Vandalismus im Bahnhofs-Parkhaus: Stadt sperrt zwei Decks

x 14
 
 
Kein Bild verfügbar
 
  •  

    x 0
  •  

    x 0
  •  

    x 3
  •  

    x 5
  •  

    x 6

    Beitrag melden

    Eingestellt von
    ...
    am 12.07.12in Unterhaltung via aachener-zeitung.de

    Geilenkirchen. Von zunehmendem Vandalismus sind die beiden Parkhäuser hinter dem Rathaus und besonders am Bahnhof betroffen. Seit über einem Jahr treffen sich im Parkhaus an der Friedensburg junge Menschen, die in den Nächten lautstark und unter Alkoholkonsum ihrem «Tatendrang» freien Lauf lassen.

    Auf aachener-zeitung.de weiterlesen

    42 Kommentare

    Kommentare zu Vandalismus im Bahnhofs-Parkhaus: Stadt sperrt zwei Decks

     

    IchHabsIchHabsam 16.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Fangt die Halbstarken ein, gebt ihnen einen Hammer und dann ab mit denen zur alten Molkerei, können sie sich da austoben.

    Nicht VersteherNicht Versteheram 16.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Das in dem Parkhaus am Bahnhof manch Jugendliche Vandalismus betreiben will ich nicht bestreiten,dass dort auch schon mal gefeiert wird, auch nicht.Dies ist nicht außschließlich in den beiden oberen Ettagen zu beobachten, sondern in fast jeder.Aber das diese Jugendlichen für einen maroden Kunststoffbelag verantwortlich sein sollen halte ich auch für sehr "An den Haaren herbeigezogen". Und anstatt da oben die beiden Decks zu sanieren, wird einfach geschlossen.Durch das schließen werden dann die Wasserschäden auch nicht geringer.Hier zeigt der Gebäudemanager und die Verwaltung mal wieder wie einfach es ist alle Schuld von sich zu weisen.

    Charles BronsonCharles Bronsonam 15.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Solange hier wie im stadtrat alles vernebelnde Kommentare erscheinen wie "Wo sollen die armen Jugendlichen denn sonst auch hin in Geilenkirchen?" solange wird es Vandalismus geben! Sachbeschädigung etc. sind Straftatbestände und müssen als solche konsequent geahndet werden, egal wo Jugendliche sich aufhalten können, wollen, sollen. Stadtverordnete, kommt endlich in die Gänge und sorgt - falls erforderlich auch mit harter Hand - für ein schnelles Ende dieser kriminellen Umtriebe. Denkt daran: Eure Wähler wollen ihr Recht auf Sicherheit, nicht auf Selbstverteidigungskurse der CDU, von da aus ist es nämlich nicht mehr weit zum recht auf Selbstverteidigung!!!

    GK-BauGK-Bauam 15.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Was ich nicht nachvollziehen kann ist, das hier Äpfel mit Birnen verglichen werden. Zeitgleich des Vandalismus wird auch das bauliche Problem und deren Instandhaltungsversäumnisse den jugendlichen zugeschoben. Also so, schonmal gar nicht.Fakt ist, das ein fachgerechter und instandgehaltener Bodenbelag nicht so mir nix dir nix sich ablöst. Entweder geschieht das durch mechanische Einwirkung oder durch alterungsbedingte oder nicht fachgerechte Bodenbelagsarbeiten.Hier ein Bild einzustellen, welches noch garnicht realisierbar ist, ist fehl am Platze.Oder gibt es bereits ein vorliegendes Gutachten hierzu.

    GutmenschGutmenscham 14.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Machen wir's einfach wie immer und schieben die Schuld auf die Banken: Die haben unsere Wirtschaft ruiniert und Arbeitslosigkeit verursacht. Die Jugendlichen haben keine Perspektive mehr und bauen ihren Frust im Geilenkirchener Parkhaus ab.

    K.F.RK.F.Ram 14.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Die Jugend immer die Schuld zu geben halte ich nicht für richtig.Es sind nur immer die selben die ausrasten,und das in verbindung mit Alkohol.Viele davon sind Stadtbekannt.Wenn ich höre es wird nichts für die Jugend getan,das stimmt nicht,es gibt viele die in Vereinen sind,die viel mit der Jugend unternimmt.

    Uwe K.Uwe K.am 14.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Wenn der bericht des Autors stimmt, dann ist das Problem doch schon seit über einem Jahr bekannt.Und in dieser Zeit hat es keiner geschafft diesem Treiben Einhalt zu gebieten ? Traurig ! Und ich glaube kaum,das man hier etwas gegen die Jugendlichen hat die sich in den Parkhäusern friedlich und mit BMX oder Skateboard aufhalten.Aber auch ich habe so einige skurrile Gestallten dort gesehen, wo bei mir ganz ehrlich die Zivilcourage ganz woanders hinging.Hier sind wirklich besser geschulte gefragt um dieses Problem anzugehen.

    @Wir drehen uns@Wir drehen unsam 14.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Die drahtumfesselten Notschilder, die Lampen mit besonders dickem Glas, die Installation der Brüstung und die Blitzableiter waren natürlich auch von minderer Qualität...

    Sich SorgenderSich Sorgenderam 14.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    @Außenort und den darunter.Erst mal "Außenort"

    Wir drehen uns!Wir drehen uns!am 14.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Auch wenn sich das vllt komisch anhört, wäre ich dafür, dass man eine Einigung zwischen Stadt und Jugendlichen findet. Es sind sicherlich nicht alle Jugendliche. Ganz im Gegenteil vllt eine Hand voll. Ich finde es ehrlich gesagt traurig, dass sowas überhaupt an die Presse muss. Es sollte gehandelt werden, jedoch so, dass jeder zu seinen Fehlern steht und nicht ein fehlerhafter Bodenbelag auf Jugendliche geschoben wird.

    WandererWandereram 14.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Nicht nur im Parkhaus.Heute Morgen noch gesehen im Wurmauenpark,,,Alle Bänke,die mit dem Betonsockel, umgestoßen ! Und das wo die Polizei unmittelbar vor Ort ist. Pfui,schämt euch,ihr, die sowas machen.

    @Wir drehen uns@Wir drehen unsam 14.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    "Im Parkhaus abhängen" ist ja nicht das Problem, aber die Einrichtung zerdeppern und Glasflaschen dort zertrümmern, wo Menschen laufen - ist das ok?

    JugendlicherJugendlicheram 14.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Es ist immer leicht zu sagen "die bösen jugendlichen". Bei den ersten schäden hätte man schonmal so schlau sein sollen ein oder zweimal am wochenende die polizei zum nachschauen vorbei zu schicken. Ich verstehe schon, dass man als jugendlicher nix anderes zutun hat als irgendwo rumzuhängen in so einer stadt wie geilenkirchen. andererseits ist das keine entschuldigung dafür, das Parkhaus auseinander zu nehmen. Ich würd sagen von beiden seiten schlecht gehandelt

    Wir drehen uns!Wir drehen uns!am 14.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Es ist eine Schande, dass alle Jugendliche unter einen Hut gepackt werden. 50% hier werden mit Sicherheit selbst Kinder haben, vllt auch etwas ältere Kinder. Fragen Sie Ihre Kinder doch mal, was es hier in Geilenkirchen für unsere Jugendlichen gibt!-Nämlich nichts. Jugendliche, die Älter als 14 oder 16 sind, werden von Bolzplätzen verscheucht und dann wundert man sich, dass diese in Parkhäusern sitzen? Gehirn einschalten. Ich will nicht sagen, dass die Stadt es selbst Schuld ist, aber wie ich eben auch gelesen habe, ärgern sich Bürger darüber, dass alle Lampen aus sind.-Verständlich, wieder ein Grund, warum die Jugendlichen ins Parkhaus flüchten.

    ··am 14.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Na klar. Fehlende Einrichtungen für Jugendliche sind für den Vandalismus verantwortlich. Ich frage mich, ob manche User auch so nachsichtig reagieren würden, wenn ihr Eigentum mutwillig zerstört wird.

    Christian L.Christian L.am 14.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Einige sollten sich hier mal etwas mäßigen. Alle Jugendlichen in einen Sack packen und draufhauen ist nicht sinnvoll. Und auch wenn es die Tat im Parkhaus nicht legitimiert, aber die Jugendlichen haben doch wirklich kaum einen Ort, wo sie was unternehmen können. Selbst auf Fußballplätzen werden Jugendliche doch oft verscheucht, weil die ach so erfolgreiche Kreisliga-Mannschaft nen guten Rasen braucht. Und wenn die Stadt doch weiß, dass regelmäßig im Parkhaus gefeiert wird, warum schickt man da nicht mal die Polizei hin? Nachher weinen und Jugendliche per Zeitung an den Pranger stellen ist großes Tennis...

    @Parkhaus@Parkhausam 14.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Es gibt den Wurmauenpark. Aber der wurde ja auch schon verschandelt.

    hannahannaam 13.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Schade, das soviele Wutbürger unterwegs sind. War 20 Jahre mit dem Zug unterwegs, von GK aus.Bis auf ein paar unangenehme Vorfälle,ein paar mal angespuckt, und angepöbelt. Als Frau würde es immer schlimmer,

    @Parkhaus@Parkhausam 13.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Dumm und Dümmer! Mehr fällt mir zu so einem geschriebenen Müll nicht ein. Lernt erst einmal was benehmen ist bevor man Euch hier etwas schönes einrichtet. Ich bin mir ganz sicher, dass Euch demnächst Euer Spaß vergehen wird. Die Verwaltung wird schon zeigen, wer hier die Hosen an hat.

    ParkhausParkhausam 13.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Dann soll die stadt plätze eintichten an denen sich jugendliche treffen können ohne gestört zu werden. Die frechheit von park ist kein ort für uns, genauso wie jeder andere ort in der stadt. Und herr fiedler soll sich bicht wundern, das die kriminalität im wie zB vandalisimus steigt, wenn er im GESAMTEN stadtgebiet die strassenbeleuchtung ausknipst!!!


    Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

    Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren