Serie von Gewalttaten in Familien

x 15
 
 
Kein Bild verfügbar
 
  •  

    x 0
  •  

    x 0
  •  

    x 4
  •  

    x 6
  •  

    x 5

    Beitrag melden

    Eingestellt von
    Evy
    am 21.09.12in Unterhaltung via aachener-zeitung.de

    Aachen. Das Thema Gewalt in den eigenen vier Wänden ist für die Polizei nicht neu. Neu ist aber, dass sich die Taten immer mehr häufen. «Das nimmt deutlich zu», muss Polizeisprecher Paul Kemen bilanzieren. So einen Tag wie diesen Mittwoch gab es allerdings in der Statistik auch noch nicht. Binnen weniger Stunden kam es im Aachener Stadtgebiet zu einer ganzen Reihe häuslichen Gewalttaten, deren Opfer Frauen und sogar kleine Kinder waren.

    Auf aachener-zeitung.de weiterlesen

    2 Kommentare

    Kommentare zu Serie von Gewalttaten in Familien

     

    NietnagelNietnagelam 21.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    @ Evy. Was für ein Kommentar. Und das von jemanden, der vorgibt was besseres zu sein. Hast du bei "deiner Arbeit" keinen Urlaub? Wie wäre es, wenn du den Leuten die Arbeit vermittelst von der du hier schreibst?! Du scheinst ja an der Quelle zu sitzen, wenn das so einfach ist. Falls nicht, dann verweise ich mal auf D.Nuhr ;-) Die Leute werden sich die Situation bestimmt nicht selber ausgesucht haben, wenn man die Wahl hat zwischen strukturierten Ablauf und geregeltes Einkommen und DAS. Meist stecken da noch viel mehr Dinge dahinter, die dazu geführt haben. Nur weil du vielleicht in einer (noch) privilegierten Position bist, heißt das noch lange nicht, dass du einfach von dir auf andere schließen kannst und sollst! Anscheinend hast du den Armutsbericht nicht gelesen, der vor einigen Tagen erschienen ist >>> LINK Solche Zustände kommen nicht von ungefähr, sondern sind das Produkt politischen und gesellschaftlichen Versagens (Stichwort: Ellenbogenmentalität). Dann muss man auch dir Nebenwirkungen ertragen können!

    EvyEvyam 21.09.12via Aachener Zeitungsverlag


    Mittwoch Vormittag,Nachmittag,Tagsüber..und,und,und.Da fragt man sich:Vielleicht versucht man es mal mit ARBEITEN GEHEN!!Dann wird einem nicht langweilig und man ist abends zu müde um seine Familie noch zu schlagen!!Statt dessen setzt man mit 19 schon Kinder in die Welt.Aber von Verantwortung keine Spur.Kaputte Welt.


    Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

    Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren