschland Wahlkampf, hätte man D. auch herabgestuft. Frankreichs Bevölkerung wird, so alles schief läuft, in den nächsten 5-8 Jahren einen Kaufkraftverlust von 10-15% in Kauf nehmen müssen. Auch die Rufer nach einer Währunsabwertung werden wieder aus den Gräben kommen. Cameron wird very very amused sein. Das gravierendste Problem jedoch, das jetzt entsteht, ist, dass Deutschland eine noch dominierendere Rolle in Europa spielen wird. Dies auch - so negativ dies sein wird - in finanzieller Hinsicht. Alle Fehler, die jetzt gemacht werden, wird man Deutschland anlasten. Aus dem wehrhaften Duo Merkel-Sarkozy kann leicht ein Merkel-Solo werden, dessen Durchsetzungsfähigkeit erst bewiesen werden muss. Auch wenn Deutschland der Motor Europas sein mag, mit Salz im Tank fährt es sich nicht lange. Es steht auch der Ruf Deutschlands auf dem Spiel, an diesem Wesen soll niemand genesen! S&P hat hier in einer Form agiert, was leicht in einen Wirtschaftskrieg ausarten kann. Es wird Zeit, dass Merkel nunmehr daruf dringt, dass es eine europäische Ratingagentur geben wird, schon um den USA zu zeigen, wo sie stehen, dass sie ohne Europa ihre peanuts mit Schokolade überziehen müssen, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

    TschapajewTschapajewam 14.01.12


    Ist sehr durchsichtig, die Rolle der Rating-Agenturen. Zumal alle in der "Internationalen Staatengemeinschaft USA" angesiedelt. Wer und was gibt diesen Truppen so eine ungeschränkte Macht, so vehgemt die Märkte durcheinanderzuwirblen? Eigentlich müssten doch die europäischen Staaten in der Lage sein, auf z.B. S&P einen großen Haufen zu setzen. (Will nicht "sch..." sagen)

    im-lesartim-lesartam 14.01.12


    Die Ratingergebnisse stehen im direkten Zusammenhang zur Meldung, der Iran woll beseitigt werden etc. Denn was die Ratingagenturen umtreibt ist ein geesteuerter Angriff auf die europäische Wirtschaft in Konkurrenz der USA. Der Iran steht in jedem Falle auf der Agenda der Staaten, die es zu beseitigen gilt. Aus vielerlei Gründen. Der Stil dieses zu erreichen ist am Beispiel Japan von 1940 zu sehen. Der Iran wird so sehr in de Enge getrieben, bis daß er einen Kriegsgrund liefert, der es dem Westen erlaubt, den Iran in der heutigen Form zu zerschlagen ohne daß ein Weltkrieg ausbricht. Großbritannien und Frankreich wie die USA sind lange positioniert und die letzten Einheiten werden gerade zusammengezogen, auch einen Landkrieg durchzführen. Hierbei fallen Frankreich und Großbritannien wieder in die klassische Nationalstaatsrolle wie am Beispiel Lybien gesehen zurück. Die FED der USA tun nun das Ihre, Europa zu schwächen und die USA wieder an die Spitze zu stellen, indem die FED und die Ratingagenturen, Europa abstufen. Anschließend wird die BRD wie in Tunis , Lybien etc., Millionen auf Kosten von Hartz IV, den Rentner wie dem Mittelstand, hineinschießen. Es ist Alles sehr durchsichtig.

    WaltlWaltlam 14.01.12


    zero5 00 vergessen Sie nicht die Seite auzumachen und Ihre liebevollen äußerungen da niederzulegen, habe noch etwas zugefügt---: Konfrontation in Syrien nimmt zu - Moskau warnt Nato

    WaltlWaltlam 14.01.12


    ja und das geht so weiter daß kapiert ein normaler Mensch. Wartet nur ab ihr Dampfblasen_Plauderer, ich werde Euch dann euren Unflat vorlegen. Lieber würde ich es nicht vorlegen und Unrecht haben, denn es geht um unser Geld und um unsere Ersparnisse und um unser Kinder was wir denen hinterlassen! Sind die Schulden so schon über 2.1 Billionen. Na da ist ja noch was über, auf der hohen Kante haben die Sparer, die Anleger 4.9 Billionen


    Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

    Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren