Alemannia: René van Eck unterschreibt Zwei-Jahres-Vertrag

x 3
 
 
Kein Bild verfügbar
 
  •  

    x 0
  •  

    x 0
  •  

    x 2
  •  

    x 1
  •  

    x 0

    Beitrag melden

    Eingestellt von
    am 10.09.12in Unterhaltung via aachener-nachrichten.de

    Aachen. Die Suche nach einem neuen Cheftrainer bei der Alemannia ist nun auch offiziell beendet: Der 46-jährige Niederländer René van Eck hat am Montagmittag Vertrag über zwei Jahre als Cheftrainer der Schwarz-Gelben unterzeichnet und wurde danach offiziell vorgestellt.

    Auf aachener-nachrichten.de weiterlesen

    23 Kommentare

    Kommentare zu Alemannia: René van Eck unterschreibt Zwei-Jahres-Vertrag

     

    fccfccam 11.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Ich denk mal,ihr habt euch da nen sehr guten Trainer geholt.in Jena hätte er fast den Aufstieg geschafft,und das mit einer Mannschaft ohne Qualität...Er ging dann übrigens weil sie Vereinsführung seine Leistungen runterspielte.

    EifelyetiEifelyetiam 11.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Wenn ich mal die letzten Jahre Revue passiern lasse, wurden immer nur Trainer angestellt, die anderswo erfolgreich, konzeptionell und mit klaren Vorstellungen gearbeitet haben.Alle waren Spitze, nur in Aachen hat es nie funktioniert, es ging immer weiter bergab. Kann dann wohl nicht an den Trainern gelegen haben.Sollte da vielleicht im Verein etwas nicht stimmen?

    Würselner WallWürselner Wallam 11.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Bei der Halbwertzeit die Cheftrainer bei Alemannia in den letzten Jahren haben ist es mir relativ egal wer die Truppe anleitet. Das letzte Mal das ich im Vorfeld bei der Verpflichtung eines Trainers euphorisch war (= vor dem ersten Spiel)war bei "Pfeffer-Fussball" Krüger. Von daheraus: Ball flach halten und Tee trinken.

    ZwischenruferZwischenruferam 11.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    An alle angepassten Konformisten, die sich hier am äußeren Erscheinungsbild abarbeiten: Ihr akzeptiert wohl nur noch die Ronaldos und hättet wohl auch einem Netzer, Breitner oder Kleff keine Chance gegeben.

    HallelujaHallelujaam 11.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    zu Kommentar " Fassade ": Was berechtigt Sie zu Ihren Beschimpfungen, u.a. mit der Formulierung " armselige Fans " und der selbstgefälligen Beurteilung " Der Mann hat Kompetenz " Der Mann hat sich in seiner Vita seit 2003 ( FC Luzern ) nur zurückentwickelt, Höhepunkt U 19 FC Nürnberg. Tolle Karriere in den letzen 9 Jahren !

    @Aixla@Aixlaam 11.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Superidee mit dem Huberbruder. Die übrigen Mitläufer haben sich schon wieder freiwillig selbst der üblichen Gehirnwäsche unterzogen und finden alles super.

    Fassade?Fassade?am 11.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    In den Fassadenkommentaren der Fussballfreunde vorher ist schon alles gesagt. Ihr sucht glattgespülte Fernsehfratzen zu denen Ihr aufgucken könnt ! Wenn da einer mal ne Mähne und nen Bart habt ist der gewöhnungsbedürftig, oder fällt in der Fußgängerzone nicht auf ??? Wie armselig seid Ihr "Fans" eigentlich? Der Mann hat Kompetenz, und die fehlt hier in fast jedem Kommentar. Die Liga wird der schon halten, mehr ist eh dieses Jahr nicht drin, oder doch ? Think positiv Alemannia , oder werd doch Bayern Fan wenn du auf glatte Gesichter mit gekehlten Frisuren stehst : Gomez, Kross, Lahm die sehen gut aus und sind nett , oder ? Angepasst, weichgespült , wie Ihr......

    Ein AachenerEin Aacheneram 11.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Immer die ewig Besserwisser mit Ihren Vororteilen. Ist ja schlimm... Heute wird doch kein Mensch an seinem äuseren Aussehen bewertert Ihr Hinterweltler, sondern an Erfolg und Leistung. DIe Zeit muß sein. Kritik könnt Ihr am Vorstand ausüben.

    statistikerstatistikeram 11.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    au hur, ist doch scheißegal was der jung für ne frisur hat, hauptsache die leistung stimmt! und so ein unangepasster yp ist mir eh deutlich lieber, als die geschniegelten ja-sager in underer heutigen gesellschaft. bin wirklich positiv überrascht davon, dass wir den bekommen haben. man sollte ihm jetzt nur ruhe lassen, und nicht direkt beim ersten misserfolg rumkrakeelen. das isn guter.

    @Steuerzahler@Steuerzahleram 10.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Ich denke, Du missverstehst die Kommentare. Ein Trainer muss weder gutaussehend noch hübsch sein, richtig, ganz meine Meinung (aber Meinung nach muss er auch nicht wie ein verwahrloster Asi rumlaufen). Frisörbesuch und rasieren sollten schon drin sein. Zumindest bei Ersterem ist Herr Scherr ja ebenfalls schlecht beraten. Na ja, vielleicht legt sich Herr van Eck für den Anfang erst mal einen Spiegel zu, dann kommt der Rest ganz von alleine - hoffentlich.

    SteuerzahlerSteuerzahleram 10.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Einige Kommentare hier finde ich einfach nur peinlich. Der Trainer muss. Niemanden gefallen sondern die Mannschaft nach vorne bringen. An alle die soviel Wert aufs Aussehen legen, hätten wohl lieber Heidi Klum als Trainerin und da sie hübsch ist, wären wir aufgestiegen.

    mvbmvbam 10.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Der Trainer muss nicht lieb und nett sein, sondern grantig und kantig, sonst macht die Mannschaft, was sie will, also konzeptlos ein wenig Einsatz zeigen. Also: Konzept eintrichtern, Spieler auf Linie bringen, Punkte einfahren und danach erst die Haare schneiden.

    AixlaAixlaam 10.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Kann es sein das er der dritte Huberbruder aus der Milchschnittewerbung ist???

    BoboBoboam 10.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Ich gebe dem bis zum Dezember dann is der weg. Die Aachenfans sollten sich msl langsamm wehren gegen den Wahnsinn das die Bonzen da veranstallten

    InsiderInsideram 10.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Die Sache mit dem neuen Trainer ist schon einmal unter Dach und Fach. Das ist gut, doch das ist nur der erste Teil der Aufgabe. Der Zweite dürfte viel schwerer sein. Wo bekommen wir einen weiteren Kredit her. Wir brauchen ihn dringendst! Ohne frisches Geld könnte alles innerhalb kürzester Zeit einstürzen, wie ein Kartenhaus.

    HallelujaHallelujaam 10.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Jesus der Erlöser kam hernieden, nicht nach Bethlehem sondern in die Niederungen des Tivoli. Hoffentlich ist der erste Eindruck kein schlechtes Omen, vertrauenerweckend sieht anders aus.

    EifelyetiEifelyetiam 10.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Rein optisch ist der Neue etwas gewöhnungsbedürftig. Hätte aber den Vorteil, dass er, falls mal wieder in der Fussgängerzone mit der Sammelbüchse gebettelt werden muß, nicht sonderlich auffällt.Aber im Ernst: Soll der jetzt die Tore schießen, die diese Mannschaft nicht hinkriegt? Oder persönlich die Klopse in der Abwehr ausbügeln? Diese Truppe steht genau da, wo sie hingehört.Bestandsaufnahme des Vereins heute: Management bestenfalls dilettantisch bis unfähig, Finanzlage ernst bis katastrophal, die Mannschaft s.o. Wird am Ende irgendwo im Tabellen-Nirwana bei Platz 10-14 enden und das die nächsten Jahre, da kein Geld für einen ordentlichen Kader da ist. Gute Nacht Alemannia.

    Wenn...Wenn...am 10.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    ich das Bild des neuen Cheftrainers sehe, bekomm ich es mit der Angst zu tun. Oder ist das ein typisches "Vorher"-Bild von der Typberatung?

    ne öcherne öcheram 10.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Hatten wir nicht schon mal einen, der in der Schweiz erfolge vorzuweisen hatte ? Und, auch wenn er einen Plan besitzt - es fehlen die nötigen Spieler um diesen Plan umzusetzen! adie da

    HurraHurraam 10.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Eine wahrhaft beeindruckende Laufbahn. Allerdings hat er keine Erfolge im Sudan vorzuweisen, wie Herr Krüger.


    Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

    Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren