Beten, Kochen, Wohnen: Eine Moschee für alle

x 15
 
 
Kein Bild verfügbar
 
  •  

    x 0
  •  

    x 0
  •  

    x 7
  •  

    x 5
  •  

    x 3

    Beitrag melden

    Eingestellt von
    Blind
    am 28.07.12in Unterhaltung via aachener-nachrichten.de

    Aachen. Drei Geschosse über der Erde, drei Eingänge, ein etwa 40 Meter hohes Minarett: Die Yunus-Emre-Moschee an der Stolberger Straße wächst zum neuen Wahrzeichen des Ostviertels heran. Ein beeindruckendes Gebäude wird hochgezogen, das sogar über 25 Tiefgaragenplätze verfügt.

    Auf aachener-nachrichten.de weiterlesen

    24 Kommentare

    Kommentare zu Beten, Kochen, Wohnen: Eine Moschee für alle

     

    @Oh Weia Georg@Oh Weia Georgam 28.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Was unterscheidet die Aktuelle Kamera der DDR von Ihrem Stürmer-Stil? Oder dem Stürmer-Stil Ihrer Kameraden im Geiste wie Slayer und Moritz!

    SlayerSlayeram 28.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Hier gammeln Straßen, Sporthallen, Schulen etc. vor sich hin und dann unterstützt man so einen Bau mit unseren Steuergeldern. Von diesem Protz und Prunk können unsere Kirchen hier im Lande nur von träumen. Sind wir hier eigentlich noch in Deutschland?!?!

    MoritzMoritzam 28.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    Keine Überlebengschancen für nicht türkische Bewohner,denen bleibt nur noch fortzuziehen. Hier wird ein Viertel besetzt. Wie blind sind die Politiker eigentlich immer noch.

    Oh Weia GeorgOh Weia Georgam 28.07.12via Aachener Zeitungsverlag


    So stelle ich mir einen Beitrag aus der "aktuellen Kamera" des DDR Staatsfernsehen vor. Lieber Georg, solange in arbaischen Ländern die schlimmsten Kriege geschehen und Christen auf der Flucht sind, da sind solche "wunderschönen" Beiträge einer vorgegaukelten heilen Welt einfach nur lächerlich


    Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

    Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren