Darf man sich „Guten Appetit“ wünschen? | Der Berater.de – Alles, was Männe

x 24
 
 
Kein Bild verfügbar
 
  •  

    x 0
  •  

    x 0
  •  

    x 10
  •  

    x 8
  •  

    x 6

    Beitrag melden

    Eingestellt von
    Gerrit L
    am 08.07.12in Unterhaltung via derberater.de

    „Guten Appetit“: Ist es eigentlich höflich, das seinen Tischnachbarn zu wünschen? Der Berater weiß es

    Auf derberater.de weiterlesen

    6 Kommentare

    Kommentare zu Darf man sich „Guten Appetit“ wünschen? | Der Berater.de – Alles, was Männe

     

    MartinMartinam 27.02.13via DerBerater


    Ich sage weiterhin "Guten Appetit" denn das ist freundlich gemeint!! Und was die weltfremden Leute aus dem Elfenbeinturm dazu sagen interessiert mich nicht!!!!!

    ArneArneam 09.09.12via DerBerater


    Teil 3 meines Kommentars Vielleicht war es in den gehobenen Kreisen nicht so, weil man dort auch mit Menschen zusammen isst, die man nicht leiden kann. Dann ist es aber unhöflich sich nicht guten Appetit zu wünschen und diesen Umtand dadurch in den Raum zu stellen.

    ArneArneam 09.09.12via DerBerater


    Teil 2 Es ist nicht unbedingt unhöflich nicht guten Appetit zu wünschen, da man ja davon ausgehen kann, dass man sich gegenseitig dieses wünscht. Es ist aber nicht schlecht, dass man dem geliebten Menschen hin und wieder seine Sympathie ihm gegenüber ausdrückt. Beispielsweise eben dadurch, dass man sich einen guten Appetit wünscht... Das war übrigens auch schon immer so...Vielleicht war es in den gehobenen Kreisen nicht so, weil man dort auch mit Menschen zusammen isst, die man nicht leiden

    ArneArneam 09.09.12via DerBerater


    Da sieht man mal, dass man auf Benimmexperten nicht hören sollte.Man sollte lieber nachdenken,sich in andere einfühlen und die jeweilige Situation analysieren... Wenn man mit jemanden zusammen essen geht oder gar sich in privaten Räumen zum Essen trifft, dann ist man mit demjenigen wohl in Sympathie verbunden. Das heißt dann auch, dass man den Mittafelnden alles Gute von Herzen wünscht. Warum sollte man das dann auch nicht ausdrücken? Es ist nicht unbedingt unhöflich nicht guten Appetit zu wüns

    DanDanam 14.07.12via DerBerater


    Was für Spießer Regeln. Ich frage mich wer bei einem gemeinsamen Essen solche Gedanken hat.

    Gerrit LGerrit Lam 08.07.12via DerBerater


    Ich denke, man sollte auch kein gutes Essen mehr zubereiten, das lenkt nur von der gemeinschaftlichen Atmosphäre ab. Wenn ein Kellner dagegen durch seine Worte ausdrückt, dass ich für ihn bloß eine Geldquelle bin, dann wirkt das höflich.


    Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

    Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren