Polnische Zeitungen hetzen gegen deutsche National-Elf

x 115
 
 
Polnische Zeitungen hetzen gegen deutsche National-Elf

Beitrag melden

Eingestellt vonam 05.06.08in Sport via derwesten.de

Im Lager der polnischen Fußball-Nationalmannschaft ist es vor dem EM-Auftakt gegen Deutschland plötzlich vorbei mit der Ruhe. Coach Beenhakker platzt der Kragen angesichts der Hetzkampagne einiger polnischer Medien gegen die DFB-Auswahl.

Auf derwesten.de weiterlesen

53 Kommentare

Ähnliche Beiträge aus den Themenbereichen: Nationalmannschaft, Fussball, Fußball, Europameisterschaft, EM, DFB

 

Kommentare zu Polnische Zeitungen hetzen gegen deutsche National-Elf

 

Jerryberlin2008Jerryberlin2008am 18.06.08


Merkwürdiges Kommentatoren-Wirrwarr!

charles.wostokcharles.wostokam 18.06.08


fuckt ist
die toitschen lieben ihre autos

und SCHÄNDEN IHRE KINDER....darf mann nicht vergessen...

chafardchafardam 09.06.08


Ich kenne Polen die haben sich von den Hetzern distanziert und in Klagenfurth waren sie doch tolle Fans, nur ein paar Deutschen haben an den Knöpfen gedreht wurden aber zur Räson gebracht. Auch hat die der Trainer und die Mannschaft von solcher Unterstützung distanziert und gabs nach dem Spiel nicht tolle Gesten als sich Löw und Beenhaker umarmten und auch Poldi den Gegenspielern die Hand gab, wir hatten ein schönes Fussballfest es war ein faires Spiel und seit 1980 gabs kein Tor für Polen in einem Pflichtspiel gegen Deutschland aber einmal reisst jede Serie.die Hetze stand ja in einem Springerblatt welches in Polen erscheint, dass sagt alles.

littDENNISlittDENNISam 09.06.08


naja....Politik..

JournalistinJournalistinam 08.06.08


Das sagt alles, was zu sagen ist:

Das die polnische Zeitung Fakt zum Springer Konzern gehört wissen wohl die wenigsten. Es ist schon erstaunlich wie ein deutsches Unternehmen , das sich nach außen immer anders darstellt ,Rassenhass in den einzelnen Ländern schürt nur um Ihren eigenen Profit zu steigern. Geld stinkt schließlich nicht. und es tut der Auflage gut.. Und die Masse der Bevölkerung geht darauf ein und läßt sich für blöd verkaufen. Wo ist eigentlich unsere so gen. freie unabhängige Presse die diese Zusammenhänge aufdeckt? Schweigen im Blätterwald. Ist ja ein Thema das sich wunderbar ausschlachten läßt. Europa und die freie Presse....lach. Die Verbände sollten die Berichterstatter von Bild und Fakt von der EM ausschließen. Aber solange die Herren ihre täglichen Kolummnen für teures Geld verkaufen können kann sich nichts ändern. Geld stinkt nicht und nur ein dummes Volk ist ein gutes Volk für Zeitungsmacher.

#5 von Bruno, am 05.06.2008 um 07:55
@Bruno

JournalistinJournalistinam 08.06.08


Tippfehlerberichtung: @martello
Schon die Bezeichnung "Polacken" zeigt deutlich, das Sie aus der Geschichte nichts gerlernt zu haben scheinen. Nun, Fussball können unsere Nachbarn in Polen sehr wohl. Autoklauen, ist kein Privileg polnischer Bürger, sondern hier, in deutschen Landen auch nicht unbekannt, begangen von deutschen Staatsbürgern.
Das manchen Deutschen nicht gefällt, wie die Bürger in Polen uns erinnern, was wir ihnen angetan haben, daran sind wir, unsere Vorfahren bze. unsere Eltern zum Teil selber schuld. Jedenfalls hat Polen keinen Krieg gegen Deutschland und gegen deutsche Bürger geführt, sie auch nicht ausgeraubt, erniedrigt, versklavt, gefoltert und ermordert. Was mir nicht erst ab heute auffällt, ist die Tatsache, das man diese Mitmenschen gerne gebraucht oder mißbraucht, um Arbeiten durchzuführen, zu einem Lohn, von dem man nicht einmal die notwendigsten Ausgaben bestreiten kann. Die Polen sind uns nichts schuldig, aber wir bzw.Deutschland allemal. Und wenn z.B. eine Frau Vertreterin des sogen. "Bundes der Vertriebenen", also Frau Steinbach, eine CDU Aktivistin immer wieder fordert, die Polen hätten all das an deutsche "Friedensengel" zurückzugeben, was ihnen angeblich nicht gehört, dann, ja dann fragt man sich schon, wes Geistes Kind, Sie martello und Frau Steinbach sind. Ihre Argumentation erinnert daran, als wenn ein Dieb und Einbrecher, also ein Krimineller behaupten würde, das was ich geklaut habe, mir weggenommen wurde, mir rechtmäßig zusteht. Nach Polen zum Tanken fahren, Waren dort einkaufen, um den deutschen Zoll zu hintergehen, Friseurdienstleistungen und anderes mehr in Anspruch nehmen, dafür sind die Polen gut. Wehe, sie werden selbsbewußt, wenn sie was für sich in Anspruch nehmen, dann kommt deutsche Überheblichkleit, wie gehabt zum Ausdruck. Polen ist ein souveräner Staat, ob und das gefällt oder nicht. Fakt, steht unter deutschen Einfluß, Springer. BILD lässt grüßen. LINK und LINK

JournalistinJournalistinam 08.06.08


@martello
Schon die Bezeichnung "Polacken" zeigt deutlich, das Sie aus der Geschichte nichts gerlernt zu haben schein. Nun, Fussball können unsere Nachbarn in Polen sehr wohl. Autolauen, ist kein Privileg polnischer Bürher, sondern hier, in deutsch Landen auch nicht unbekannt, begangen von deutschen Staatsbürgern.
Das manchen Deutschen nicht gefällt, wie die Bürger in Polen uns ehen, daran sind sie zum Teil selber schuld. Jedenfalls hat Polen keinen Krieg gegen Deutschland und gegen deutsche Bürger geführt, sie auch nicht ausgeraubt, erniedrigt, versklavt, gefoltert und ermordert. Was mir nicht erst ab heute auffällt, ist die Tatsache, das man diese Mitmenschen gerne gebraucht oder mißbraucht, um Arbeiten durchzuführen, zu einem Lohn, von dem man nicht einmal die notwendigsten Ausgaben bestreiten kann. Die Polen sind uns nichts schuldig, aber wir bzw.Deutschland allemal. Und wenn z.B. eine Frau Vertreterin des sogen. "Bundes der Vertrieben", also Frau Steinbach, die CDU Aktivistin immer wieder fordert, die Polen hätten all das an deutsche "Friedensengel" zurückzugeben, wasn ihnen angeblich nicht gehört, dann, ja dann fragt man sich schon, wes Geistes Kind, Sie martello und Frau Steinbach sind. Ihre Argumentation erinnert daran, als wenn ein Dieb und Einbrecher, also ein Krimineller behaupten würde, das was ich geklaut habe, mir weggenommen wurde, mir rechtmäßig zusteht. Nach Polen zum Tanken fahren, Waren dort einkaufen, um seine den deutschen Zoll zu hintergehen, Friseurdienstleistungen und anderes mehr in Anspruch zu nehmen, dafür sind die Polen gut. Wehe, sie werden selbsbewußt, was wir für uns in Anspruch nehmen, dann kommt deutsche Überheblichkleit, wie gehabt zum Ausdruck. Polen ist ein souveräner Staat, ob und das gefällt oder nicht Fakt, steht unter deutschen Einfluß, Springer. BILD lässt grüßen. LINK und LINK anklicken, dann kommen Sie noch drauf, wo's langgeht, im "demokratischen" Deutschland, was immer das ist.

ZeitgenosseZeitgenosseam 08.06.08


Endlich mal so n richtiges geilsachliches Argument. Wou brauchen wir die Hooligans. Wi könnens ja mit Worten noch besser ... und billiger.

diewaldfeediewaldfeeam 07.06.08


Ich mag auch die polnischen Nutten in den Puffs in Deutschland.

JarooJarooam 07.06.08


Hallo Kartoffeln !Lieber Autodieb als Kinderschänder !

tieffliegertieffliegeram 07.06.08


Polen ist nen Gurkenhaufen mehr nicht :-)

NeleinloveNeleinloveam 07.06.08


Die Polen mutieren zu unseren Feinden, auch die Milch wurde nach Leppersdorf von hinten von Polen angefahren zu Höchstpreisen, die unsere Bauen nie erhalten werden. Nur blieben die Fahrzeuge in der Wiese stecken, wohl ein Fingerzeig Gottes!

Diese Fotomontagen der Fußballer sind roh und zeigen die Gesinnung der Polen deutlich. Ich finde es einfach krank.

martellomartelloam 06.06.08


Wenn die Polacken genausogut Fussball spielen,wie sie Autos klauen, dannhaben Sie eine reelle Change

Der_ThorDer_Thoram 06.06.08


Recht hast Du. was mich angeht.. ich denke, es gibt extrem viele Frauen, die mehr Ahnung von Fußball haben, als ich. :O)

tieffliegertieffliegeram 06.06.08


Psychisch Druck ausüben gehört dazu

GauseGauseam 06.06.08


Jarroo hat es auf den Punkt gebracht! "Fakt" aus Polen gehört zu dem Axel Springer Verlag, der wiederrum die Bild Zeitung besitzt.

Aber schon recht klug gemacht, alle Medien berichten darüber. Geniale PR Abteilung.

charles.wostokcharles.wostokam 06.06.08


jedenfalls sind schon panzerverbände an die oder verlegt worden
die polnische armee hat ausgangssperre und steht seit gestern unter alarmstufe rot...
es scheint wirklich krieg zu geben
na endlich!!
sind hoffentlich die langweiligenf riedensjahre vorbei
jetzt können sich die männer
endlich wieder beweisen.....
allein die wirtschaftlichen vorteile eines krieges sind nicht zu unterschätzen...
wann mobilisiert merkel die wehrmacht....????

Jerryberlin2008Jerryberlin2008am 06.06.08


Cool bleiben ist alles ...

JournalistinJournalistinam 06.06.08


@Jaroo

Die Bildungsbürger der Bildzeitung nehmen beängstigend zu, hier im Forum!

diewaldfeediewaldfeeam 06.06.08


jo, es fehlt nur die Aufforderung, auf Ketten und aufmunitioniert in Urlaub an die Masuren zu fahren.


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren