The European - Der deutsche Euro-Sündenbock

x 32
 
 
The European - Der deutsche Euro-Sündenbock
 
  •  

    x 0
  •  

    x 0
  •  

    x 11
  •  

    x 13
  •  

    x 8

    Beitrag melden


    Deutschland muss für Europa Opfer bringen. Es wird dafür nicht geliebt, sondern beschimpft werden - und an seine Geschichte erinnert. Wir müssen lernen, mit derlei Zwischenrufen zu leben.

    Auf n24.de weiterlesen

    1 Kommentar

    Kommentare zu The European - Der deutsche Euro-Sündenbock

     

    TschapajewTschapajewam 10.08.12


    Nun ja, Leute, wen wundert´s? Haben doch die Deutschen Politiker vor allen Forderungen-vor allem Geldforderungen- Ressentiments, Vorurteilen, Verurteilungen - selbst für über 100 Jahre zurückliegende Kolonialkriege, die auch von anderen europäischen Mächten mit der gleichen Brutalität geführt wurden - Politisch Korrekt den Kopf in den Sand gesteckt und kapituliert. Politisch Korrekt gezahlt, sich Politisch Korrekt immer wieder entschuldigt. Es zugelassen, dass sogar die dritte Nachkriegsgeneration in Deutschland, incl. der Zuwanderer mit deutscher Staatsbürgerschaft, mit einer Dauerschuld belegt wurden. Es wurde nie widersprochen, nie protestiert, auch wenn Forderungen von amerikanischen Anwaltskanzleien aufgemacht wurden, wie z.B. die Zwangsarbeiterentschädigung. Wo nachweislich diese Kanzleien und einige "Verteiler" partizipiert haben. Weniger die Opfer deutscher Verschleppungen. Nun muss man sich nicht wundern, wenn wieder mit dem Finger auf Deutschalnd gezeigt wird. Einmal wegen der "Vergangenheit" und nicht zuletzt wegen der Großkotzigkeit, mit der dieses Deutsch-Kohlsche Konstrukt EURO in den Mitgliedsländern entweder durchgepeitscht oder ungeprüft eingeführt wurde.


    Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

    Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren