Alemannia-«Fankrieg»: Aachener verprügeln Aachener

x 25
 
 
Kein Bild verfügbar
 
  •  

    x 0
  •  

    x 0
  •  

    x 9
  •  

    x 6
  •  

    x 10

    Beitrag melden

    Eingestellt von
    karlemann
    am 08.08.12in Unterhaltung via aachener-zeitung.de

    Aachen. Alemannia Aachen ist bundesweit in den Schlagzeilen. Allerdings völlig anders, als man es aktuell aufgrund des sportlichen Erfolgs und der neuen Euphorie erwarten könnte. Vielmehr rücken Chaoten den Klub einmal mehr in ein übles Licht.

    Auf aachener-zeitung.de weiterlesen

    70 Kommentare

    Kommentare zu Alemannia-«Fankrieg»: Aachener verprügeln Aachener

     

    ÖcherÖcheram 09.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Ich glaube "achja" hat nicht unrecht. Hier in Aachen entwickelt sich schon seit langem das Grauen. Dabei sieht man immer nur die Spitzen vom Eisberg - das Problem scheint mir aber weitaus größer zu sein. Dieses Thema (Rechtsradikalismus, Verrohung von Sitten, Wegfall von Anstand und Manieren, Alltagsgewalt, Verdreckung der Innenstadt)gehört m.E. an die Spitze der lokalen Themenagenda - sowohl bei der Stadt, wie auch bei der Polizei und natürlich bei der Alemannia. Verschont mich mit politischen Vorzeigeprojekten wie Campusbahn und Vitrinenbauten. Kümmert Euch endlich um die eigentlichen Probleme der Stadt, bevor uns der ganze Laden um die Ohren fliegt!!!!

    LangsamLangsamam 09.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    aber sicher entlädt sich der ganze Frust über den Abstieg in die Drittklassigkeit.

    @Aachener@Aacheneram 09.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    ALLE Ultras verbieten!

    AachenerAacheneram 09.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Karlsbande verbieten !

    HennemenHennemenam 08.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Vielleicht sollte die Alemannia endlich dazu stehen, dass sie ein Problem mit ihren Fans hat. Die "Fans" werden jedenfalls nie begreifen, dass sie der Alemannia schaden, statt sie zu unterstützen. Warum bekommen Mitgleider der Karlsbande auch noch billige Stehplatz-Dauerkarten, hinter denen sie bei Randale in der Anonymität verschwinden? Ich versteh auch nicht, warum eine Facebook-Party mit 150 "Gästen" und 250 Polizisten mit einer Rechnung über 200.000 Euro "belohnt" wird, während die Polizei bei Fussballrandale gratis kommt.

    @ PRO KBU@ PRO KBUam 08.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Die Zeitung haste bestimmt noch nie gekauft sondern an ner Tanke geklaut...

    achjaachjaam 08.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Deswegen gehe ich nirgendswo mehr hin, wo ich nicht mit einem Messer bewaffnet hingehen kann. Ich lasse mich definitive von Niemandem angreifen. Wann dürfen Polizisten von mir aus auch mit einer Schusswaffe und mit harten durchgreifen endlich gegen solche Menschen was tun, die anderen solchen Immensen schaden zufügen wollen und das noch aus niederen Beweggründen? Ich habe langsam keine Lust mehr hier in Aachen zu leben, wenn sich das so weiter entwickelt... da gibt es gegenden in Berlin die sind NIX dagegen was Aachen mittlerweile ist. Und alte Leute die keine Ahnung haben was heutzutage abgeht brauchen mir erst garnicht versuchen mit irgendwelchen dummen Kommentaren daher zu kommen, ich weiß was in meiner Generation heut zu tage abgeht, vor allem Nachts.

    @PRO KBU@PRO KBUam 08.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Du liest die AZ. Ansonsten auch selektive Wahrnehmung?

    PRO KBUPRO KBUam 08.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    "plünderten regelrecht den Shop der dortigen Tankstelle"!??? Und außerdem griff acu zuerst einen von kbu an mit einer pvc stange! müssen sich dann auch nicht wundern wenn dann geschlossen auf acu draufgegangen wird! Ich kauf mir nie wieder die an!!! so eine falsche nachrichtenerstattung!! -.-

    karlemannkarlemannam 08.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Wann werden diese Leute endlich aus dem Stadion gewiesen? Wenn -vorsichtig ausgedrückt- Rechtsradikale auf Andersdenkende einprügeln, ist eine sehr deutliche Reaktion der Alemannia angesagt!!


    Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

    Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren