Polizei zieht Bilanz: 462 Temposünder am Annaplatz

x 15
 
 
Kein Bild verfügbar
 
  •  

    x 0
  •  

    x 0
  •  

    x 3
  •  

    x 4
  •  

    x 8

    Beitrag melden

    Eingestellt von
    Gerd M.
    am 07.08.12in Unterhaltung via aachener-zeitung.de

    Düren. Die großen Schilder sind seit Jahren während der Annakirmes kaum zu übersehen: Annakirmes - Vorsicht Kinder - Tempo 30. Und doch haben auch diesmal wieder hunderte Autofahrer die Hinweise ignoriert.

    Auf aachener-zeitung.de weiterlesen

    4 Kommentare

    Kommentare zu Polizei zieht Bilanz: 462 Temposünder am Annaplatz

     

    JensJensam 08.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Am Hoeschparkplatz hat man die Berechtigung für Anwohner weggenommen ohne Ankündigung! 25 Knolle! Wollen wir doch mal den Anwalt prüfen lassen, inwiefern das rechtens ist!

    MathiasMathiasam 08.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Ist doch alles nur eine schöne zusätzliche Einnahmequelle! Fremde fahren auf einer vierspurigen Fahrbahn und suchen einen Parkplatz. Wer achtet da bei dem ganzen Trubel und den Schilderwald schon auf die Geschwindigkeit. Und schon hat die Polizei sich gut versteckt und wieder Kasse gemacht! Warum wird die Straße nicht koplett für den normalen Verkehr gespert oder zumindest zweispurig gemacht und wenigstens mit Papp-Polizisten auf die 30er Zone und die Gefahren aufmerksam gemacht? Nein, es wird sich lieber in einen abgedunkelten neutralen Wagen versteckt um dann Kasse zu machen. Ist doch ne super zusätzliche Einnahmequelle für die Stadt Düren die Annakirmes!

    Dieter N.Dieter N.am 07.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Das ORdnungsamt verteilt willkürlich, so als ob die Politessen daran beteiligt würden oder Sie sind einfach nur über ihr mickriges Gehalt so erbost, dass vor allen Dingen Autos ab Mittelklasse Opfer ihrer Hasstiraden werden! Ob Anwohner oder morgens um 6 Uhr die machen vor nichts halt!

    Gerd M.Gerd M.am 07.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Warum ist denn bei den Moscheeveranstaltungen im Dürener Norden niemand vom Ordnungsamt zu sehen? Dann werden hier die Bürgersteige zugeparkt, die Fahrzeuge willkürlich auf Firmenparkplätzen abgestellt und weit und breit ist niemand vom Ordnungsamt zu sehen! Das wäre übrigens mal ein nettes Thema für die Lokalredaktion der Dürner Zeitung! Wenn schon, dann Gleichheit für alle, nicht wahr?


    Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

    Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren