Die „Bild“ wollen viele nicht mal gratis

x 32
 
 
Die „Bild“ wollen viele nicht mal gratis
 
  •  

    x 0
  •  

    x 0
  •  

    x 13
  •  

    x 6
  •  

    x 13

    Beitrag melden


    Ein Käseblatt wird 60 - aber keiner will mitfeiern! Der Widerstand gegen die Gratisausgabe der "Bild",

    geplant für den 23.Juni 2012 wächst. Bereits 160.000 Bürger haben sich im Internet gegen dieses Geburtstagsgeschenk ausgesprochen.

    Auf blogspot.de weiterlesen

    12 Kommentare

    Kommentare zu Die „Bild“ wollen viele nicht mal gratis

     

    TschapajewTschapajewam 22.04.12


    Klar, zero, waren die so etwas wie saudämlich. Ich hatte keine Westverwandtschaft. Aber Bekannte von uns haben sich immer über die Linsen-, Erbsen-, Pudding- und Mottenkugel-Pakete gefreut. Heute sehen die es etwas anders. Sind nämlich "draußen", wie man so schön sagt. Und Calley, Du Keks Vor Dem Herrn, Du hast ja nicht mal ein Weltbild. Und sollte es wirklich so etwas Ähnliches, wie ein Weltbild in Deinem halsgestützten Hohlkörper geben, dann kommt das über die Höhe "Scheuerleiste" nicht hinweg...

    Der_PrignitzerDer_Prignitzeram 21.04.12


    Willy, Willy??? Kann es sein, dass dich dein Freund, der Stachelrochen, auch am Kopf erwischt hat? Du wirst langsam vergeßlich! Die Geschichte mit dem angebrüteten ist deinen Eltern passiert. Die habens aber erst gemerkt, als du geschlüpft bist. Sei froh, dass das nicht früher ans Licht gekommen ist.

    Bill.L.CalleyBill.L.Calleyam 21.04.12


    Das muss ja so sein, zero. Sonst müsste Tschapajew sein festgefügtes und in vielen Parteiversammlungen gestähltes Weltbild zu Grabe tragen. Unvorstellbar. Das würde einen Lernprozess voraussetzen. Aber ein Gutes hat seine geizige oder verarmte Verwandtschaft doch gehabt. Er wusste vor 1990 schon, dass Lebensmittel ein Ablaufdatum haben und nur begrenzt verzehrfähig sind. In der Ostzone haben sie ja die Milch und das Bier(wenn es überhaupt was gab) schon sauer oder trüb in den Laden geliefert und die Eier waren angebrütet.

    zero5000zero5000am 21.04.12


    wenn das Verfallsdatum abgelaufen war, lag das nicht an den verruchten westdeutschen Paketsendern, sondern an den korrekten DDR-Posteingangsstellen, die eben die teuflische Ware so lange untersuchen mussten. Ich hatte wahrscheinlich nur saudämliche Bekannte und Verwandte in Meißen und Dresden, die sich über unsere Pakete immer riesig gefreut haben. Aber die Westdeutschen scheinen alles Schweine gewesen zu sein.

    Der_PrignitzerDer_Prignitzeram 21.04.12


    Und vor allem , das hat Klein-Willy alles selbst entdeckt!

    TschapajewTschapajewam 21.04.12


    Calley, alles klar: Du warst, bist und wirst immer der Beste bleiben. Der Größte unter den Größten der Größten. Heil Dir, Billy!

    Bill.L.CalleyBill.L.Calleyam 20.04.12


    Jo, Tschapajew, schon Scheiße, wenn die Westverwandtschaft genauso arm war, wie man selbst. Das war dann kostengünstige Abfallentsorgung. Für den Osten allemal gut genug. Wir haben unserer Ostabteilung immer das geschickt, was die vorher bestellt hatten. Ganz sicher auch nichts Gebrauchtes oder von Aldi. So viel war uns der Klassenkampf auf diesem Wege wert.

    Der_PrignitzerDer_Prignitzeram 20.04.12


    Dein Freundes- und Bekanntenkreis, Willy? Wird nix werden mit der Storry in der "BLÖD", auch wenn das Käseblatt zu dir passen würde. Über Gruppen schreiben die aber nur ab drei Personen aufwärts.

    TschapajewTschapajewam 20.04.12


    Calley, Du Knaller, ich würde Dir das ND und die Junge Welt niemals schenken. Da müsstest Du nämlich lesen können. BILD reicht für Dich. Und nur BILD...

    TschapajewTschapajewam 20.04.12


    Ich freu mich drauf. Haben wir, aus der Zone, doch wegen 4xB die "Revolution" gemacht (BrüsselBILDBananeBundestag). Und nun kostenlos die BILD. Ist ja so, wie früher die Westpakete: Mit den steuerlich absetzbaren Aldi-Puddings (Verfallsdatum eine Woche abgelaufen), den getragenen Mottenpulver-konservierten West-Klamotten. Den Nudeln im Paket, die nudeliger waren als die Zonennudeln (Verfallsdatum einen Monat abgelaufen, aber ebenfalls steuerlich absetzbar). Nun haben wir das alles selbst. Und dazu noch eine kostenlose BILD im Briefkasten. Ach Leute, wie ist das Leben doch schön und lebenswert. Dank BILD!

    Bill.L.CalleyBill.L.Calleyam 20.04.12


    Eine wohlwollend bestenfalls als drittklassig einzustufende Sängerin mit bekanntermaßen diffusem Weltbild möchte die BILD nicht geschenkt kriegen. Na sowas aber auch. Da gerät ja Deutschland aus den Fugen. Der WAZ-Gruppe ist das sogar einen Artikel wert. Mit Konkurrenz hat das natürlich gar nichts zu tun. Ich möchte das ND und die Junge Welt nicht geschenkt kriegen. Mein gesamter Freundes- und Bekanntenkreis auch nicht. Bitte darüber berichten! Wünsche mir die erste Seite der BILD dafür. Dann liest es jeder.

    zero5000zero5000am 20.04.12


    Das ist natürlich für die Existenz Deutschlands eminent wichtig. Bei 2,7 Mio verkauften Exemplaren, machen sich die paar Hansel unheimlich wichtig. Sollen ihre toten Köpfe darin einpacken und die Mutter Holofernes gleich mit.


    Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

    Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren