Massenkarambolage auf der A 1

x 23
 
 
Massenkarambolage auf der A 1

Beitrag melden

Eingestellt von
krapat
am 11.10.08in Politik via volksfreund.de

Mehr als 30 Autos sind nach ersten Informationen am Samstagnachmittag in einen Unfall auf der A 1 bei Mehring verwickelt worden. Offenbar hatte ein Schrottlaster alte Heizkörper verloren, in die die Autos hineinfuhren.

Auf volksfreund.de weiterlesen

21 Kommentare

Kommentare zu Massenkarambolage auf der A 1

 

MuttiMuttiam 16.10.08via Trierischer Volksfreund


Ist also anzunehmen das Du ein Schrotthändler bist.Sei mal ehrlich würds Dich stören wenn ein Sicherheitsnetz über der Ladung angebracht werden müßte?Tut doch nicht wirklich weh,würde aber die Gefahr etwas zu verlieren wesentlich verringern.

hoppstetterhoppstetteram 14.10.08via Trierischer Volksfreund


muß nicht immer ein schrotthändler sein sin auch firmen die ihr schrott weg fahren und sogar schwarz in die die tasche witschaften die abrechnungen laufen meisten auf die mitarbeiter
die werden ja nicht einmal kontroliert von der ploizei oder vom sks trier egal wo und was für ein schrottplatz man fährt es wir mehr schwarz schrott gefahren als man glaubt auch harz vier empfänger sind überwiegend dabei man kann ja machen was man will hier in trier und in der eifel da ist auch ein schrottplatz da wird ja auch mit wiesen ohne gewerbe angenommen wie hier in trier da wird nichts unternohmen hier wird es mit wiesen gedultet dann würde auch nichts mehr gestohlen wenn man ein gewerbe hat kann man alles verlieren wenn man scheise baut auch den führerschein,auch bauern die wo mit grünem kenzeichen ihr schrott weg fahre machen es schwarz hier liegt sogar steuerhinderziehung und versicherungs betrug vor hier wird von der polizei und von sks zugeschaut dann wollen wir als schrotthändler auch grüne kenzeichen habe die uns sowieso zu stehen wir halten die umwelt ja sauber von unrat und alt fahrzeugen vergamelt landmaschienen und so weiter ,hier kommt noch nichtmal ein dank die es ehrlich machen und es auch bleiben ,nur hier wird alles nur auf schrotthändler geschoben ,noch was wir sind auch schwer von der scheise an der börse betroffen wenns so weiter geht noch zwei wochen kann ich auch harrz vier beantragen weil wir alle nichts mehr verdien geschweige steuern zahlen können wir werden nicht unterstützt wie die großen banken der kleine ist immer der dumme.wo bleibt die hilfe für uns??????????

UtaUtaam 13.10.08via Trierischer Volksfreund


Also ich bin froh das es so ausging, denn sehr liebe Freunde von mir waren beteiligt!Klasse das sowas auch mal positiv ausgeht!

Und der Schrotthändler wird hoffentlich daraus lernen und ist froh das nur die Autos großen Schaden genommen haben!

Und an die Sensationsgeilen die gerne Blut gesehen hätten.Ihr seid bekl....!

Lg Uta

ZKZKam 13.10.08via Trierischer Volksfreund


Gut zu wissen, dass es keine Meldung wert sein soll. Hätten nicht alle beteiligten bei dem Unfall so umsichtig reagiert, wäre das ganz anders ausgegangen. Es war echtes Können der Autofahrer und unglaubliches Glück, dass uns "nichts weiter" passiert ist. Wir standen mitten im Nebel auf der Fahrbahn und die beschädigten Autos flogen nur so über die Straße. Schade, dass es manchen nicht genug ist zu lesen, dass keine Köpfe gerollt sind. Kann man mal wieder sehen, wie verroht die Menschheit offensichtlich geworden ist.
Aber es gibt ja glücklicherweise noch andere. An dieser Stelle vielen Dank an die Autobahnpolizei, an das DRK, die Feuerwehr und allen anderen Beteiligten, die sich gegenseitig ohne wenn und aber geholfen haben.
Respekt vor Euren Fahrkünsten und der Hilfsbereitschaft.

TKHKTKHKam 13.10.08via Trierischer Volksfreund


Leider doch, die ich ich so fahren sehe, sind mehr als abenteuerlich. Warum da Polizei und BAG nichts tun, ist mir rätselhaft, will erst gar nicht daran denken, was das für Gründe haben könnte...

TKHKTKHKam 13.10.08via Trierischer Volksfreund


DRWK trifft es auch noch, ist nur eine Frage der Zeit, dann interessiert sich hoffentlich auch niemand für ihn

FreshmanFreshmanam 12.10.08via Trierischer Volksfreund


Ja, ein Foto vom unververursachenden Heizkörper wäre schon schön gewesen, wenn man sich schon durch 35 Bilder klicken muss. Ist mir aber schon öfter aufgefallen, dass die Bilder zu solchen Vorfällen hier ziemlich nichtssagend sind. Ich will ja keine blutrünstigen Körperteile, aber ein bisschen mehr als herumstehende Polizisten und Feuerwehrleute sollten schon zu sehen sein, damit man sich ein Bild machen kann.

MuttiMuttiam 12.10.08via Trierischer Volksfreund


Du tust als sei es eine Lapalie.
Es ist wirklich verwunderlich,das es nur zu Sachschaden kam.
Man überlege,ein Autofahrer sieht den Heizkörper,zieht zur Seite um auszuweichen,streift dabei ein anders Auto und das überschlägt sich.Zum Glück nicht so gewesen.Wenn ich in meinem Auto was transportiere,muß ich schauen,das es gesichert ist wenn es aus dem Kofferraum ragt.Ein Containerdienst muß seine Ladung mit einem Netz sichern.Warum dann nicht auch Schrottis?@Toll,wenn der Heizkörper in Deiner Frontscheibe gelandet wäre,wär es dann immer noch nicht so schlimm?

jägerjägeram 12.10.08via Trierischer Volksfreund


Jetz muss man ja nicht alle schrotthändler wie immer über einen kamm schären

ZeitungsleserZeitungsleseram 12.10.08via Trierischer Volksfreund


naja, wird denn eventuell auch noch ein Interview mit dem Heizkörper gewünscht? Die hat die Polizei mit Sicherheit sichergestellt, bevor der Reporter vor Ort war. Vielleicht weiß der Augenzeuge Genaueres?
Ich denke man kann froh sein, das es keine Toten gegeben hat!

TollTollam 12.10.08via Trierischer Volksfreund


35 Fotos und nicht ein "unfallverursachender" Heizkörper!!
Liegt wohl im Nebel.

FippsFippsam 11.10.08via Trierischer Volksfreund


...nur, dass das hier kein "Unfall" war, sondern ein besonders übler Fall GROBSTER FAHRLÄSSIGKEIT! Ein Wunder, dass dabei niemand ums Leben gekommen ist. Was soll also dieser Scheißkommentar?

DRWKDRWKam 11.10.08


Scheißmeldung. Wer Auto fährt kann in Unfälle verwickelt sein. Interessiert keine Sau!!

ASASam 11.10.08via Trierischer Volksfreund


zum glück "nur" sachschäden ! nicht auszudenken, was da noch hätte passieren können ! aber die schrottis fahren in einer art grauzone - während man seitens der polizei alles andere bis zum erbrechen kontrolliert, fahren diese rollenden müllcontainer mit ständig überladenen und absolut unzureichend gesicherten ladeflächen durch unsere region. mal ganz abgesehen davon, dass die meisten der transporter selber ein fall für den schrott wären...

ellaellaam 11.10.08via Trierischer Volksfreund


wie kann das sein das solche leute überhaupt noch fahren dürfen? ohne ladung zu sichern usw. das kann es doch nicht sein!

FriedrichRickeFriedrichRickeam 11.10.08via Trierischer Volksfreund


Als Augenzeuge kann ich dazu nur sagen, es handelte sich nicht um einen "normalen" Laster, sondern um einen Schrottsucher, der seine Ladung völlig ungenügend gesichert hatte.Der Fahrer saß dann einige hundert Meter weiter in seinem "Laster" und steckte sich erst mal eine Zigarette an, ohne sich um seinen angerichteten Schaden zu kümmern.

TV JunkieTV Junkieam 11.10.08via Trierischer Volksfreund


erst 30 autos , dann 20 .... erst ein verletzter , dann 2 !!! Wieviel Quellen berichten denn von da ????? Oder hat der Herr Geidies das zählen verlernt ???

weberweberam 11.10.08via Trierischer Volksfreund


@krapat
wer die verlorenen Heizkörper und die eingeschränkte Sicht nicht
kombinieren kann, dem sollte das Lachen aber schon längst vergangen sein......

SpackoSpackoam 11.10.08


30 Auots sind schon eine Menge. Da muss man sich auf der A1 also erstmal auf Stau einstellen wie es scheint.

wernertwernertam 11.10.08


Wie kann sowas passieren? Einen Heizkörper verloren...

Wie - in - einem -schlechten - Film.


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren