Autoabsatz in den USA bricht dramatisch ein

x 44
 
 
Autoabsatz in den USA bricht dramatisch ein

Beitrag melden


Der Absatz der US-Autohersteller in Nordamerika ist eingebrochen. Spritfressende Geländewagen und Sportflitzer sind praktisch unverkäuflich. Auch deutsche Produzenten wie Porsche trifft der Käuferstreik der Amerikaner mit voller Wucht. Es gibt aber auch einen Profiteur der Krise – den kleinen Smart von Daimler.

Auf welt.de weiterlesen

7 Kommentare

Kommentare zu Autoabsatz in den USA bricht dramatisch ein

 

overLineoverLineam 02.07.08


Jeder hat´s geahnt , keiner wußte wann und jeder hoffte, dass er noch die Big Ships einige Jahre genießen kann. Jetzt hat uns die Realität eingeholt,Tatsachen verdrängen, geht nicht mehr ! Erstaunlich nur die einschlägigen Automobil Journale. Als gäbe es kein morgen schwärmen sie von V8, Gelände- Monster mit Cw- Werten des Buckingham Palastes und 460 PS mit denen 99% der Eigner nie ins Gelände fahren und Sportwagen für die bei Tests ein Fluplatz gesperrt werden muß - das ist doch alles GaGa !!! Schleppen oft die wartungs - und verbrauchsintensive weil schwere Allradtechnik ein Auto-Lebenlang mit sich rum. Ich begreife es einfach nicht, dass soviel intelligente Ingenieurskunst bei den deutschen Autobauern nicht abgerufen wird. Wollen wir wirklich dahin dämmern, bis uns die Japaner und Chinesen wieder Autos hinstellen auf die die Welt wartet ???

mindmindam 01.07.08


Das die Ölpreise weiter steigen würden, war schon absehbar, nur nicht wann und wie schnell.

Die Automobilindustie hat bsiher zuviel auf die dicken Karren gesetzt. Ich denke auch, dass sie die Entwicklung verpennt haben.

mindmindam 01.07.08


Ich wundere mich seit Jahren über die hohen Umsätze mit PS-starken Prachtlimousinen in Deutschland, in den USA waren Schluckspechte ja immer üblich.

Hoffentlich wird der Trend zu mehr Sparsamkeit nun anhaltender.

globalaglobalaam 01.07.08


Und der wird auch hier einbrechen. Kann sich doh kein Mensch mehr ein Auto finanzieren heutzutage, außer man ist Manager bei Siemens etc.

zitronezitroneam 01.07.08


Das Mutterland der Autoindustrie. So schnell kann es gehen. Hat das Auto wirklich nur einen Lebensraum von 100 Jahren? Fahren wir im Jahr 2050 alle nur noch Bahn mit Elektroantrieb? Vorzustellen kann man es sich mittlerweile....

MutterBeimerMutterBeimeram 01.07.08


Das Spritpreise so stark steigen, das konnte ja keiner ahnen. Ich freue mich jedenfalls schon auf den ersten richtig großen elektro-Jeep :-)

jamaljamalam 01.07.08


Bin mal gespannt, wie lange es dauert, bis dieser Trend auch hier rüber schwappt. Die Zeit der dicken Jeeps und noch fetteren Geländewagen ist vorbei, den Trend haben die Autohersteller allgemein nicht so schnell erwartet, und diese Entwicklung einfach verpennt.


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren