Ohne deutsche Jugend – keine deutsche Zukunft!

x 13
 
 
Ohne deutsche Jugend – keine deutsche Zukunft!
 
  •  

    x 0
  •  

    x 0
  •  

    x 5
  •  

    x 3
  •  

    x 5

    Beitrag melden


    3. Südwestdeutscher Kulturtag: Im Gespräch mit Udo Pastörs Nur noch einmal schlafen, dann ist es soweit: In Deutschlands Südwesten steigt die dritte Auflage des großen Kulturtages der JN. Neben einem bunten Rahmenprogramm für Jung und Alt werden auch wieder namhafte Redner für klare Worte sor

    Auf freies-pommern.de weiterlesen

    41 Kommentare

    Kommentare zu Ohne deutsche Jugend – keine deutsche Zukunft!

     

    WaltlWaltlam 05.05.12


    prigi, was für Familientradirionen? Seine Familie ist doch die Mutter seiner Kinder, das Stachelschwein und die Stachelrochen-Dame. Doch zu der will er ncht mehr, denn 2 mal Sex dann wären beide Füsse weg.

    WaltlWaltlam 05.05.12


    b.L.C bekam 3 Punkte, nur einer 4! Ja das ist ganz einfach; einen für B. (ist zero) einen für C. (ist smartphon, einen für C. ist die DAME von Hanoi, dafür bekam diese heute frei. Der kalmar sagte und da hat er Recht: "Jeder Extremist, bastelt sich seine WELT SELBER": schau mal rund um DICH; ALLES IST EINE VON DIR GEMACHTE WELT UND DOCH NICHT DEINE WELT. B.C du weißt doch, daß ich es mit dir immer gut meine. Ich rate dir , mach dich auf die Socken, denn wenn der Schwabenengel mal durchdreht, wirst du nicht nur abends wimmernd am Boden liegen, sondern den ganzen Tag. Also, Fair Well und ab die Kanonenkugel. Mach dir eine schöne Zeit und lass es dir nicht umsonst machen, sonst mußt es dir immer selber machen und bei deinen gebrechen----sei da vorsichtig, wenn du durchdrehst reißt du ihn dir selber aus und dann hast du keinen. Keinen Fuss, keinen mittelfuß und --- haste sonst überhaupt was?

    Der_PrignitzerDer_Prignitzeram 05.05.12


    Aber nur, wenn er noch zwei von seiner Sorte als Stütze zur Seite gegeben bekommt. Sonst haut ihn der Dreijährige wech, unseren großmäuligen Glatzenhuber. Der feige Strolch ist doch nicht umsonst verdufftet nach Amiland. Aber eins muss man ihm dennoch lassen, Familientraditionen scheinen ihm echt viel wert zu sein.

    rote-Tunterote-Tunteam 05.05.12


    Du traust aber Willy wenig zu. Mit nem Dreijährigen nimmt er es auf.

    TschapajewTschapajewam 05.05.12


    WBilly, Du ausgebürgerter Super-Keks: Hast wohl in Geschichte gepennt oder gerade mal Grundschule 1. Semester geschafft. Der "Herr Hitler" mit seinen Braunen Horden hat nicht nur Deutschland geschafft. Er hat dafür gesorgt, dass halb Europa planiert war. Von den Toten ganz zu schweigen. Und es soll welche von den "wie Kruppstahl Harten" gegeben haben, die sich vor Mut eingeschissen haben. So wie Du MG-Held es möglicherweise auch zustande bringen wirst, wenn´s mal hart auf hart geht...

    WaltlWaltlam 05.05.12


    betr: B.L.C interne Beurteilung des Falles, für Sachbearbeiter Dr. r-Tunte - vor 13 Std. übersendendet

    WaltlWaltlam 04.05.12


    ja dass finde ich könnte unseren Bemühungen förderlich sein. Hr. Kollege, machen sie in diesem Sinne weiter, alles zum Wohl des Patienten. Uns zeichnet aus, das wir in vollkommen neuen tiefen der menschlichen Psyche laborieren und ich glaube es wird das Wissen der Menscheit, dahingehend bereichern, dass man erkennen wird, dass eben in manchen fällen (eben wie in diesem) keine Aussicht besteht, zu Helfen. Doch im Dienste der Menschlichkeit, sind wir es schuldig, alles zu versuchen, den wenn er auch mehr ein ALIENS aus einer Vergangenen Zeit ist, wir müssen ihm irgendwie Helfen. Wenn wir auch keinen Dank erwarten können, doch das Wissen, alles getan zu haben, lässt uns erkennen, dass man nicht aufgeben darf - wenn man auch vermeint, es geht nicht mehr - der ist verloren, doch Mensch sein, heißt Menschlich sein und Menschlich sein, heißt HELFEN, Er wird das niemals verstehen, doch es ist unser Beruf und ich freue mich, dass sie sich so selbstlos in dieser Sache - bemühen

    rote-Tunterote-Tunteam 04.05.12


    Da sage ich nichts, will doch mal wissen, ob sich Willy's Erzählungen wenigstens in diesem Fall bestätigen. Da er schon seit seiner Kindheit dort immer im Urlaub war, kennt er sich bestens aus. Da kann Willy sich dann nicht rausreden. Das Bild habe ich schon geschickt, damit dort nichts schief geht.

    WaltlWaltlam 04.05.12


    rote-Tunte, tauche nicht zu sehr in die Tiefen dieser unbekannten Tiefen ein, die wir in so einem Ausmaß noch nicht hatten. Der B.L.C ist da Brisant, da ist eine Neutronen Bombe, eine überschaubare sache. Bekommst du da was raus, so lass es hier bei unserer Hilfe für den B.L.C nur tröpfchenweise zu unserer Therapie zu

    WaltlWaltlam 04.05.12


    alles klar., der B.L.C liest BILD, darum seine aggresivität. Ich sagte ja immer, der kann gar nichts dafür, man muß ihn nur auf die richtige Spur bringen. Ich glaube aber nicht an deutschnationale Einstellung, denn das vermischt sich alles mit MULTI-KULTI und was soll bei so einem misch masch - rauskommen.

    WaltlWaltlam 04.05.12


    ja kalmar und darum bleibt denen dann nur der 8. Tag zum Lernen, was der Garant für "dumm wie Bohnenstroh- ist"

    WaltlWaltlam 04.05.12


    Tschapi, ja und neu heranwachsende, stecken in den ganzen: Hartz4, keine Lehrstellenplätze - nur für Mindestlöhner und Leiharbeiter- Posten und der Opa flucht den ganzen Tag wegen der niedrigen Rente und die Oma kommt aus dem Weinen nicht raus und der Vater schmeißt Molotow Flaschen und rennt mit jeder Bewegung mit die gegen das System ist und wie sollen da noch solche die "flink wie Windhunde und zäh wie Leder sind - heranwachsen." Studieren geht nur für Kinder von Spitzenverdienern und sind welche arm, dürfen sie 7 Tage die Woche Prospekte austragen und am 8. Tag dann, dürfen sie Lernen. Da bleibt dann nur KOMMA-SAUFEN, denn nüchtern, würden diese alle mit Brechstangen zum Einkaufen gehn

    Der_PrignitzerDer_Prignitzeram 04.05.12


    Hört sich nich gut an für Willy. Sag' bloß nix genaueres in Punkto des Zeitraumes, sonst wird Willy vorher noch vom wilden Affen gebissen oder von 'nem geilen Alligator vergewohltätigt.

    rote-Tunterote-Tunteam 04.05.12


    Ne, schick ich Willy nicht. Mein Rechtsanwalt hat mehrere Jahre in Florida gelebt und will im Sommer dort hin, alte Freunde besuchen. Hab ihn gebeten, mal bei Willy und der Nachbarschaft nach dem Rechten zu schauen. Da bin ich ja mal gespannt, was der Willy so treibt. Könnte ja wieder für eine Überraschung gut sein.

    Der_PrignitzerDer_Prignitzeram 04.05.12


    "Nur noch einmal schlafen, dann ist es soweit:" - geil!!! Der richtige Stoff für Willy und seine Stachelschweincombo! Dann ist es soweit, der Postbote klingelt und bringt das neue Holzbein vorbei! Oder:"Wenn der Postmann zweimal klingelt" - da solltest du dann hellhörig werden, Willy. Vielleicht willer ja auch zu dir?

    rote-Tunterote-Tunteam 04.05.12


    Mensch Willy, du "Fachkraft". Du bist doch auch ein Nazibalg und bist du zu etwas zu gebrauchen? Nein! Stell dir mal vor, deine Nazifreunde sind alle so dämlich wie du, wo bleibt dann die "Kampfkrsft"? Zwei Treffen wolltest du organisieren, beim ersten Treffen, Lebensmittelvergiftung und beim zweiten Treffen vergewaltigt dich ein Stachelschwein und frist dir den Fuß ab. Wenn du dich dann mit deinen rechten Hohlköpfen zu Versammlungen verabredest, kommt nach der dritten Versammlung von dir nur noch die rechte Hand, weil der Rest von dir abhanden gekommen ist.

    kalmarkalmaram 04.05.12


    Billy, die Neonazis werden "Mein Kampf" genau so wenig lesen wie die Neostalinisten die Werke Lenins oder Lenin die Werke von Karl Marx. Jeder Extremist bastelt sich seine kranke Welt selber.

    Bill.L.CalleyBill.L.Calleyam 04.05.12


    Wo der Trend hingeht dürfte klar sein. LINK . Dazu noch Lehrer mit deutschnationaler Einstellung, die das ordentlich vermitteln. Vielleicht ist das ganz gut als Gegengewicht zu den roten Horden, die Deutschland kaputt machen wollen. Die wollen 1918 nochmal wiederholen. Dem kann man nicht zeitig genug begegnen.

    kalmarkalmaram 04.05.12


    Schapi, du hast die für die Nazis wichtigste Eigenschaft vergessen: "Hart wie Kruppstahl, zäh wie Leder, flink wie die Windhunde und dumm wie Bohnenstroh!". Deswegen ließen sie sich ja auch so gläubig verheizen.

    TschapajewTschapajewam 04.05.12


    Du waltl, der hat eine andere DEUTSCHE JUGEND gemeint, der Pastörs: "Hart wie Kruppstahl, flink wie die Windhunde und zäh wie Leder". Diese Jugend wurde nur leider verheizt...


    Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

    Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren