Familienkarte: Minimundus findet Lösung mit Lesben- und Schwulenverbänden

x 5
 
 
Familienkarte: Minimundus findet Lösung mit Lesben- und Schwulenverbänden
 
  •  

    x 0
  •  

    x 0
  •  

    x 1
  •  

    x 3
  •  

    x 1

    Beitrag melden

    Eingestellt vonam 30.07.12in Panorama via thinkoutsideyourbox.net

    Ende gut, alles gut (?). Nachdem die Familienattraktion Minimundus in Klagenfurt am Wörthersee Mitte Juli einer Regenbogenfamilie, bestehend aus zwei Frauen, die in einer Eingetragenen Partnerschaft und zwei Kindern besteht, die Ausstellung einer Familienkarte verweigerte, war die mediale Aufregung

    Im gemeinsamen Gespräch mit der Geschäftsleitung von Minimundus und VertreterInnen von “Familien Andersrum Österreich (FAmOs)”, “Grüne Andersrum Kärnten”, “Femme Goes Queer” und “HOSI Salzburg” und unter Sachbegleitung der Gleichbehandlungsanwaltschaft Klagenfurt und Wien wurde am 27. Juli das Thema

    Auf thinkoutsideyourbox.net weiterlesen

    kommentieren

    Kommentare zu Familienkarte: Minimundus findet Lösung mit Lesben- und Schwulenverbänden