Nokia zahlt 200 Millionen für Sozialplan in Bochum

x 62
 
 
Nokia zahlt 200 Millionen für Sozialplan in Bochum

Beitrag melden


Der Betriebsrat der Bochumer Nokia-Angestellten ist zufrieden: Vertreter des Handyherstellers und Arbeitnehmer haben sich überraschend auf die Eckpunkte eines Sozialplans geeinigt. Er ist mit einem Volumen von 200 Millionen Euro fast dreimal so hoch wie ursprünglich angeboten.

Auf spiegel.de weiterlesen

14 Kommentare

Kommentare zu Nokia zahlt 200 Millionen für Sozialplan in Bochum

 

killknutkillknutam 15.04.08


Natürlich nicht, aber du musst doch wohl zugeben, dass es an sich eine gute Sache ist !!! Besser mit Abfindung, als ohne!

SpliffthugSpliffthugam 15.04.08


Ach, ich finde das Super *zwei Daumen hoch*! - Hat sich mal wieder ein großer Konzern rauskaufen können!
Ich weiß nich was ihr so Toll findet - eine Abfindung ersetzt niemals einen guten Job!

gerry15gerry15am 09.04.08


Naja was heißt Ruf retten. Die müssen halt, ne. Hätte auch ohne "Rückzahlung" leben können, die böse Heuschrecke.

Der_ThorDer_Thoram 09.04.08


Ich verstehe die Logik von Nokia nicht. wozu bezahlen sie so einfach die 3-fache Summe, von dem was sie EVTL. hätten zahlen müssen? Von dieser Summe hätte das Werk noch einige Jahre laufen können. So kann sich die Produktion in Rumänien gar nicht lohnen...
Soll einer die Finnen verstehen...
Sollten die Ex-Mitarbeiter die ca. 80.000€ bekommen, können die sich nun wirklich nicht beschweren. Aber irgendwo ist bestimmt ein Haken, der noch rauskommt.

koilekoileam 08.04.08


@obiwan richtig ..genau meine Meinung, aber wie Du an einigen der Kommentare hier sehen kannst kann man offensichtlich mit Geld auch einen guten Eindruck kaufen und sofort vergessen alle die moralische Komponente dieser ganzen Werksschliessung. Diese ganze Sache ist, war und bleibt dreckig und ist eine grundsätzliche und nachhaltige Demütigung für den Industriestandort Bundesrepublik Deutschland und ich wünsche denen wirklich, dass sie mit ihrem neuen Werk im High-Tech-Land Rumänien aber so richtig auf die Fresse fallen. 200 Mio ist viel zu billig...das hätte diesmal richtig weh tun sollen, hatte doch der Betriebsrat vorlaut im Vorfeld verkündet, dass dies der teuerste Sozialplan in der Geschichte der Bundesrepublik werden würde. Aber egal...wie Du schon sagst..ein guter Job ist und bleibt unbezahlbar !

Mausbiber-GuckyMausbiber-Guckyam 08.04.08


Grosszügig und fair ???? naja mir scheint das Nokia seinen Ruf retten will. Die Mitarbeiter in Bochum haben ihr besten für die Firma gegeben nur um 1 Jahr Galgenfrist zu erhalten wie es scheint...

Das ist wirklich arm denn wenn man bedenkt wieviel Nockia in dem Zeitraum verdient hat und was zuletzt die Mitarbeiter bekommen naja...


Trotz allem sollte ich ne alternative zu meinem nokia Handy finden werde ich dieses auch nutzen...

kawasakirosikawasakirosiam 08.04.08


Mir war immer klar, dass die Finnen sich grosszügig und fair verhalten werden. Das ist nunmal die Mentalität der Finnen. Ich bin in den letzten Tagen in Helsinki gewesen und habe mich von wirklich fairer Politik und Lebensweise überzeugen können.
Dort existiert soziale Marktwirtschaft und hier in Deutschland herrscht nur noch die Ausbeutung und Anarchie!

123okay123okayam 08.04.08


meinst du 65 mio für einen? lach. wer brauch da noch einen job

CamposCamposam 08.04.08


Das können sie wirklich nicht. Der Betriebsrat, die Gewerkschaften und Nokia selbst verdienen Lob.
Zumal sich die Kündigungsfristen nach der Betriebszugehörigkeit richten und alle Beschäftigten
für ein Jahr in eine Transfergesellschaft übernommen werden. Ob die populistischen Politiker von
Beck bis Seehofer, die ihr Nokia-Handy zertrampeln wollten, nun das Ding wieder zusammenkriegen?
Oder ihr neues aus asiatischer Produktion nun weiter benutzen müssen?

zero1000zero1000am 08.04.08


Neulich hat jeder gejammert, weil der Staatsanwalt das Verfahren eingestellt hat - da ging es gerade mal um 65Mio. Natürlich ist ein Job besser, aber das ist wohl besser als nichts. NOKIA hätte auch nur 1/3 zahlen müssen.

gerry15gerry15am 08.04.08


akzepabel kann man so oder so sehen. Aber wenigstens zeigen sie sich mehr oder weniger sozial.

obiwanobiwanam 08.04.08


Ich glaube das gelbe vom Ei ist das trotzdem nicht für die ehemaligen Mitarbeiter. Ein guter Job ist und bleibt einfach unbezahlbar, egal wieviel Millionen Nokia da jetzt hinterher pfeffert!

twonerdtwonerdam 08.04.08


Ich habe nicht damit gerechnet, dass Nokia auch nur ansatzweise einen Euro bezahlt! Aber so wurde nun wohl doch eine akzeptable Lösung für die Bochumer gefunden. Super!

MasskrugMasskrugam 08.04.08


Hey das klingt doch un wirklich mal hervorragend! Da können sich die Nokia-Mitarbeiter aber wirklich nciht beschweren!


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren