Fehlkalkulation: US-Post stampft 682 Millionen "Simpsons"-Briefmarken ein

x 13
 
 
Fehlkalkulation: US-Post stampft 682 Millionen 'Simpsons'-Briefmarken ein
 
  •  

    x 0
  •  

    x 0
  •  

    x 7
  •  

    x 3
  •  

    x 3

    Beitrag melden


    Kurios: Der größte Teil der "Simpsons"-Sonderbriefmarken- sammlung musste aufgrund einer Fehlspekulation geschreddert werden.

    Von der Milliardenauflage wurden nur 318 Millionen Stück verkauft. Weshalb die Gesichter der Kult-TV-Trickfilmserie keine Abnehmer fanden, ist sehr verwunderlich.

    Auf newtimesmy.com weiterlesen

    kommentieren

    Kommentare zu Fehlkalkulation: US-Post stampft 682 Millionen "Simpsons"-Briefmarken ein