Video Nikotinpflaster auf Rezept gefordert

x 44
 
 
Nikotinpflaster auf Rezept gefordert
 
  •  

    x 0
  •  

    x 0
  •  

    x 20
  •  

    x 10
  •  

    x 14
    Berlin. Raucher sollten Medikamente zur Tabakentwöhnung nach Auffassung der Bundesdrogenbeauftragten Mechthild Dyckmans (FDP) von den Krankenkassen bezahlt bekommen.

    Auf wz-newsline.de weiterlesen

    3 Kommentare

    Kommentare zu Nikotinpflaster auf Rezept gefordert

     

    WaltlWaltlam 29.12.12


    ich kenne mich in der Politik nicht aus: ist diese Dame Mechthild Dykmann, diese Frau, die der FDP die Drogen in`s Haus liefert? Na ja , dann ist es ja zu verstehen, was da geschieht - bei der FDP.

    Silver.44Silver.44am 29.12.12


    Die Frau sollte sich mal nach Af. bewegen und die dortigen Mohnfelder inspizieren. Aber Vorsicht liebe Drogenbeauftragte der BR (Wieso brauchen wir eigentlich eine Drogenbeauftragte, können das die Bauern nicht selbst machen?). Die Mohnfelder sind Privateigentum der Bauern und WarLords, nicht dass sie ein paar Tritte in ihren Allerwertesten (ist bei vielen Menschen tatsächlich der wertvollste Körperteil) bekommen.

    zero5000zero5000am 29.12.12


    Schon blöd, wenn man bekifft solche Forderungen stellt.


    Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

    Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren