Video Lukaschenko lässt Weißrussen keine Wahl

x 25
 
 
Lukaschenko lässt Weißrussen keine Wahl
 
  •  

    x 0
  •  

    x 0
  •  

    x 10
  •  

    x 7
  •  

    x 8
    Minsk. Katharina Statkewitsch findet „alles völlig verrückt“. Ihr Vater Nikolai ist seit zwei Jahren in einem weißrussischen Straflager inhaftiert, weil er es 2010 gewagt hatte, in einer Wahl gegen Alexander Lukaschenko anzutreten.

    Auf wz-newsline.de weiterlesen

    1 Kommentar

    Kommentare zu Lukaschenko lässt Weißrussen keine Wahl

     

    TschapajewTschapajewam 21.09.12


    Na gut, mag sein, dass der Lukaschenko ein "Diktator" ist. Aber nehme ich Georgien als "Demokratie", bekomme ich doch ein wenig Probleme. Und "Macht der Parlamentarier"? Na aber, Leute: Noch nichts von "Abweichlern" im deutschen Hohen Hause gehört? Und dass dort auch kaltgestellt wird, wenn´s mal nicht so klappt mit den Mehrheiten? Geht hier halt nur ein wenig langsamer, mit dem Kaltstellen, weil eben "demokratischer". Denke da nur an die Rede des GRÜNEN Werner Schulz vor dem hohen Hause, als es gegen den Misstrauensantrag Schröders ging. Ein Schuss gegen Joschka und - schwupps- war der Werner Schulz weg vom Fenster. Oder an die "Abweichler"-Drohung des SPD-Demokraten Franz Münte, der mit der jungen Lady Münte...


    Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

    Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren