Marineoffizier verhöhnt ertrunkene «Gorch Fock»-Kadettin

x 12
 
 
Kein Bild verfügbar
 
  •  

    x 0
  •  

    x 0
  •  

    x 2
  •  

    x 7
  •  

    x 3

    Beitrag melden

    Eingestellt von
    Fritz
    am 20.07.12in Unterhaltung via aachener-zeitung.de

    Flensburg/Geilenkirchen. Ein Kapitänleutnant der Marine hat die 2008 ertrunkene «Gorch Fock»-Kadettin Jenny Böken und ihre Eltern öffentlich verhöhnt. Gegen den Offizier wird nach Marineangaben sowohl dienst- als auch strafrechtlich ermittelt.

    Auf aachener-zeitung.de weiterlesen

    28 Kommentare

    Kommentare zu Marineoffizier verhöhnt ertrunkene «Gorch Fock»-Kadettin

     

    Liebe JungsLiebe Jungsam 25.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    So "wirklich putzige Makrelen" wie Sie wurden beim Bund seinerzeit besonders herzlich behandelt. Putzigkeit bis zum Abwinken.

    Denken erlaubtDenken erlaubtam 25.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    @Makrele: Kein Wunder das Sie es als Bundeswehrmilieu-Geschädigter noch nicht gemerkt haben. Hier wird über Sie gesprochen.

    MakreleMakreleam 23.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    @Menschenwürde. Frage: Was ist denn auf der GF passiert, wissen sie genaueres? Erzählen sie doch mal! Die letzten Einträge sind sowieso an Phrasen- u. Klischeedrecherei kaum zu überbieten. Die üblichen Sprüche von Leuten, die selbst beim "Bund" kein Bein an die Erde bekommen haben. Oder wurden sie evtl. gehänselt? Oder hat man sie von vornherein aussortiert? Wirklich putzig!

    MenschenwürdeMenschenwürdeam 23.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    @gast: Die Art Charakter von Menschen die für diesen Frust verantwortlich sind, sind auch der Nährboden für das was auf der Gorch Fock passiert ist.

    gastgastam 23.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    jungs, schaut mal aufs thema.....für euren frust gibt es therapeuten!

    @Anwohner@Anwohneram 23.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Nicht mittlerweise verkommen. Schon vor über 25 Jahren gab es (d.h. nicht alle, aber deutlich zu viele) bei unserer hochwerten Bundeswehr (wann wird die eigentlich zur "Deutschen Wehr AG" privatisiert?) Vorgesetzte, die eigentlich ÜBERHAUPT KEINE Macht über irgendein Lebewesen hätten haben sollen - hatten sie aber und haben es eifrig ausgenutzt.

    BundgeschädigtBundgeschädigtam 23.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Die Frage ist, ob die Bundeswehr besonders anziehend für gewisse Ar...mleuchter ist (sie also schon vorher "so" sind), oder ob die BW - jedenfalls in manchen Einheiten - gewisse "Charakter"-Eigenschaften fördert. Es gibt und gab sicherlich sinnvolle Aktivitäten bei Y-Reisen, was ich dort (kennen)gelernt habe, stand aber zu großen Teilen in keinem offiziellen Dienstplan - Stichwort D.mmf.ck hoch 3.

    gastträgergastträgeram 23.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    ...und wenn sie denn die uniform ausziehen ist wieder alles in ordnung mit dem iQ?? EIGENSCHAFTEN bilden sich erst im VERGLEICH!!! Also......trau dich!

    BundgeschädigtBundgeschädigtam 23.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Während meiner Wehrdienstzeit hieß es von einigen Kameraden und Vorgesetzten, dass sie im V-Fall wahrscheinlich zu den ersten Opfern zählen würden - mit einem Loch im HINTERkopf. Wirklich sozio-mental unterirdisches Verhalten habe ich allerdings vor allem bei Mannschafts- und Unteroffiziersdienstgraden kennengelernt, besonders bei "frischen" Unteroffizieren, die wohl meinten, sich profilieren zu müssen (vom Kameraden zum A-Loch!); vom Hauptfeldwebel aufwärts waren die meisten in Ordnung. Dieser KaLeu ist wohl geistig noch auf dem Stand von vor 70 Jahren ("Das Boot").

    Herr KaleunHerr Kaleunam 22.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    @15 Monate.Alle gefühlte zwei Tage in den Zeitungen auftauchen und Leute aufgrund von Indizien öffentlich anklagen, ist auch nicht die feine englische Art, oder. Indizien sind nämlich keine Beweise! Da muss man auch mal mit Gegenwind rechnen und auch mit Leuten, die sich versehentlich im Ton vergreifen. Mir ist das leider auch passiert, düfür möchte ich mich jetzt entschuldigen. Sorry!

    ??????am 22.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Kaleun was soll das den sein? Kaleu gibt es bei der Marine, Kaleun auf dem Ponyhof.

    DisziplinDisziplinam 22.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    @Herr Kaleun: Ich vermute Sie haben bei der ganzen Textfülle meinen Kommentar übersehen und ihn, im Gegensatz zu den anderen, deshalb nicht kommentiert? Hier eine kleine Wiederholung:@Herr Kaleun auf jedem Ausflugsdampfer herrscht mehr Disziplin als auf der Gorch Fuck! Und genau da liegt das Problem.

    15 Monate15 Monateam 22.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Aus Ihrem Text spricht der pure Phlegmatismus- passt schon wieder. Womit wir wieder beim Thema wären. Deshalb kann sich auch niemand über Ihren Eintrag aufregen. Über Ihre stereotypen Antwort-Phrasen kann man noch nicht einmal überrascht sein, denn selbständiges Denken ohne Dienstvorschrift ist Ihnen wahrscheinlich aus Gewohnheit immer noch fremd. Phrasendreschen zur Verdeckung der eigenen Unfähigkeit und das falsche Einschätzen von Situationen ist ein weit verbreitetes Phänomen beim Bund, aus dessen Dunstkreis Sie sich, wenn man Ihren Text so liest, immer noch nicht befreit haben. Phlematismus u. Unfähigkeit werden auch einige der Gründe gewesen sein weshalb die Soldatin über Bord ging und der Tod einer weiteren Kadettin am 7. November 2010 ist eine zweite eindeutige Bestätigung. Sie werden es mir zwar nicht glauben aber nach 15 Monaten Wehrdienst ist man nicht auf Klischees angewiesen man braucht sich nur an die Wahrheit zu halten, die Ihnen doch, wie Sie vorgeben, so am Herzen liegt.

    Herr KaleunHerr Kaleunam 21.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    @15 Monate. Ich bin very amused über ihren Eintrag. Ihr Klischeegefasel ist köstlich! Überhaupt, finde ich alle cool, die sich über meinen Eintrag aufregen. Probleme mit der Warheit? Für meinen Eintrag braucht sich niemand zu schämen. Einen Audi fahre ich übrigens auch nicht.

    Von 100Von 100am 21.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    @Ich bin's: Sie haben aber nicht nur Probleme mit der Prozentrechnung?

    DisziplinDisziplinam 21.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    @Herr Kaleun auf jedem Ausflugsdampfer herrscht mehr Disziplin als auf der Gorch Fuck! Und genau da liegt das Problem.

    15 Monate15 Monateam 21.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    @Herr Kaleun: Eine wirkliche Verhöhnung können sie nicht erkennen? Dann erklären Sie mir doch bitte eine unwirkliche Verhöhnung! Ich selbst habe aus Überzeugung 15 Monate Wehrdienst absolviert (KDVs waren für mich damals (!!!) Drückeberger). Aber so viele unfähige, unterwürfige (ich spreche nicht von Befehl u. Gehorsam), sich selbst überschätzende Zivilversager als so genannte Vorgesetzte auf einem Haufen wie beim Bund sind mir in meinem "restlichen Leben" nie wieder begegnet. Mir wurde damals klar nur wenn die Führung des potenziellen Gegners noch, ich will es einmal Mittelmäßiger ist nennen als die eigene haben wir im V-Fall eine Chance. Und wenn ich sehe was sich auf der Gorch Fock abgespielt hat kann ich nur sagen - passt.

    @Kaleun@Kaleunam 21.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Selten so viel geistigen Dünpfiff gelesen. Ich schäme mich für Typen wie dich. Setz dich in deinen Audi, und dreh ne Hirnlose runde, du Low Performer.

    Herr KaleunHerr Kaleunam 21.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Langsam aber sicher entwickelt sich die Story zum Seemannsgarn. Herr u. Frau B. scheinen mit ihrem Phantasiegebilde zwingend psychologische Hilfe zu benötigen. Dabei ist die Wahrheit ist doch ganz einfach: Kleine Mädchen haben auf der Gorch Fock nichts zu suchen. Die GF ist nun mal kein Ausflugsdampfer und die Bundeswehr kein Ponyhof, wo man hingeht um mal eben Stabsarzt zu werden. Als ehm. Zeitsoldat muss ich zugeben, dass ich mit dem KptLt sympathisiere, er hat Tacheles geredet, weil die ganze Geschichte mitlerweile nur noch nervt. Ich kann da keine wirkliche Verhöhnung erkennen.

    AnwohnerAnwohneram 21.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Ich war selbst Zeitsoldat, und zu diesem Zeitpunkt auch noch stolz darauf. Wenn ich die Kommentare solcher Hirnis (Führungskraft) lese, dann schäme ich mich, jemals zu diesem mittlerweile verkommenen Haufen gehört zu haben.


    Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

    Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren