Alemannia: Aussem macht Mannschaft ein «großes Kompliment»

x 42
 
 
Kein Bild verfügbar
 
  •  

    x 0
  •  

    x 0
  •  

    x 11
  •  

    x 18
  •  

    x 13

    Beitrag melden

    Eingestellt von
    upsonline
    am 18.08.12in Unterhaltung via aachener-zeitung.de

    Aachen. Als die große Hitzeschlacht abgepfiffen war, gab es Beifall aus allen Ecken des Stadions. Die Gladbacher feierten einen dann doch ziemlich ungefährdeten 2:0-Erfolg am Tivoli, die Aachener freuten sich, dass sie den Bundesligisten in der ersten Pokalrunde etwas ärgern konnten.

    Auf aachener-zeitung.de weiterlesen

    29 Kommentare

    Kommentare zu Alemannia: Aussem macht Mannschaft ein «großes Kompliment»

     

    hört hörthört hörtam 21.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    @salamander. Gute Einstellung. Vor meiner Haustüre liegt jede Menge Müll aber egal, gehe ich halt über die Terasse nach draussen!!

    BeobachterBeobachteram 20.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Schade, dass sich so viele hier nur über so einen Haufen Knallköppe aufregt, die auch noch ernst nimmt, ihnen ein Forum gibt. Ich für meinen Teil habe mich sehr über die Leistungen von Krumpen und besonders von Mario Erb gefreut. Der Kerl hat Hohn und Spott über sich ergehen lassen und die einzig richtige Antwort auf dem Platz gegeben. Der Sieg von MG war erwartungsgemäß, man darf ihn akzeptieren und neidlos anerkennen, wenngleich ich jederzeit Hoffung auf einen Glückstreffer hatte ;)

    salamandersalamanderam 20.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    @Add: Was erwartest Du? 30 Millionen Spielerkader gegen 0 Spielerkader. Da MG das Spiel ernstgenommen hat, war der Sieg verdient und auch kein anderer Ausgang zu erwarten. Wenn man allerdings den planlosen Spielaufbau und die wenigen, herausgespielten Tormöglichkeiten (wie auch gegen Offenbach) betrachtet, wird mir im Hinblick auf Karlsruhe schon recht mulmig. Die haben sich nämlich, nach anfänglichem Fehlstart, gefangen (leider). Die Pokaleuphorie (Adé, HSV) wird ihr übriges getan haben. Das wird gaaaanz schwer. Dann gegen Erfurt kein Dreier und es brennt wieder einmal der Baum, davon ist auszugehen. --@hört hört: Steuerzahler hat völlig Recht. Stell´Dich halt irgendwo anders hin. Das Stadion und die eizelnen Blöcke sind doch groß genug (Kopfschütteln). Meinst Du, daß es das "Phänomen" der Rechtsgerichteten nur bei der Alemannia gibt? Soviel zum Thema "Tunnelblick." --@einerundeweiter: Nun reiß die Klappe mal nicht sooo weit auf. Der Sieg von MG war verdient, aber mit Ruhm bekleckert habt Ihr Euch auch nicht und ein Reus ist trotz der Millionen Investitionen nicht einfach so zu ersetzen. Gegen Kiew werdet ihr ne ordentliche Schippe draufpacken müssen, sonst war´s das mit der Champignon Liga.--@General: Warum müssen einige immer alle über einen Kamm scheren. 1 Nazi = 30.000 Nazis?--@Waters: Danke für die guten Wünsche, aber eine Rückkehr in Liga 2, so fürchte ich, wird noch sehr, sehr lange auf sich warten lassen...

    Rauten ManfredRauten Manfredam 20.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    @salamander,na siehst du dann sind wir ja wieder Freunde! Nein,ganz ehrlich macht euch durch diese Fandiskusion durch ein paar Bekloppte nicht alles kaputt und kommt schnell wieder hoch! So Derbys wie Samstag sind wirklich klasse ( wenn alles friedlich bleibt ) So Spiele machen doch mehr Spass,als z.Bsp. das erste Meisterschaftsspiel gegen Hoffenheim...

    salamandersalamanderam 20.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Rauten Manni: Mal eine faire Analyse von Dir. Na also, geht doch. Dann wollen wir mal auch nicht so sein und dem VfL für morgen Abend alles Gute wünschen. Champignon-Liga spielt man schließlich nicht alle Tage...

    Rauten ManfredRauten Manfredam 20.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Wie gesagt,mich hat die Alemannia überzeugt! Vielleicht holt euer Manager noch 1-2 neue Spieler! Die Stimmung war,wie gesagt klasse und wenn ihr weiterhin so Gas gibt und die Mannschaft weiterhin so unterstützt ist in der 3.Liga auch was drin! Nicht jede Mannschaft hat so eine Fangemeinde,macht was draus,denn trotz aller Rivalität,ich finde die Traditionsvereine dürfen nicht aussterben!

    AlemannengirlAlemannengirlam 20.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Es müßten sich genügend richtige Alemannia-Fans mit Eier in der Hose zusammenschließen und die Mode-Fans der Karlsbande aus dem Stadion werfen.

    WatersWatersam 20.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Bitte, bitte nicht die Alemannia überschätzen: MG nahm die Aachener zwar ernst, tat aber nur das Nötigste bei dieser Wetterlage - am Dienstag sieht die Sache allerdings anders aus, da wird Borussia Alles zeigen müssen was sie z.Zt. bieten kann. Ich bin aber zuversichtlich, dass es mit der CL-Teilnahme klappt. Und die Alemannia gehört wider in die 2.Bundesliga

    RubykoRubykoam 19.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Defensiv lange gut gestanden, tapfer gekämpft ja, aber letztlich ohne richtige Torchance und ohne die echte Überzeugung, eine Überraschung schaffen zu können. Wie das geht, haben an diesem Wochenende genügend andere Mannschaften wie Münster, Karlsruhe, Havelse und der Berliner AK etc. vorgemacht.

    @karlsbande@karlsbandeam 19.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    der satz der karlsbande war ein witz. pplitischer extremismus blabla...warum nicht kurz und knackig: "NAZIS RAUS"....... bekommt ihr dann probleme mit der kameradschaft aachener land?

    MartinMartinam 19.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Schönes Spiel war es und Aachen hat zwar den kürzeren gezogen aber gut gekämpft. So will ich das sehen. Ich warte ab was morgen jetzt kommt, aber falls der Karlsbande weiterhin ein Plattform geboten bekommt, bin auch ich mit meiner Familie weg. Und wir überlegten uns noch eine Dauerkarte zu kaufen. Schade!

    ForenfreundForenfreundam 19.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    So, die Zeit für die Aachener, wieder mal im Blickpunkt des deutschen Spitzenfußballs zu stehen, ist leider jetzt für einige Zeit vorüber. Die Mannschaft hat sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten gut verkauft, aber mehr war nicht drin. Jeder muss erkannt haben, dass Borussia zu jeder Zeit das Geschehen im Griff hatte und wohl auch noch immer eine Schippe drauf legen konnte, wenn es denn möglich gewesen wäre. Das Plakat war das allerletzte; da müsste sich jetzt auch der Verein mal bei den Gästen sowie den eigenen treuen Fans entschuldigen. Borussia mischt hoffentlich Europa auf; Aachen vielleicht die 3. Liga. Man muss einfach erkennen, dass zwischen beiden Vereinen, nicht nur sportlich, sondern vor allem auch finanziell inzwischen Welten liegen. Viel Glück der Borussia für Europa !!

    AlemanneAlemanneam 19.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Die Mannschaft hat sich gut verkauft!! Und: Die Leute von der Karlsbande haben mit Aachen und der Alemannia nichts zu tun. Das sind einfach nur Assis. Wird Zeit das wir Alemannen ihren Block mal besuchen. Dann ist endlich Ruhe.

    @@Lucky@@Luckyam 19.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Dann spielen wir immer noch Europaleague und ihr 3.Liga

    @Lucky@Luckyam 19.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Genau, gegen Kiew fliegt man raus - und nichts anderes zählt.

    LuckyLuckyam 19.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Besser schlecht spielen und gewinnen als gut spielen und verlieren.Raus ist raus und nichts anderes zählt.

    AdlerAdleram 19.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    @Rauten-Manfred: Gutes Posting, hätte ich jetzt von dieser Seite nicht erwartet, ist allerdings auch leicht den Gegner zu loben, wenn man gewonnen hat...;-) Plakat von KBU absolut niveaulos - die haben Freizeitprobleme. Die Verlängerung hätten sich die Klappdacher nicht erlauben dürfen, dann hätten wir einen deutlichen Konditionsvorsprung gehabt. @ alle Möchtegernpolitiker hier: Geht in die anderen Foren, hier geht es um die sportliche Seite des Spiels!

    Dieses...Dieses...am 19.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    ...Plakat am Anfang war der blanke Hohn. Sich schön an dem Wort Faschismus vorbei zu schlängeln und die Alemannia Verantwortlichen spielen das Spiel mit. Wir haben ein Fasho Problem in Aachen - dass es ein paar linksradikale gibt mag sein, aber die machen mir keine Angst . In Deutschland mit unserer Geschichte, ich bin sehr erschrocken !!!

    AachenerinAachenerinam 19.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    danke gladbach. und ein Tipp an die rechtsoffene TSV-Vereinsführung: die Gewalt und der politische Extremismus kommt von rechts und nicht von "irgendwo" her

    GeneralGeneralam 19.08.12via Aachener Zeitungsverlag


    Komplimente gabs vom Trainer ja auch für die Zuschauer. Über deren Niveau konnte man sich nach Beginn der 2. Halbzeit ein sehr gutes Bild machen als ein großes Plakat in der Aachener Kurve hochgezeigt wurde. Was Aachener Fußballfans über die Landwirte in der Region denken, wurde sehr offensichtlich. Und frauenfeindlich war es auch. Wer solche Tiraden zeigt und dafür auch noch aufwenidge Plakate macht (die malt man ja nicht in 5 Minuten), der braucht sich über Rechtsradikale im Stadion auch nicht mehr zu wundern. Alemannia und ihre Fans haben wieder etwas geschaffen, für das man sich schämen muss. Schade !!!


    Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

    Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren