Bahn-Ungluck: Zugpersonal im Visier der Ermittler

x 50
 
 
Bahn-Ungluck: Zugpersonal im Visier der Ermittler

Beitrag melden


Schwere Vorwürfe gegen das Zugpersonal des verunglückten ICE-3: Nach neusten Ermittlungen steht zwar fest, dass die Notbremsung nicht die Ursache der Entgleisung war. Es erhärten sich aber Hinweise, dass Bahn-Mitarbeiter Beschwerden von Passagieren ingnoriert haben. Der technische Defekt könnte sogar bei Höchstgeschwindigkeit aufgetreten sein.

Auf stern.de weiterlesen

12 Kommentare

Kommentare zu Bahn-Ungluck: Zugpersonal im Visier der Ermittler

 

overLineoverLineam 13.07.08


Genau !! Hab´ ich zu meiner Frau auch gesagt. Dauernd nörgelt sie rum, dass irgendwas an der Bremse ihres Autos nicht stimmt .....

overLineoverLineam 13.07.08


Nach TV Nachrichten erklärte eine Augenzeugin, dass das Zugpersonal auf die Hinweise von Passagieren auf abnorme Geräusche erst tel. den Lokführer unterrichten wollte. Darauf zog ein Passagier, weil ihm das alles zu langsam ging, die Notbremse.

DRWKDRWKam 12.07.08


Es ist nichts gravierendes passiert. Weiterfahren!

ottikleinottikleinam 12.07.08


Mein erster Beruf war BuV Eisenbahner,dadurch könnte ich mir vorstellen,nach bekannt werden der Geräusche und einleiten der Notbremse ist nicht das Zugpersonal schuld,sondern die Bahn bzw.Verwaltung.Nun ist die Frage wann wurde der ICE das letzte mal überprüft auf Schäden und Verschleiß.Es ist ein leichtes dem Zugpersonal alles in die Schuhe schieben.

ottikleinottikleinam 12.07.08


Ich bin zwar nicht Linksgrüner, aber der Vorschlag mit Kutsche gefällt mir.Schön gemütlich.

overLineoverLineam 12.07.08


Klar doch und das Gefährlichste am Fliegen ist die Fahrt mit dem Auto zum Flughafen. Trotzdem darf man angesichts der zwar -noch seltenen aber schweren Unglücke bzw. Beinahe-Unglücke fragen, ob 300 km/h auf dem Landweg sein müssen. Die Technik bekommt man vielleicht noch in den Griff. Die Irren aber werden nicht weniger sondern mehr und jeder Insider der ehrlich ist, muß zugeben, dass eine 100% ige Absicherung jedes Streckenkilometers vor solchen hirnlosen Vollidioten - z.B. Brücken-Steinewerfer- unmöglich ist.

666666am 12.07.08


Du redest nur dummes Zeug!

666666am 12.07.08


auch bahnfahrten mit 330 km/h sind immernoch 10-mal sicherer als jede autofahrt mit 130 km/h.

DerSohnDerSohnam 12.07.08


Das muß an Köln liegen !!
Immer wenn ich mit dem Zug Verspätung habe, oder es mal einen "Zwischenfall" gibt und ich sitze gerade in diesem Zug, passiert es in Köln.

RIPRIPam 12.07.08


Anders als die französische SNCF scheint die DB aber die Technik insgesamt nicht zu beherrschen.

Mandy77Mandy77am 12.07.08


Ich als Linksgrüner trete dafür ein, dass sofort alle ICEs abgeschafft und Pferdekutschen wieder angeschafft werden.

rapmerapmeam 12.07.08


Wenn im Hauptbahnhof dieses Jahr schon zwei mal die Oberleitung runter kommt und dabei einmal in einen Wagen einschlägt, kann man sich schon gewisse Fragen stellen, dass hat nix mit Superbrain zu tun Dummschwätzerchen.


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren