374 Mal reicht die Rente nicht zum Leben

x 15
 
 
Kein Bild verfügbar
 
  •  

    x 0
  •  

    x 0
  •  

    x 6
  •  

    x 7
  •  

    x 2

    Beitrag melden

    Eingestellt von
    Realist
    am 07.09.12in Unterhaltung via aachener-zeitung.de

    Eschweiler. Gerda P. ist gerade 17 Jahre alt, als sie in einer Schneiderei beginnt zu arbeiten. In der Lohntüte ist nicht viel, aber die Arbeit macht ihr Spaß. Irgendwann lernt sie Herbert kennen und lieben. Die beiden heiraten, bekommen Nachwuchs.

    Auf aachener-zeitung.de weiterlesen

    5 Kommentare

    Kommentare zu 374 Mal reicht die Rente nicht zum Leben

     

    DuDaDuDaam 08.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Es wird Zeit, dass sich was ändert in unserem Land! Es kann und darf nicht sein das der Bürger nur noch für Politiker interessant wird wenn es um Wahlstimmen geht. Vor den Wahlen wird dann viel versprochen und nach den Wahlen wird nichts gehalten. >>> LINK

    boerliboerliam 08.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Ich denke, die Verlierer sind leider die Frauen die "nur" Kinder großgezogen haben. Die werden leider im Stich gelassen. Hier muss dringend etwas geändert werden

    StefanStefanam 08.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Das problem kenne ich ich hab nee Mutter die das gleiche problem hat..!viel Gearbeitet auf Kinder aufgepasst und dann nur noch auf 400 gearbeitet.Der Mann ist gestorben und dann ging es nur noch berg ab kein Geld zum Leben Witwen-Rente ein Witz sozialamt da fehlen mir die worte..!!! einen neuen job suchen mit 58 Jahren unmöglich was zu finden.

    LolaLolaam 08.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Es ist traurig und zum kotzen das in unserer Gesellschaft ein Mensch der sei Leben lang gearbeitet hat von seiner Rente nicht leben kann. Ein Problem das die Politik schon 30 Jahre vor sich her schiebt. Bei einer Mindestrente könnte man diesen Menschen den Weg zum Sozialamt ersparen.

    RealistRealistam 07.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    wenn ich im Alter kein Geld zum Essen, Heizen und zum Leben habe, überfalle ich eine Bank und gehe in den Knast. Da ist es warm und das Essen wird einem sogar gebracht und man hat auch noch freie Heilfürsorge. Besser geht es nicht.


    Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

    Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren