Microsoft kauft Yahoo!

x 72
 
 
Microsoft kauft Yahoo!

Beitrag melden


Rettung für Yahoo! Für 45 Milliarden Dollar will Microsoft den angeschlagenen Medienkonzern Yahoo! kaufen. Dieser verkündete vor kurzem er wolle über 1000 Mitarbeitern feuern.

Auf adnonsense.de weiterlesen

13 Kommentare

Kommentare zu Microsoft kauft Yahoo!

 

DollarmenDollarmenam 01.02.08


Microsoft kauft Yahoo!

Wettbewerb schon, aber bitte im gesamten Internet, doch nicht so!

BombaBombaam 01.02.08


E.on vernichtet nicht Geld, es sorgt für Abschreibungsbeträge!
Was ich angeblich nicht verdiene, muss ich auch nicht versteuern.

Wo kommen wir denn dahin, wenn die Steuerlast höher wäre als die erhaltenen Subventionen? Das geht ja nun gar nicht! Dann müsste E.ON ja tausende Leute entlassen! ;-)

MerchenmanMerchenmanam 01.02.08


Google kauft doch regelmässig andere Firmen auf, also da muss man sich echt keine Sorgen machen

siliumsiliumam 01.02.08


Wenn man sich die Marktanteile von Yahoo und search.msn anschaut kommen die immernoch nicht annähernd an google ran...also eine ernsthafte Gefährdung für Google ist nicht vorhanden. Aber ein bischen mehr Wettbewerb würde ja auch nicht schaden...

currypommescurrypommesam 01.02.08


Wenn es den Kursen gut tut wird es sich irgendwo lohnen.
Dieses Gerücht hat sich im Mai 07 schon einmal gelohnt.

freischnauzefreischnauzeam 01.02.08


Der Deal ist doch seit langem bekannt. Es ist aber erstaunlich, dass deshalb deutsche DAX-Aktien gekauft werden. Gibt es da irgendein Unternehmen im DAX, das von dem Deal profitiert? Oder wieder die übliche Abzocke der Kleinaktionäre?

presswurstpresswurstam 01.02.08


Wenn schon die Wirtschaft in unserer Welt herrschen soll, dann bitte mit Wettbewerb -ich hoffe mal , dass sich google wenigstens mit anderen zusammen tun wird.

dankomatdankomatam 01.02.08


die meldung ist falsch! yahoo hat noch nicht zugestimmt - ein kauf ist nicht sicher

sayonarasayonaraam 01.02.08


wenn ich mir die zahl mit all seinen nullen 45.000.000.000,00 $ so vorstelle,
für nur etwas chat, email, suchfunktionen und einer plattform für werbung die keiner braucht, können wir schlussendlich keine richtigen problem auf dieser welt haben, oder?
aber M$ reiht sich da nur in die queue ein und singt das hohe lied ... ...der werbung.

auf der einen seite verhungern menschen, anderswo verlieren menschen ihre arbeit und die großen firmen werfen - ohne verstand - mit dem geld herum.

wieso vernichtet EON sein geld in russland (keine rendite in den nächsten 50j.) oder anderen verlustbringern und nimmt es uns aus dem geldbeutel

sayonarasayonaraam 01.02.08


wenn ich mir die zahl mit all seinen nullen 45.000.000.000,00 $ so vorstelle,
für nur etwas chat, email, suchfunktionen und einer plattform für werbung die keiner braucht, können wir schlussendlich keine richtigen problem auf dieser welt haben, oder?
aber M$ reiht sich da nur in die queue ein und singt das hohe lied ... ...der werbung.

auf der einen seite verhungern menschen, anderswo verlieren menschen ihre arbeit und die großen firmen werfen - ohne verstand - mit dem geld herum.

wieso vernichtet EON sein geld in russland (keine rendite in den nächsten 50j.) oder anderen verlustbringern und nimmt es uns aus dem geldbeutel

limbolimboam 01.02.08


Die krasseste Meldung, die ich je gelesen habe. 45 Milliarden!!! Wie heftig ist das denn bitte??? Aber ich finde es gut, denn es muss auch noch ein Unternehmen neben Google geben, sonst drehen die Page Brothers noch ab.

SiegfriedundRoySiegfriedundRoyam 01.02.08


Da wollen wir mal hoffen dass Microsoft nicht irgendwann so groß wird, dass es die Weltherrschaft an sich reißen will, dass wäre verheerend.

rennirenniam 01.02.08


ob das eine gute investition ist? google ist doch mittlerweile kaum noch vom thron zu stoßen ? naja, microsoft kanns sich ja aus der porto-kasse leisten..


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren