Ersti-Rallye: Auch der große Karl feiert mit

x 40
 
 
Kein Bild verfügbar
 
  •  

    x 0
  •  

    x 0
  •  

    x 17
  •  

    x 10
  •  

    x 13

    Beitrag melden

    Eingestellt von
    1Profi
    am 02.10.12in Unterhaltung via aachener-nachrichten.de

    Aachen. «Auf die Plätze, fertig, los», schallt es durch den Elisengarten. Erstsemester-Tutor Markus hat das nächste Sackhüpfrennen freigegeben. So ehrgeizig, als ginge es um olympisches Edelmetall stürzen sich die Erstsemester auf die Strecke.

    Auf aachener-nachrichten.de weiterlesen

    7 Kommentare

    Kommentare zu Ersti-Rallye: Auch der große Karl feiert mit

     

    LeserLeseram 04.10.12via Aachener Zeitungsverlag


    @Student2 Sie müssen noch viel lernen!Sie wollen doch mal zur Exzellenz gehören oder? Karneval hin oder her. Das Umweltverhalten war nur Suboptimal! Ich hatte von den Studenten mehr erwartet und es wäre schön gewesen, wenn sie ihre exzellenten Fähigkeiten auch da gezeigt hätten! Und wenn sie das nicht kapieren so sind sie nicht mehr als hochqualifizierter Pöbel!

    Student2Student2am 04.10.12via Aachener Zeitungsverlag


    Ich verstehe echt nicht, was dieser Hass auf die Studenten soll, der hier aus vielen Kommentaren spricht. Neid? Jeder hat hier die Möglichkeit ein Studium zu beginnen. Aber so einfach ist das nicht. Erstmal muss man jahrelang im Gymnasium am Ball bleiben um ein halbwegs gutes (mittlerweile für die meisten Fächer an der RWTH sehr gutes) Abitur zu schaffen. Viele ziehen für ein Studium von zuhause aus, um an der bestmöglichen Hochschule zu studieren, kommen hierher und kennen erstmal niemanden. Außerdem ist ein Studium auch ein hohes finanzielles Risiko. Wer Bafög bekommt, muss Anträge stellen und in Zeiten wie jetzt, wo die Studentenwerke überlastet sind, ewig auf sein Geld warten und erstmal so über die Runden kommen. Und wer kein Bafög bekommt weil er vermeintlich reiche Eltern hat, muss sich in vielen Fällen seinen Lebensunterhalt ganz oder teilweise selbst verdienen, weil die Eltern vielleicht doch nicht soviel zahlen können/wollen, wie sie "müssten". Wie oft beneide ich Freunde, die eine Ausbildung gemacht haben, darum, dass sie komplett unabhängig von Staat, Eltern etc sind und sich viele Dinge einfach mal leisten können, für die ich lange sparen muss. Dafür hat man als Student mehr Flexibilität & die Hoffnung, irgendwann mal einiges mehr zu verdienen. Klappts nicht, sind einige Jahre des Lebens einfach mal umsonst gewesen. Also hört bitte (hier und in den Kommentaren zu vielen anderen Artikeln) auf mit dieser blöden Neiddiskussion!! @Leser: ich sag nur Karneval

    ihrwerdetsehenihrwerdetsehenam 04.10.12via Aachener Zeitungsverlag


    Keine Bange, die müllen noch früh genug die Pontstrasse zu.

    Erste HandErste Handam 04.10.12via Aachener Zeitungsverlag


    Ich hatte den gesamten Tag lang eine gute Sicht auf die Karmanstraße wo ebenfalls zwei Stationen waren, hier wurden regelmäßig Müllsäcke verteilt und die Anfänger angewiesen Müll aufzusammeln. Ich hätte damit gerechnet, dass dies überall der Fall war. Das wäre doch ein Ansatzpunkt um einen Verbesserungsvorschlag einzureichen oder? Die Gruppe, welche den meisten Müll abliefert gewinnt etwas ;)

    LeserLeseram 04.10.12via Aachener Zeitungsverlag


    Die Studenten haben sich wie Umweltschweine benommen, Umweltschweine sind hier nicht Willkommen!

    studentstudentam 03.10.12via Aachener Zeitungsverlag


    eben deswg...der Ernst des Lebens fängt noch früh genug an, da kann man ruhig naiv sein und einen Grünschnabel mit sich tragen, am Tage der Erstiralley.

    1Profi1Profiam 02.10.12via Aachener Zeitungsverlag


    Diese naiven Grünschnabel werden sich noch wundern!


    Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

    Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren