Neues Einkaufszentrum: SPD-Forderung abgelehnt

x 24
 
 
Kein Bild verfügbar
 
  •  

    x 0
  •  

    x 0
  •  

    x 7
  •  

    x 7
  •  

    x 10

    Beitrag melden

    Eingestellt von
    Hans Otto
    am 07.07.12in Unterhaltung via aachener-zeitung.de

    Übach-Palenberg. Das sah schon fast nach Urlaubsvorfreude aus, als die ersten Tagesordnungspunkte bei der Übach-Palenberger Ratssitzung am Mittwochabend ohne Wenn und Aber agehakt wurden. Ein wenig Diskussionsbedarf gab es aber dennoch.

    Auf aachener-zeitung.de weiterlesen

    34 Kommentare

    Kommentare zu Neues Einkaufszentrum: SPD-Forderung abgelehnt

     

    BaghiraBaghiraam 12.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Verehrte Mitkommentatoren, noch nicht gemerkt, meine Meinung, dass versucht wird dieses für die Politik oder für gewisse Bereiche der Politik gefährliche Meinungsbildungsinstrument lächerlich zu machen.Von Harzer bis zum ..... Roller ist es nicht sehr weit.Der letzte Verswuch uns auszuhebeln war Weißborn´ s Angebot zum Dämmerschoppen; dämmert es Ihnen? Hätten sie dort Ihre Identität preisgegeben hätten sie sich nen neuen Namen suchen müssen. Die Gedanken sind frei-Heinrich Heine- auch die Meinen!

    ÜbacherÜbacheram 11.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    "Harzer" haben wir in Übach-Palenberg mehr als der Stadt guttut. Die liegen uns Steuerzahlern auf der Tasche und wählen dann die Partei, die unser geld mit vollen Schaufeln zum Fenster raus wirft. Das stinkt zum Himmel, meine Herren Gesangsverein! Nur gut das sie bald damit beschäftigt sind zur ARGE nach Geilenkirchen zu laufen. In der Zeit können sie schon mal nicht so viele Dummheiten machen und Kneipen auf dem Weg sind auch eher knapp.

    KritikerKritikeram 11.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    @Wähler: Mit der Einstellung würde ich keine Leserbriefe schreiben und mich schämen. Heiner Weißborn hat wohl recht, die Öffnungszeiten in Übach-Palenberger Kneipen zu beschränken. Ich empfehle für seinen Wähler 8.00 Uhr, damit unser "Harzer" auch mal ins Bett kommt und seine Kinder hoffentlich in die Schule.

    ÜPÜPam 11.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    @Nichtwähler. Sie haben es genau richtig auf den Punkt gebracht.

    NichtwählerNichtwähleram 11.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    @Wähler: Kommen Sie nun aus dem Harz oder bekommen Sie Hartz IV ? Bald werden die Hartz IV - Empfänger zu Fuß oder mit dem geliehenen Fahrrad nach Geilenkirchen radeln müssen. Bei Einbestellungen schon mal mehrfach die Woche. Herrn Schmitz-Kröll wird sicherlich seine Getreuen gern fahren.

    WählerWähleram 11.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Mir geht es gut in Übach. Hate immer alles was ich brauche vor der Türe und bald auch ein neues Einkauszentrum mit Kneipe. Als Harzer habe ich nicht viel Geld doch die SPD hat für mich alles getan. Bei Problemen weiß ich wo ich hingehen muß, danke dafür auch an Herrn Schmitz-Kröll.

    Max aus ÜbachMax aus Übacham 11.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Hallo Zusammen, Ich finde man sollte kein Einkaufszentrum bauen weil das die kleinen alle kaputt macht somit auch die Innenstädte. Schaut euch doch mal um wir machen eins in Geilenkirchen und die Städte Alsdorf und Baesweiler machen auch ihr rennen. Außerdem sollte jeder einen hintern in der Hose haben und seinen richtigen Namen hier rein schreiben. Meistens stecken sowieso Mitglieder der SPD,CDU und UWG dahinter. Bis dann Gruß Max Früchtel

    EierkuchenEierkuchenam 11.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Genau @usert! Unser Paul hat sich aufgeopfert bis an den Rand seiner geistigen und körperlichen Leistungsfähigkeit. Noch heute steht er den Bürgern mit seinem Wissen aus dem Rathaus massiv zur Seite. Verklagt die Stadt und läßt auch sonst nichts anbrennen. Leider hat er damals unser Kanalnetz nicht verkaufen dürfen! Wo ständen wir heute ohne den persönichen Einsatz von PSK und seiner Familie? Das bisschen Derivat-Verluste, die dumme Angelegenheit mit der Klangbrücke und die nicht eingelösten Versprechungen, Hunderte von Arbeitsplätze in der Schokoladenfabrik für Übach-Palenberger zu schaffen, das alles ist doch nichts gegen den Neubau des Hallen- und Freibades, auch wenn das Ü-Bad bald geschlossen wird. Wir sind stolz auf seine Weitsicht und sein Verantwortungsbewußtsein den Bürgern gehenüber. Also lasst es gut sein. Wo gehobelt wird fallen Spähne. Unser Paul ist auch nur ein Mensch.

    user1user1am 10.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    PSK hat sicherlich viel für unsere Stadt gemacht, aber diese dumme Derivate heben dies alles wieder auf. Ob wissend oder unwissend diese Pokerpartie wäre ich nicht eingegangen, schon garnicht mit Geld was ich verwalten soll. Leider hat die alten regierenden der SPD u. Grüne dies nie verstanden. Hoffentlich kommen wir aus diesen Mist bald raus mit W.J.

    EierkuchenEierkuchenam 10.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Ich finde auch, die Politik ist seit Jahrzehnten TOP! PSK hat uns alle sehr gut als Bürgermeister vertreten. Wir sind stolz auf das von ihm uns seiner Partei Geschaffene. Ich bin für ein Denkmal für PSK auf dem Rathausplatz. Nur die dumme Bevölkerung, die nicht begreifen will, wie toll es unter der SPD-Vorherrschaft war, redet alles so sehr schlecht und ist kein Stück dankbar. Lasst uns eine Menschenkette vom Rathaus zum Wohnhaus von PSK bilden, damit wir unserer Ehrerbietung den nötigen öffentlichen Nachdruck verleihen können. Und fragen wir mit einer Unterschriftenaktion beim Vatikan an, ob nicht doch schon zu Lebzeiten eine Seeligsprechung das Maß aller Dinge ist. "Paule, wir danken Dir, für Deine Gnade hier..." Und Heiner darf die Verkündung in der Karlskapelle vornehmen. Oh, wie wird mir warm ums Herz"

    NachbarNachbaram 10.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    @usert1:Ich will garnichts schlecht reden,aber der ,der im EKZ ausgegeben wird kann nicht in den Übacher oder Palenberger Geschäften landen.Somit nimmt man billigend in Kauf eine Kaufkraft Verlagerung.

    user1user1am 10.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    @nachbar In Übach oder Palenberg gibt keine so große Ladenlokale für solche Geschäfte. Und wieso soll es nichts für unsere Stadt bringen? Es gibt leider immer wieder Leute die alles schlecht reden müssen. Gehören sie auch dazu? Ich habe die Hoffnung das dies für unsere Stadt wirtschaftlich gut ist.

    ScherpenseelerScherpenseeleram 10.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    @Nachbar, schon mal was von Synergieeffekt gehört.@Alle, Warum soll ich jetzt nach Übach oder Palenberg fahren, viel gibt es nicht, da sind Gelenkirchen und Baesweiler schon Interessantere Ziele um mein Geld unter die Leute zu bringen. Es fehlt in ÜPa einfach die Auswahl.Ich wünsche mir, das durch die Errichtung des Einkaufzentrums eine gewisse Auswahl stattfindet. Ansonsten frage ich mich, warum in der Vergangenheit die Stadt nichts unternommen hat um etwas ähnliches wie früher das CaDeCe nach ÜPa zu holen. Mann kann sprechen mit wem man will, alle schwärmen noch vom CaDeCe.

    NachbarNachbaram 10.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Man kann ja mal die Frage stellen wer will eigentlich das EKZ? Es sind doch wohl Träumer die glauben ein EKZ am Wasserturm würde für Übach oder Palenberg Veränderungen bringen.Man hätte lieber Übach und Palenberg attraktiv gemacht.ZB.attraktive Geschäfte,denn wo kleidet sich MANN oder FRAU ein?

    AnnetteAnnetteam 10.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Es ist ein absolut kindisches Verhaltensmuster, daß Herr Weißborn mit seiner SPD-Stadtratstruppe an den Tag legt. Das neue Einkaufszentrum kommt nicht von uns, deshalb suchen wir mal schnell jedes Haar in der Suppe, selbst diejenigen, die die Sozialdemokraten vorher hineingelegt haben. Dachbegrünungsforderung: Ein echter Brüller!. Wo ist sie bei LIDL und den Baukörper von Dohmen? Warum wurde sie damals unter der Mehrheit der SPD nicht umgesetzt? Die Bürger werden von Weißborn und Konsorten für dümmer gehalten als die Polizei erlaubt. Wo waren denn die heutigen NEIN-SAGER als es um das "Highlight" (so O-Ton Weißborn damals) ging, oder bei dem Millionengäbern "Gewerbegebiete"?

    BaghiraBaghiraam 09.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Schreibt Eure Beiträge weiter, vor Allen darüber, was 1000 Fahrzeuge/Tag zusätzlich an CO² in Übach_Palenberg zur Luftverbesserung beitragen. Können Sie alle nachrechnen; kennen ja den Wert des Ausstoßes Ihres Fahrzeuges; gibt bestimmt bald Brennstoffe, denen Parfum zur Luftverbesserung beigemischt wird. Möglich ,dass es bald Windkraftwerke gibt, die die Luft beschleunigen damit der CO²-Ausstoß schneller verteilt werden kann: Galgenhumor nein, wenn Keiner mehr richtig atmen kann, dann werden auch die Käufer weniger. Ist doch auch ne Lösung ,so als Alternative zur Dachbegrünung. Ja glaubt denn Einer,wenn 2014 die Einweihung ist-wahrscheinlich kurz vor der Kommunalwahl 2014- dass dann noch jemand über Umweltbelastung redet! Die Gedanken sind frei-noch- "Heinrich Heine"-auch die Meinen.

    BeobachterBeobachteram 09.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Nachdem hier im Forum fiele ktitische Beiträge der Zensur zum Opfer gefallen sind und ein Artikel mit Kommentaren komplett fehlt, lassen sie uns alle Ringelreihen hier spielen, backe, backe Kuchen und auch sonst auf Friede, Freude, Eierkucken machen. Das freut die Zeitung, hebt die Stimmung und mit Brot fürs Volk sind schon andere zum Ziel gekommen. Also: Du bist prima! Dich da hinten kann ich auch gut leiden. Wir in Übach-Palenberg sind stolz auf unsere Stadt und insbesondere auf unsere Politiker. Niemand hat jemals einen Fehler gemacht. Die Verschuldung kommt aus Griechenland und ist eben eine ansteckende Seuche, wofür wir alle nix können. Und mit: Schaka, Schaka werden die Probleme klein wie Flöhe. "Heiner, Du schaffst es!" Das wäre ja gelacht! PSK hat uns doch auch geschafft!!!

    BürgerBürgeram 09.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Sie aber auch ÜP.

    ÜbacherÜbacheram 09.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    @F."45 Jahre lang Schulden machen und dann Nebelbomben zünden. Das funktioniert so nicht! Seit 2009 sind die "Neuen" am Regieren.Wie hoch sind denn die Verschuldung in den 3 Jahren gewachsen. auch Nebelbomen?

    ÜPÜPam 09.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    @Bürger. Lassen sie es einfach gut sein.


    Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

    Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren