Streit um Finanzplanung - EU-Länder wollen Briten-Rabatt abschaffen

x 20
 
 
Streit um Finanzplanung - EU-Länder wollen Briten-Rabatt abschaffen
 
  •  

    x 0
  •  

    x 0
  •  

    x 5
  •  

    x 6
  •  

    x 9

    Beitrag melden


    Wer erhält was vom großen EU-Kuchen? Die reichen Länder fordern, die 1-Billion-Euro-Ausgaben zu kürzen. Zudem werden Rufe laut, dass die Zeit für britische Beitragsermäßigungen vorbei ist.

    Auf n24.de weiterlesen

    1 Kommentar

    Ähnliche Beiträge aus den Themenbereichen: EURO, EU, Ausgaben

     

    Kommentare zu Streit um Finanzplanung - EU-Länder wollen Briten-Rabatt abschaffen

     

    Silver.44Silver.44am 25.09.12


    Also, wenn ich den Beitrag bdei N24 lese, muss ich feststellen, Europa einigt Vaterland. Wenn es um das Geld anderer geht, ist man sehr großzügig, (Griechenland, Spanien,Slowakei, Portugal und alle weiteren Hungerleider. Wenn es um das eigene Geld geht, können die Rabatte und Subventionen so hoch sein, dass keiner darüber schauen kann. Also aufbauend auf diesem widerlichen Gezerre-weg mit dem €, sauber finanzielle Verhältnisse in allen Ländern, überschaubare und ehrliche finanzielle Gepflogenheiten und jeder ist seines Glückes Schmied. Ich weiss ja, etwas Träumerei ist schon dabei, aber eigentlich schön wäre es doch, wenn jedes Land seinen Wohl-oder Unwohlstand selbst erarbeiten müsste. Klar es werden dann Massen von um mit Tschapi zu sprechen, Eurobonzokraten freigestellt, die Parteien in den Teilnehmerländern müssten sich um Ausweichtätigkeiten für ihre unnützen Parteifreunde bemühen,aber davon kann doch die Welt nicht untergehen.


    Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

    Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren