Polizei-Posse in Simmerath

x 17
 
 
Kein Bild verfügbar
 
  •  

    x 0
  •  

    x 0
  •  

    x 9
  •  

    x 4
  •  

    x 4

    Beitrag melden

    Eingestellt von
    G
    am 01.08.12in Unterhaltung via aachener-nachrichten.de

    Simmerath. «Zuerst dachten wir, dass hier die Fernsehsendung Versteckte Kamera läuft», wunderten sich Ruth und Kajo Nießen, als sie vor einigen Tagen bei einer Fahrradtour in Simmerath eine ungewöhnliche Begegnung mit der Polizei erlebten.

    Auf aachener-nachrichten.de weiterlesen

    68 Kommentare

    Kommentare zu Polizei-Posse in Simmerath

     

    @Abzocker@Abzockeram 02.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Dummes Geschwätz! Dann schaffen wir den TÜV auch wieder ab, und jeder fährt mit seiner Rostbeule wie er will. Den Infos der Verkehrswacht ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Wenn ein Rad nicht so ausgestattet ist, hat es auf öffentlichen Straßen nichts verloren. Punkt.

    AbzockerAbzockeram 02.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Der halbjährliche Fahrrad-TÜV mit vorheriger Zwangsinspektion (oder alle 100 Km) wird auch noch kommen, wetten?

    Logig???Logig???am 02.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    @Boris:Zitat Boris"Radfahrer mit motorisierten Verkehrsteilnehmern zu vergleichen, das kann doch ein vernünftig denkender Mensch nicht ernst meinen". Was ist für Sie daran unvernünftg? Sie fahren doch bestimmt schneller als ein Mofa?

    @ Eiffler@ Eiffleram 02.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Absolut nicht! Hätte man "Atze" geschnappt würden Sie brüllen "warum jagen die keine richtigen Verbrecher!"

    unwissendeunwissendeam 02.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    zu diskutieren wer recht hat ist sinnlos!Dafür gibts die STvO. Es würde mich vielmehr interessieren wie die 2 denn nu nach hause gekommen sind? Geschoben, bis sie außer Sichtweite waren?

    EifflerEiffleram 02.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Hier wurde in der Tat mit Kanonen auf Spatzen geschossen...und im Hintergrund rast Atze unbemerkt mit seinem getunten GOLF mit 100 km/h über asphaltierte Feldwege...

    Herr NeutralHerr Neutralam 02.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Eine "scherzhafte Bemerkung" also...... Eine "scherzhafte Bemerkung" gegen einen Staatsbürger in Uniform wird je nach Empfindung teuer.....

    SchneiderSchneideram 02.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Das ist "Journalsimus" von seiner schlechtesten Seite! Einseitig und absolut unseriös. Unglaublich!!!

    @ Geschmäckle@ Geschmäckleam 02.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    dieser zitierte Satz kann sicherlich nur eine scherzhafte Bemerkung der Polizistin sein, falls diese überhaupt gefallen ist. Bitte nicht vergessen, daß der Artikel nicht nur vollkommen überzogen ist, sondern auch absolut subjektiv von nur einer Seite geschrieben wurde! Mit seriösem Journalismus hat der Artikel in keiner Weise etwas zu tun.

    GeschmäckleGeschmäckleam 02.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    «Wenn wir gleich Feierabend machen, und unser Chef 15 Protokolle hat und wir haben kein Protokoll, dann sieht das sicher nicht gut aus». Mit dieser Einstellung wird also Dienst gemacht, unglaublich!!!

    SchelmSchelmam 02.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Vielleicht waren das ja gar keine echten Polizisten. Alles schon da gewesen....

    BorisBorisam 02.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Es freut mich zu sehen, wie sehr mir endlich die fehlende Beachtung geschenkt wird, anstatt auf den Beitrag einzugehen. Spekulationen was es über euch aussagen mag, lass ich euch selber machen. Will meine Vorurteile von kleinen Ortschaften hier nicht ausdiskutieren.

    VerkehrswachtVerkehrswachtam 02.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    LINK

    MartinMartinam 02.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Boris wünscht sich mehr Beachtung!

    RadlerRadleram 02.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Wieso soll das eine "Polizei-Posse" sein? Wieso diese einseitige Darstellung der Zeitung? Tatsache ist, gemäß Straßenverkehrsordnung müssen Fahrräder, die auf öffentlichen Straßen genutzt werden, mit Schutzblech und fest montierter Dynamo-Beleuchtungsanlage ausgestattet sein. Alles andere ist gesetzeswidrig, die Polizisten haben völlig zurecht gehandelt. Ich wünschte mir öfters solche Beamten und mehr Kontrollen, wenn manche Radler gerade im Frühjahr und Herbst wieder ohne Licht unterwegs sind. Denn sie schaden uns allen und verstärken die Vorurteile der Autofahrer - denn im Fall eines Unfalls ist natürlich immer der Autofahrer schuld. Da hat offenbar das Sommerloch wieder zugeschlagen!

    BorisBorisam 02.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    abgesehen davon, wird man als Radfahrer im Stadtverkehr eher vom Verkehr behindert, übersehen, als umgekehrt.

    BorisBorisam 02.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Claudia, ich bitte dich deine Vorurteile beiseite zulassen. Ich werde von Radfahrern, die langsam, unsicher und mitten auf der Straße fahren genau so gestört wie auch du. Genau wie wie von Fußgängern, die meinen der Fahrradweg wäre etwas, auf den man einfach mal so unvermittelt laufen sollte.

    ClaudiaClaudiaam 02.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Boris fährt mit seinem Drahtesel bestimmt auch immer auf der Straße und behindert den Verkehr...

    BorisBorisam 02.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Ich bin erstaunt über die Ordnungsfetischisten hier in den Kommentaren. Beleuchtung für das Fahrrad am Tag ist doch lächerlich. Abends Pflicht, ja. Ich Fahre Rennrad, da ist mitnichten Tagsüber Licht drauf und Abends spann ich die Beleuchtung dran. Radfahrer mit motorisierten Verkehrsteilnehmern zu vergleichen, das kann doch ein vernünftig denkender Mensch nicht ernst meinen.

    AlexanderAlexanderam 02.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    hirnlose und unverschämte Kommentare, wie die von TGN, gehören sofort gelöscht!


    Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

    Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren