Glaube muss wieder Privatsache werden

x 110
 
 
Glaube muss wieder Privatsache werden

Beitrag melden


In Berlin erstritt ein Schüler vor Gericht, in der Schule Gelegenheit zum Gebet zu erhalten. Die Entscheidung zeigt, dass die Rechtsgrundlagen für das Verhältnis von Staat und Religion nicht mehr gegenwartstauglich sind, meint Tilman Steffen.

Auf netzeitung.de weiterlesen

78 Kommentare

Ähnliche Beiträge aus den Themenbereichen: Staat, Schule, religion, Politische news, Glaube, Gericht

 

Kommentare zu Glaube muss wieder Privatsache werden

 

antivirantiviram 16.04.08


auch wenn die kirche hin und wieder mal etwas schneller sein könnte mit der anpassung, der wille oder der zwang mit der zeit zu gehen ist da.. zumindest in ansätzen...

michaelsonntagmichaelsonntagam 15.04.08


Die Kirche passt sich natürlich an, sie verbrennt z.B. keine Hexen mehr, es werden auch nicht mehr so viele „Ungläubige“ erlöst.

wichtigtuerwichtigtueram 15.04.08


Es gibt einfach Sachen, die kommen in die Jahre. Wie du schon sagst: 1500 Jahre. Und solche, die nicht mehr gegenwartstauglich sind, müssen geändert werden.
Von heute auf morgen abwürgen geht wirklich nicht. Aber ich würde nicht sagen, dass wir dann keine "Identität" mehr hätten.

michaelsonntagmichaelsonntagam 14.04.08


Das Christentum prägt Mitteleuropa seit 1500 Jahre. Das kann man nicht von heute auf morgen abwürgen. Wir hätten dann keine Identität mehr.

atze45atze45am 14.04.08


Wenn in den Kirchen Eintrittsgeld kassiert wird dann wird sich das Religiongetue erledigen und das Gebimmel fällt dann auch flach. Die Nuezzine dürfen ja auch ihre Gläubigen nicht zum Gebet rufen.
Weg mit dem staatlichen Freifahrtschein für die Kirchen. Die Religionsfreiheit will ich nicht einschränken, denn ich plädiere für die Möglichkeit, daß jeder nach seiner Facon glücklich werden kann. Die Katholen könne wegen mir dauernd auf Knieen rumrutschen und die Protes-christen können auch mehrmals beten, aber bitte nicht in öffentlichen Räumen, wie Schulen, Gerichte. Es wird nach Gesetzen und Recht geurteilt und nicht nach der Bibel, dann wäre es bei uns das Gleiche wie im Gottesstaat IRAN. Dann hätten wir die christliche Scharia. oder wie das heißt.
Der Staat soll aufhören die Kirchensteuer einzuziehen, denn, wenn einer so ein richtiger Christ ist dann gibt er doch der Kirche gerne seinen Beitrag. Mal sehen wie sich die Kirche dann finanziell über Wasser hält,christliches Abendland !!

zehra040382zehra040382am 14.04.08


oh mann... wenn ich das schon lese!!!!!!!!! vor dem islam retten... was haben wir muslime dir denn so schreckliches getan??? zwingen wir dich zu beten oder sonst irgendwas???? was schadet es dir wenn man als muslim seine religion ausübt. es ist unglaublich, wie weit es die medien schon gebracht haben. die leute haben angstvor dem islam. das ist so lächerlich. es gibt wohl einige spinner, die anderen schaden wollen und sonstwas. aber das ist nicht der islam!!! und bevor man urteilt, sollte man sich vielleicht erstmal neutral über diese religion erkundigen. der islam ist eine friedliche religion. nur manche menschen machen es so grausam. das ist nicht die religion. wer etwas erfahren möchte, sollte mal auf www.diewahrereligion.de gehen. da gibt es viele informationen von verschiedenen muslimen, die viel wissen über den islam haben.

SchlaubischlumpfSchlaubischlumpfam 11.04.08


Das ist natürlich auch eine interessante sicht der dinge...

cervuscervusam 11.04.08


Der Schüler kann einem leid tun. Es ist nie gut, zu tun, was Vorbeter und andere Religionsfanatiker einem vorschreiben.

themanthemanam 11.04.08


Die Menschen glauben an das was sie lesen oder von Eltern beigebracht bekommen. Wenn sie einige Dinge einfach mal hinterfragen und mal logisch drüber nachdenken würden sicherlich einige ganz ganz anders handeln.

NetstarNetstaram 11.04.08


Natürlich ist die Religion eine der fragwürdigsten, aber es ist nicht wirklich alles schlecht und die Menschen die daran glauben sind auch nicht schlecht. Wie soll man denn gegen den Islam kämpfen?

BlotterartBlotterartam 11.04.08


Genau so ist das. Ich glaube an Gott und nicht an die Kirche. Glaub nicht das Gott das Geld brauch und die Macht hat er ja schon, also muß er sich nicht bereichern. Gott ist leider kein Mann mit weißem Bart der im Himmel sitz und darauf wartet das es Geld regnet. Es ist komisch, dass die gläubigsten Menschen der Welt keiner Religion angehören, weil sie warscheinlich nachdenken können. Schaut euch doch mal die DOKU Zeitgeist an das bringt glaub ich viel Aufklärung. (findet man glaube auf www.zeitgeistmovie.com)

cervuscervusam 11.04.08


...gegen den Islam vorzugehen ist nicht hart, er ist mit seinem menschenfeindlichen Verhalten wohl eine der schlechtesten derzeitigen Religionen der Welt. Trotz der unverdienten erheblichen Verbreitung ist er dem Sektierertum gleichzusetzen.

bestnewsbestnewsam 11.04.08


Klar und irgendwann geht es nur noch den Islam. Alle anderen Religionen sind ausgelöscht, weil alle den Glauben gewechselt haben.

hazukihazukiam 11.04.08


Gegen den Islam vorgehen klingt so hart. Aber ich denke es muss sehr viel Aufklärungsarbeit geleistet werden. Vor allem hat sich in der Verhalten der hier lebenden Muslime viel eingeschlichen. Viele leben nach ihren eigenen Gesetzen.

NeleinloveNeleinloveam 11.04.08


Wir sollen langsam zu Muslimen werden.

ultrafeelultrafeelam 11.04.08


Das problem liegt grundsätzlich in der religion: Der mensch will glauben, anstatt eine persönliche erfahrung zu haben...

HarryandanimalsHarryandanimalsam 11.04.08


Grundsätzlich sollte Staat und die Kirche getrennt sein (siehe Grundrecht). Leider liegen die Kirchen allen Steuerzahler auf dem Geldbeutel (14.3 Mio.) Gott kann man in jeder Sekunde erleben und braucht nicht noch Extras. Vorallem sollte die Privilegierung durch den Staat aufhören. Entweder sind wir alle Kinder - Gottes, was ich glaube oder irgendjemand versucht die Dinge anderst darzustellen und sich dadurch zu bereichern.

Harry

sushikingsushikingam 10.04.08


da möchte ich aber widersprechen. in vor wenigen tagen erst wieder erfahren, dass in marokko gerade wieder eine kirche für die christen gebaut wird und die juden bekommen auch eine. marokko ist vorwiegend islamistisch!

michaelsonntagmichaelsonntagam 09.04.08


Wenn es das noch nicht gab ist es gut, dass es, es jetzt gibt!

michaelsonntagmichaelsonntagam 09.04.08


Die christlichen Parteien haben doch nichts mehr mit Religion zu tun. Die glauben doch nur noch an Geld und Ausbeutung.


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren