K-Frage geklärt - Steinbrück wird Kanzlerkandidat der SPD

x 14
 
 
K-Frage geklärt - Steinbrück wird Kanzlerkandidat der SPD
 
  •  

    x 0
  •  

    x 0
  •  

    x 7
  •  

    x 3
  •  

    x 4

    Beitrag melden


    Die K-Frage der SPD scheint geklärt.: Ex-Finanzminister Peer Steinbrück wird die SPD im Rennen um das Kanzleramt im Bundestagswahlkampf 2013 anführen. Seine Kontrahenten stehen nicht zur Verfügung.

    Auf n24.de weiterlesen

    18 Kommentare

    Kommentare zu K-Frage geklärt - Steinbrück wird Kanzlerkandidat der SPD

     

    Silver.44Silver.44am 29.09.12


    Das Problem Wahlen, so hatte ich gepostet, ist für mich abgeschrieben. Aber ein paar Bemerkungen seien gestattet, weil ich denke, hier hat ein Neuling im Forum erhebliche Probeme mit der Einschätzung von Personen und Sachverhalten. A.-F. du kannst eine eigene Meinung haben und sollst sie auch posten. Keiner wird dich dafür steinigen. Aber bei Pesoneneinschätzung, die du erst seit einigen Wochen kennst, halte dich bitte zurück. Sonst zweifeln wir an dir. In deiner Rolle als Weltverbesserer haben sich schon andere versucht. Ehe du den Mund aufmachst oder in die Tasten haust, schalte bitte erst dein Hirn ein, sofern vorhanden. Sonst kommst du in das Niveau vom großen Monolog. Schon die Einschätzung einiger User persönlich zeigt dass du vom Tuten und Blasen keine Ahnung hast. Vom Blasen vielleicht, aber vom Tuten überhaupt nicht.

    Schwabenteufel1Schwabenteufel1am 28.09.12


    Den Verdacht dass die beiden unter einer Decke stecken habe ich eh schon lange

    zero5000zero5000am 28.09.12


    Anton arbeitet ähnlich wie weiland Waltl mit Unwahrheiten und Unterstellungen und Pöbeleien!

    Schwabenteufel1Schwabenteufel1am 28.09.12


    Die meisten hier sind sicherlich keine Merkelfans,Herr Anton,und wenn es welche gibt,welches Problem haben sie bitte damit ??? Darf niemand eine andere Meinung haben als sie ???

    Anton_FingerleAnton_Fingerleam 28.09.12


    Kein Problem, dafür seid ihr der Idiotenhaufen, der die Merkel stützt. Was schlimmer ist, werden unsere Nachkommen beurteilen. Aber wie man angesichts der bedrohlichen Weltlage das bei weitem noch Schlimmere Übel unterstützen kann, ist und bleibt mir ein Rätsel. Ich fliege nun nach Deutschland um für euch und eine sozial gerechte EU zu demonstrieren. Ihr seid offenbar doch nur ein trauriger Haufen von Merkelfans. Sehr traurig. Ich dachte, ihr wäret etwas neutraler. Aber wenn ihr alle nur die Argumente der Rechten gelten lasst, seid ihr mir deutlich zu primitiv.

    Schwabenteufel1Schwabenteufel1am 28.09.12


    Sie scheinen heute wirklich einen zuviel über den Durst getrunken zu haben,Herr Anton. Sie wollen hier doch nicht etwa zum Pöbel-Anton werden ???

    Anton_FingerleAnton_Fingerleam 28.09.12


    Das ist das Problem in Deutschland. ihr werdet so derart mit System verblödet, dass ich euch sogar noch für klug haltet. Ein Jammertal... ihr seid ein erbärmlich dummer Haufen. Nett, aber eben erbärmlich. Ihr wollt also die grässliche Merkel und diese Scheißregierung behalten? Dann wundert euch nicht, dass Europa den Bach völlig runter geht. Die Ideologie des weiteren Sozialabbaus, ist idiotisch. Eine Regierung ist kein Unternehmen, wie diese Hängelefze uns verkaufen will. Aber ihr wollt lieber ausgebeutete Angestellte sein, als wehrhafte Demokraten. Schade, dass hier nur Geldsäcke rumtollen und keine einfachen Arbeiter, die mal erzählen könnten, was es heißt, in dem schöngeredeten Deutschland bereits am Arsch zu sein. Ihr seid Dummbeutel, die man gut ausquetschen kann. Merkel wird euch dankbar sein.

    Anton_FingerleAnton_Fingerleam 28.09.12


    Was er geleistet hat? Ihr Deutschen glaubt wohl, dass damalige rechte Mehrheit im Bundesrat unschuldige kleine Bengels waren, oder? Wer hat denn diese damalige Verräter-Regierung rotgrün wie einen Köter vor sich hergetrieben? Seid ihr in Deutschland echt so vergesslich?

    Schwabenteufel1Schwabenteufel1am 28.09.12


    Der Herr Anton neigt eben gern zu Übertreibungen. Wie ich bis jetzt in verschiedenen Medien so mitbekommen habe begrüßen die Wirtschaftsführer unseres Landes seine Kandidatur,so etwas sollte einen schon stutzig machen

    zero5000zero5000am 28.09.12


    Anton - trink nicht soviel Grünen Veltliner! Was hat denn Steinbrück geleistet als er im Amt war, auch in NRW? NICHTS!! Es sei denn Negatives!

    Anton_FingerleAnton_Fingerleam 28.09.12


    Ja ihr Reichen natürlich.

    Der_PrignitzerDer_Prignitzeram 28.09.12


    Wen meinst du denn mit "ihr", Herr Anton_F.?

    Anton_FingerleAnton_Fingerleam 28.09.12


    Wissen Sie, Herr Prignitzer, was mich an euch Reichen am meisten nervt? Dass ihr jede Regierung erpresst und zu Maßnahmen zwingt, die gegen das eigene Volk sind. Steinbrück hat die Fehler erkannt. Merkel lobt die Fehler noch immer. Und da glauben Sie, dass Merkel auch nicht schlimmer sei? Ihr Reichen habt sie doch nicht mehr alle!

    Anton_FingerleAnton_Fingerleam 28.09.12


    Damit aber verfestigt sich das, was uns das Garaus macht. Steinbrück hat Mut, indem er die Zerschlagung der Banken fordert. Die Reaktionen der Geldeliten sind entsprechend barsch. Vom Untergang wird gar geredet, wenn er Kanzler würde. Damit erweist er sich als würdiger Gegner der Heuschreckenhure Merkel, die das Geld auf ihrer Seite weiß.

    Der_PrignitzerDer_Prignitzeram 28.09.12


    Man muss nicht Merkel ablehnen und stattdessen einen Arbeiterverräter wie Steinbrück bevorzugen. Ich lehne beide ab.

    Anton_FingerleAnton_Fingerleam 28.09.12


    Wer diesen Merkelsatansbraten behalten will, hört auf Sie Prignitzer. Ich kann nur jeden, der etwas Verstand hat, raten, Merkel abzusägen. Herr Prignitzer scheint einer von diesen Gewinnern des Systems zu sein. Ein gefährlicher Spekulant, dem alle einfachen Bürger Europas am Arsch vorbei gehen. Wer die Hölle in Europa will, wählt Schwarz-Gelb. Die Dummen haben die Macht.

    Der_PrignitzerDer_Prignitzeram 28.09.12


    Ich denke, die wollten nach 2009 einen Neuanfang?! Erst der Schröderianer Steinmeyer, jetzt mit Steinbrück der nächste von der Sorte! Finger weg also von dieser Partei.

    Anton_FingerleAnton_Fingerleam 28.09.12


    Jetzt werden wir sehen, was er, wie er behauptet, aus den Fehlern der asozialen Schröderregierung gelernt hat.


    Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

    Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren