Das Aachener Fanprojekt hat eine neue Heimat gefunden

x 31
 
 
Kein Bild verfügbar
 
  •  

    x 0
  •  

    x 0
  •  

    x 9
  •  

    x 13
  •  

    x 9

    Beitrag melden

    Eingestellt von
    klenkes
    am 20.09.12in Unterhaltung via aachener-nachrichten.de

    Aachen. Dicht an dicht standen die Gäste bei der Eröffnung der neuen Räume des Fanprojekts Aachen. Das sei auch gut so, meint Kristina Walther.

    Auf aachener-nachrichten.de weiterlesen

    7 Kommentare

    Kommentare zu Das Aachener Fanprojekt hat eine neue Heimat gefunden

     

    BangBangam 21.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Man hätte einen Neuanfang mit einer/m Fanbeauftragten wagen müssen. Das wird wohl eher autonomes Zentrum 2.0.

    LogistLogistam 21.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    "Hip-Hop Kurs"... "Graffitti Kurs"... "kick racism out Turnier"... klingt ja alles so als ob das Fanprojekt völlig neutral ist und nicht den Wünschen der ACU folgt ;-)

    OjeOjeam 21.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Wann wird Walter abgesägt?

    Andreas GörtgesAndreas Görtgesam 21.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Schön, dass wir wieder nur Rechtsradikalismus bekämpfen. Dann wird sich die Antifa in den Räumen ja wohl fühlen. Es bleibt unglaublich! Und nicht die 1,5 Stellen sind das Problem, sondern die Besetzung der Vollzeitstelle. Aber da kann man auch sagen, was man will... Auch ja, Frau Walther schreibt übrigens lieber SMS, als in Saarbrücken aktiv etwas zu tun. War aber bestimmt auch deutlich wichtiger... Das würde ich sogar unter Eid aussagen! Bevor mir wieder unterstellt wird, das würde nicht stimmen...

    @naja@najaam 21.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Ihr Versuch, Ihre Gesinnung interessant zu umschrieben, ist leider nicht gelungen. Als Staatsanwaltschaft würde ich mal fragen, was meinen Sie eigentlich mit "happy flaming". Jetzt sind Sie in Erklärungsnot.

    najanajaam 21.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    das hört sich ja wie die perfekte ACU Räumlichkeit an und nicht wie eine Räumlichkeit des Fansprojekts... Also ich werde dort mit den Antifa Ultras sicher nicht in irgend einer Form feiern oder gar für die die Schwenker nähen... Und als Tipp vertraut der Frau nicht eure Probleme an denn es geht schneller an ihren Männelein bei der Polizei als ihr glaubt und nachher seit ihr wieder die gelackmeierten wie diejenigen die dies mal getan haben.... Und nun happy flaming ACU + Freunde

    klenkesklenkesam 20.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    ach übrigens gegen jegliche Gewalt auch dem linksextremismus bitte schön. Aber Kochen und Stockfahnen bemalen damit kriegt man maximal grundschüler zufrieden gestellt, die Problematik im Umfeld wird mit großer sicherheit nicht durch dieses Projekt gelöst, leider. Aber Hauptsache die gute Frau Walther kann sich profilieren. Na dann jute Nacht wa


    Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

    Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren