Viele Gastwirte fürchten sich vor dem Rauchverbot

x 13
 
 
Kein Bild verfügbar
 
  •  

    x 0
  •  

    x 0
  •  

    x 6
  •  

    x 3
  •  

    x 4

    Beitrag melden

    Eingestellt von
    B
    am 13.07.12in Unterhaltung via aachener-nachrichten.de

    Aachen. Die von der rot-grünen Landesregierung angekündigten Verschärfungen des Nichtraucherschutzes sorgen für heftige Diskussionen und herbe Kritik bei Aachens Gastwirten. Gerade kleinere Kneipen seien in ihrer Existenz bedroht, befürchteten zahlreiche Gastronomen.

    Auf aachener-nachrichten.de weiterlesen

    23 Kommentare

    Kommentare zu Viele Gastwirte fürchten sich vor dem Rauchverbot

     

    AlemanneAlemanneam 16.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Als erstes gehört es mal ganz strikt verboten, dass Eltern ihre Kinder daheim oder im Auto unterwegs zuqualmen. Da ist nämlich definitiv das Allerletzte und fehlt beim Nichtraucherschutz. Ich hab´s Rauchen vor drei Jahren drangegeben. Ist besser für Gesundheit und Geldbeutel. Außerdem betrifft mich die ganze Diskussion um Bevormundung damit nicht mehr. Ich fände es sinnvoller, wenn es dem Wirt überlassen bliebe, seine Kneipe rauchfrei zu halten, oder eben nicht. Dann kann´s ja der Gast selbst entscheiden, was er will. Aber nehmt doch das Ganze mal zum Anlass, wenigstens weniger zu rauchen, das tut man nämlich offensichtlich, wenn man dafür rauslaufen muss. Und schlimmer als der Rauch selbst ist der Gestank der Klamotten nach kaltem Aschenbecher. Und beim Essen in Restaurants hat´s Gequalme auch immer gestört. Worum es geht, ist doch nur das eigene Ego - wo sich so mancher beschnitten fühlt. Wenn nicht ständig Ausnahmen von der Ausnahme von der Ausnahme gemacht worden wären und man sich dran gehalten hätte, statt Regelungen plump und lapidar zu umgehen, dann würde man heute nicht schon wieder drüber reden.

    CristianoCristianoam 16.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Wenn Rauchverbot, dann ein komplettes ohne jegliche Ausnahme. Dann wird auch kein Wirt benachteiligt, da die Leute nunmal Lust auf Gesellschaft haben und auch als Raucher weiter in die Kneipe gehen werden. In vielen anderen Ländern funktioniert dies reibungslos, nur in Deutschland wird wieder gemotzt.

    RauchenRauchenam 16.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Rauchen, Zigaretten, Zigarren sollten Grundsätzlich verboten werden.

    Öcher WirtÖcher Wirtam 15.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    bei mir kommen dann halt einfach keine Grünen und Gutmenschen mehr rein- trinken eh nur mitgebrachten Fencheltee und sorgne für miese Stimmung- sowas will doch keiner als Gäste haben! Dann lieber Bier, lustige Leute, gesellige Raucher und laute böse Musik- so muss das sein!

    VichterVichteram 15.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    @frankenburger:Was wollt Ihr eigendlich noch,dann bleibt doch in Euren Nichtraucherräumen.Ihr habt lange genug dafür gekämpft,jetzt nutzt sie auch endlich ! Ich meine es nur gut mit Eurer Gesundheit.

    @Frankenbürger@Frankenbürgeram 15.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Volle Zustimmung! Vor allem muss man durch den Raucherbereich gehen, wenn man in den Nichtraucherteil will. Von mir aus sollte sogar das Rauchen im gesamten Gastronomiebereich untersagt sein - auch draußen. Es gibt nämlich kaum etwas ekligeres, als wenn man gerade sein Essen serviert bekommen hat und dann die dichten Rauchschwaden vom Nachbartisch zu einem rüberziehen.

    mofmofam 14.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Bar Zuhause und Kaktus sind meine Stammkneipen, ratet mal warum. Was anderes besuche ich fast gar nicht mehr...

    @Branderin@Branderinam 13.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Eine Entschädigung ist Unsinn, da die Gaststättenbeitreiber schon damals die Chance hatten eine komplett rauchfreie Gaststätte einzurichten.

    aacheneraacheneram 13.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Café&Bar zuhause Sandkaulstr. Ist auch rauchfrei

    FrankenbürgerFrankenbürgeram 13.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    "Stephanie Kessel, Wirtin im «Insulaner» an der Bismarckstraße, ärgert sich vor allem darüber, dass in ihrem Ecklokal für viel Geld eine Trennwand eingebaut worden ist." - Diesen Ärger können meine Frau und ich nicht nachvollziehen. Die Trennwand im Insulaner macht keinen Sinn, da die Tür in der Trennwand permanent offen steht. Wir wohnen zwei Straßen entfernt vom Insulaner. Wir holen manchmal zu essen, sehr lecker, sitzen im Sommer auch auf dem Neumarkt mitunter. Aber in den Insulaner hinein gehen wir nie, da wir beide Nichtraucher sind (meine Frau außerdem Asthmatikerin) und Kinder haben - und die Tür zum Raucherraum nie geschlossen ist. Warum eigentlich nicht? So jedenfalls macht die Trennwand keinerlei Sinn, oder? Wir haben exakt einmal im Insulaner gesessen, nachher stank alles nach Rauch an uns - da die Tür nicht geschlossen ist und es daher auch keinen Nichtraucherschutz im Insulaner gibt. Könnte man als Nichtraucher im Insulaner sitzen ohne Rauch einatmen zu müssen, kämen wir öfter.

    Bäääh...Bäääh...am 13.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Mal sehen, wie lange die Zensur diesmal braucht ... :-))))!Das Maß staatlich verordneter Gängelei von Rot/Grün nimmt langsam hitlerreske Züge an. Und der war immerhin Nichtraucher. Immer mehr drängt sich mir der Verdacht auf, daß vor allem die Grünen (die vor 40 Jahren mal eine offene und der persönlichen Freiheit zugewandten Partei waren) mittlerweile zur NPD der Linken und Pseudo-Gutmenschen verkommen sind.

    BranderinBranderinam 13.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Von mir aus sollen sie ihr striktes Nichtraucherschutzgesetz durchdrücken. Aber dann bitte auch die Wirte entschädigen die Aufwendungen zur Trennung von Raucher und Nichtraucherbereichen hatten. Die Wirte können nichts dafür , daß ich die NRW Politiker nicht entscheiden können.Und nein , ich betreibe keine Gaststätte. Dieses dumme hin und her empfinde ich einfach als unfair.

    MonitorMonitoram 13.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    In der ersten Zeile muß es "bei webnews.de" heißen.

    MonitorMonitoram 13.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Ich finde es interessant, dass nach der Software-Umstellung bei nun wenigstens zu sehen ist, dass ein Kommentar gelöscht wurde und von wem der gestammt hatte. Beabsichtigt ist das aber wahrscheinlich nicht ....

    PuttesPuttesam 13.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    @@user Dass man alles vorgeschrieben bekommt und keine Wahl hat, ist doch Blödsinn. Ich beispielsweise muss mir weder einen Helm anziehen, mich irgendwo anschnallen noch Hundesteuer bezahlen. "Entscheide" ich mich aber dazu Motorrad oder Auto zu fahren, bzw einen Hund zu halten, muss ich auch mit den damit verbundenen Regeln leben können. Und wenn ich mir andere Länder so anschaue, bin ich froh, dass hier so viel reglementiert ist.

    @user@useram 13.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    richtig, genau, es ist eine frecheheit, was man alles vorgeschrieben bekommt. diese regelwut der behörden ist eine anmaßung. helmpflicht, gurtpflicht, hundesteuer usw. alles bekommt man vorgeschrieben und man hat nicht die wahl, frei zu wentscheiden, das man dies alles ohne dieser bevormundung tun und lassen kann.

    Gustav/KnolleGustav/Knolleam 13.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Was für Ferkel verkehren den im Kaktus? Die ziehen Ihr Hemd zwei Tage an.

    KomischKomischam 13.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Komisch, dass die Deutschen immer denken, dass sie etwas besonders seien: In allen Ländern wo das Rauchverbot eingeführt wurde, gab es kein Kneipensterben aufgrund des Rauchverbots!

    User2User2am 13.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Bald wird wohl mehr vor als in den Kneipen los sein.. das wird dann sicher wieder die Anwohner erfreuen und schneller als man sieht hat man ein Aufenhaltsverbot im Freien ...

    UserUseram 13.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Ja verbietet doch direkt alles.. nehmt den Menschen jedliche Entscheidungsfreiheit.. leider ist das nur allzu typisch deutsch..alles verbieten regulieren und dem dummen Volk möglichs wenige Freiheiten lassen. Wenn jemand sein Lokal zur Nichtraucherecke machen will lasst ihn, aber zwingt ihn nicht dazu.. wenn jemand nicht in eine Raucherlokal gehen will dann sucht er sich halt eins in dem nicht geraucht wird. Wie lange wird es wohl noch dauern bis es alkoholfreie Kneipen gibt?!


    Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

    Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren