Alemannia: René van Eck unterschreibt Zwei-Jahres-Vertrag

x 11
 
 
Kein Bild verfügbar
 
  •  

    x 0
  •  

    x 0
  •  

    x 4
  •  

    x 4
  •  

    x 3

    Beitrag melden

    Eingestellt von
    Peter
    am 10.09.12in Unterhaltung via aachener-zeitung.de

    Aachen. Die Suche nach einem neuen Cheftrainer bei der Alemannia ist nun auch offiziell beendet: Der 46-jährige Niederländer René van Eck hat am Montagmittag Vertrag über zwei Jahre als Cheftrainer der Schwarz-Gelben unterzeichnet und wurde danach offiziell vorgestellt.

    Auf aachener-zeitung.de weiterlesen

    14 Kommentare

    Kommentare zu Alemannia: René van Eck unterschreibt Zwei-Jahres-Vertrag

     

    IchIcham 11.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    weiß nicht, ob er der erfolgreichste Trainer der Alemannia werden wird, aber auf jedenfall ist es der Schönste!

    BlackYellowBlackYellowam 11.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Frisurtechnisch ist zwar noch jede Menge Luft nach oben, aber das interessiert keinen mehr, wenn Eck die Truppe wieder "wachküsst" und sich der Erfolg einstellen sollte. Und dann ist es auch Sponsoren so was von egal, wie ein Trainer aussieht. Einfache Formel lautet: Viele Punkte - guter Trainer, wenig Punkte - schlechter Trainer. Also Herzlich Willkommen (guter) Trainer, wir verlassen uns auf sie!

    ÖchseÖchseam 11.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    ich würde den erstmal zum Friseur und ins Badehaus schicken. Holländer halt, speckiger als Engländer.

    infosinfosam 10.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Hier gibts richtige Infos über den neuen Trainer: LINK ... Ehemalige Vereine: Als Spieler: FC Den Bosch, Excelsior Rotterdam, FC Luzern, 1. FC Nürnberg (01/99 - 07/00), FC Winterthur

    frittefritteam 10.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    mit dem kriegste keinen Erfolg (siehe Nürnberg) und keine weiteren Sponsoren, wer so ungepflegt aussieht paßt nicht ins Marketing vernünftiger Firmen. Warum sieht ein Jogi Löw so "sauber" aus!? Da rutscht kein Haar aus der Stirne, dank NIVEA Festiger. In Aachen bekommt der höchstens einen "Werbevertrag" vom Frittenkönig Fiebus.Kann man bei der Alemannia nicht mal was Vernünftiges auf die Reihe bekommen? Es ist kein Vorurteil, sondern die Erfahrungen die man mit Rene in Nürnberg (und vorher) gemacht hat..

    visitorvisitoram 10.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Was ist das denn für ein Typ?

    aixsteveaixsteveam 10.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Dank René van Eck hauen wir jetzt alle weg!!! :)

    achsoachsoam 10.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    achso, dass soll der neue, ungepflegte Trainer sein, der zum Image der Alemannia passt und diese in die zweite Liga führen soll? Das ich nicht lache, beide sind zum k.....! Hat bestimmt wieder einen zwei Jahresvertrag bekommen, damit er nach 2 Monaten für 2 Jahre Kohle kassiert, wenn man ihn wegen Erfolgslosigkeit wieder feuert...Alemannia Alaaf.....

    VitalienbruderVitalienbruderam 10.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Van Eck sieht ein bisschen aus wie Störtebeker. Wenn er ähnlich gut Punkte erbeutet, wäre ja schön. Und einen Kopf kürzer gemacht, wird er am Ende bestimmt auch... Viel Erfolg!

    SteuerzahlerSteuerzahleram 10.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    @uschi :Dann hoffe ich mal das er sehr viele Angebote erhält !

    UschiUschiam 10.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    das wird nichts mit der langen zeit. wenn er erfolgreich ist, bekommt er sofort angebote von besseren vereinen und ist schnell wieder weg. wenn er kein erfolg hat, fliegt er raus.

    PeterPeteram 10.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    @Steuerzahler: Das ist nichts gegen van Eck. Ich glaube das ist genau der richtige Trainer Typ, den wir brauchen. Aber unsere Erfahrung mit diesem "professionell" geführten Klub sagt mir, dass auch dieser Trainer in kurzer Zeit dem Arbeitsmarkt wieder zugeführt werden wird

    SteuerzahlerSteuerzahleram 10.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Wünsche ebenfalls viel Erfolg und hoffe auf eine lange Zeit in Aachen. Es würde mich interssieren wer noch im Trianerstab arbeitet. Hoffe hier zumindest auf Stephan Straub. @Peter: Sie verstehen es aber einen Mut zu machen.

    PeterPeteram 10.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Viel Glück in den 2 Monaten, die du bei der Alemannia arbeiten darfst!!!!


    Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

    Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren