Dickes Ende nach dem Ende

x 24
 
 
Dickes Ende nach dem Ende

Beitrag melden

Eingestellt von
Bernard Setzer,
am 08.09.08in Sport via volksfreund.de

Drama um Mercedes-Pilot Lewis Hamilton: Dem vermeintlichen Gewinner des Großen Preises von Belgien wurde der Erfolg nachträglich aberkannt. Offizieller Sieger nach dem Ferrari-Protest am Sonntagabend: Felipe Massa (Ferrari) vor Nick Heidfeld (BMW-Sauber´) und Hamilton, der auf Platz drei zurück gestuft wurde.

Auf volksfreund.de weiterlesen

8 Kommentare

Kommentare zu Dickes Ende nach dem Ende

 

edangeluedangeluam 08.09.08


Genau so ist es. Diese Schreibtischtäter gehören sofort in die Wüste geschickt.

husky1985husky1985am 08.09.08


mir ist nicht bekannt das ferrari protest eingelegt hat!

overLineoverLineam 08.09.08


Hamilton hat durch sein außergewöhnliches fahrerisches Können den Sieg verdient nach Hause gefahren : Kimi ist durch alleinige Schuld von der Piste geflogen . Hamilton ließ nach seinem Ausweichmanöver zur Crashvermeidung durch die Schikane sofort Kimi wieder vorbei um sich nicht dem Vorwurf des Vorteilnehmens auszusetzen Jetzt wird genau dies bestraft ! Unglaublich ! Man sollte diese blinden Komiker fragen, welche Alternativen sie gern gesehen hätten !! Wer diese Hirnis zum Freund hat braucht keine Feinde !

overLineoverLineam 08.09.08


Du kannst Dich mit der FIA zusammen setzen, Ihr habt beide das Rennen nicht gesehen ! Ansonsten weiß man ja, dass den FIA Bossen nur paar Mädels auf die Matte gelegt werden müssen, - dann läuft alles wie geschmiert .....

bohlenhasserbohlenhasseram 08.09.08


Herrlich. Aber wo ist jetzt der Skandal?

edangeluedangeluam 08.09.08


Das ist kein Drama, das ist eine unverschämte Sauerei. Wer das Rennen gesehen hat und etwas von der Formel 1 versteht kann dieses Urteil nicht akzeptieren.

Kimi, der bemittleidenswerte Verlierer, sagt, der Ausgang des Rennens ist in Ordnung. Auch Niki Lauda hat den Vorgang genau kommentiert und als in Ordnung festgestellt.

zettelzettelam 08.09.08


Die haben halt die Macht...

Bernard Setzer,Bernard Setzer,am 08.09.08via Trierischer Volksfreund


Leider ist es immer wieder das Gleiche: Ferrari verliert in den letzten Runden - legt Protest ein und GEWINNT . Sogar Kimi war der Ansicht, dass alles in Ordnung gewesen sei und dann kommt die skandalöse Entscheidung der Stewarts -

Wer bezahlt diese Herren eigentlich dafür, dass sie solche Urteile fällen ? Sie sollten einmal überlegen, von wem sie eigentlich leben. Es könnte ja auch passieren, dass keiner mehr zu den Rennen geht und die Zuschauer am Fernsehen sich auch zurückziehen. Und dann ?


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren