Google erhält noch mehr Macht

x 26
 
 
Google erhält noch mehr Macht

Beitrag melden

Eingestellt vonam 05.09.08in Technik via webdesign-frankfurt.eu

Gestern hat Google seinen Browser Google Chrome als Beta Version zum Download freigegeben und alle stürzen sich darauf, als ob es keine guten Browser wie Firefox, Safari oder Opera gäbe.

Auf webdesign-frankfurt.eu weiterlesen

7 Kommentare

Kommentare zu Google erhält noch mehr Macht

 

sal1sal1am 05.09.08


Also, dass Firefox Daten sammelt und diese an Google weitergibt kann natürlich niemand ausschließen, aber es geht doch hauptsächlich darum, dass Google mit seinem Browser niemanden nach Daten fragen muss. Google hat definitiv das meiste an Informationen weltweit und auch wenn sie seit längerer Zeit mit FF zusammenarbeiten, heißt das noch lange nicht, dass FF alle Daten herausgibt.

BeatboxBeatboxam 05.09.08


Woher will man eigentlich wissen, dass der Firefox nichts sammelt wenn sie jetzt irgendwie mit google zusammen arbeiten?

sal1sal1am 05.09.08


Da gebe ich Dir vollkommen Recht, dass FF ein sehr guter Browser ist, den ich auch wegen der AddOns nutze. IE ist völlig inakzeptabel, obwohl ja der IE8 wohl besser ist, als die Vorgängerversionen. Dennoch werde ich bei FF bleiben und das mit den Daten ist halt das gleiche Problem, wie mit der Globalisierung. Es gibt immer 2 Seiten einer Medaille.

rollenrollenam 05.09.08


Das kann ich auch nicht nachvollziehen, vorallem nicht, nach dem Bericht über den (ich meine es war der) 11. §.

DeathblowDeathblowam 05.09.08


Ganz ehrlich, immer noch besser als den IE von Microsoft zu nutzen... (schon aus rein Programmier-technischer Sicht, wer beruflich mit Internet Seiten zu tun hat weiss was ich meine). Ausserdem ist Chrome ja auch Firefox-Verwandt, und das ist schonmal ein Anfang. Ich persönlich bleibe dem Füchslein treu ;)
Die breite Masse wird dank Google dann endlich auch darauf aufmerksam gemacht, das es was viel Besseres gibt als den vorinstallierten bzw. mitgelieferten IE. Was den Datenschutz angeht hab ich auch meine Bedenken, aber im Grunde war/ist das mit Microsoft u.a. dasselbe (nur das die Infos dann verkauft werden, und nicht für jeden ins Netz gestellt). Aber es wird auch niemand gezwungen seine Daten überall einzutragen, "vertraulich" kann man im Internet sowieso (eigentlich) vergessen...

sal1sal1am 05.09.08


hallo, ich spreche nicht davon den neuen browser zu testen, sondern, dass alle von datenschutz und dergleichen sprechen und G alles an infos ungefragt in den rachen zu werfen. natürlich gibt es auch diejenigen, die es nur testen, aber meistens sind das eben "nur" die profis, die wissen, was sie tun

klausgothklausgotham 05.09.08


Vielleicht wollen viele auch nur testen, was dahinter steckt. Und es ist immernoch besser, sich eine eigene Meinung zu machen, als sich alles vorkauen zu lassen.


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren