Koalition geht Managern an die Gehälter

x 42
 
 
Koalition geht Managern an die Gehälter

Beitrag melden


Aktienoptionen von Konzernvorständen sollen künftig erst nach vier Jahren eingelöst werden. Die SPD will außerdem Managergehälter deckeln, deren Unternehmen staatliche Hilfen bekommen.

Auf rp-online.de weiterlesen

27 Kommentare

Ähnliche Beiträge aus den Themenbereichen: unternehmen, SPD, Politische news, Manager, Deutschland

 

Kommentare zu Koalition geht Managern an die Gehälter

 

oelemuelleroelemuelleram 14.11.08


ncoffen
Verwechsle nicht neid mit Anprangerung von Bestechung.

ncoffenncoffenam 14.11.08


sin mer a bisserl neidisch?!

Dieses Statement und die Kommentare von gugzu (wie bezeichnend) und AndreasMallorca (ebenfalls sehr aussagekräftig) zeigen mal wieder wer es sich erlaubt hier mitzureden.

Leute, die einen Vorstandsjob weder machen könnten, noch machen wollen (weil es keinen Feierabend um 17:00 Uhr gibt) maßen sich an über Gehälter derer zu sprechen, die den Job können.

Das einzige was bei euch herauskommt ist :"was ich nicht bekomme, sollen andere auch nicht bekommen!"

M_FloydM_Floydam 14.11.08


@poloxx: Schon mal was von Legasthenie gehört? Gugzu gibt sich aber wenigstens Mühe, sich verständlich zu machen. Im Rahmen seiner Möglichkeiten schafft er das ganz gut und hat auch inhaltlich etwas zu sagen.

Dagegen nenne ich die Verweigerung gegenüber der Großschreibtaste asoziale Faulheit, denn das macht das Lesen ebenfalls schwerer, weil es gegen die Gewohnheit geht, daß deutsche Texte in deutscher Groß- und Kleinschreibung sind.

Ich komme besser mit Legastheniker-Beiträgen klar, als mit beleidigenden Beiträgen eines Faulen. Deine Erziehung und Deine Umgangsformen lassen offensichtlich sehr zu wünschen übrig! Du solltest Dich einfach nur schämen.

poloxxpoloxxam 14.11.08


@gugzu

wenn ich ein "manko" habe muss ich damit und den kommentaren meines umfelds leben.
wenn ich das nicht abkann darf ich nicht in die öffentlichkeit.
unhöflich, naja, das ist ansichtssache,
empfindlichkeit auch.

gugzugugzuam 14.11.08


Zu topolino und poloxx

Mit der Rechtschreibung und dem mi ma mich habe ich schon 60Jahre Problehme, mittlerweile bin ich fast stolz darauf vor allem gegen über solchen Menschen wie poloxx. Höflichkeit ist scheinbar poloxx nicht Dein fall.

topolino du hast mit deiner frage recht (auch bist du höflich)
Zu aabach seine Einlassung:
"und was ist mit den IG-Metall bossen,die mehrwöchige streiks vom zaun brechen,erhalten die keinen Booooonus mehr?"

Diese Einlassung fand ich doch etwas da neben. Erst einmal es gab keine mehrwöchige Streiks, Warnstreiks sind höchstens 2-3 stunden am Tag. Auch die Frage nach dem Booooonus fand ich mehr oder wenig dahin geschmissen. Dazu bin ich der Meinung das die IGM-Bosse keinen Bonus bekommen, es sei den die Unternehmer zahlen dafür das jetzt währen der Kapitalkreise möglichen Überproduktion gedämpft wird, dieses ist aber so unwahrscheinlich als wenn Weinachten und Ostern auf einen Tag fallen!

Deswegen die möglichen Zahler. Grundsätzlich bin ich der Meinung das Gewerkschaften sich nicht um Leiharbeiter kümmern also gleiche Arbeit gleicher Lohn, aber nicht spalte in Betriebsangehörige und Leiharbeiter. So etwas ist für jede Gewerkschaft ein Selbstmord, unhöflicher möchte ich meine Kritik nicht anbringen.

Ich wollte aabach
zu eine Preis vor schlagen aber keinen Preisverleiher direkt nennen, vielleicht bei der Hans Seidelstiftung.

Ich glaube einiges zu rechtgerückt zuhaben und bitte um Nachsicht. Manchmal kocht es in Einen.

Magic333Magic333am 14.11.08


Es wird immer Wassertrinker und Wasserträger geben..leider..Früher haben sie er verschleiert aus Angst sie könnten das Gesicht( Ehrbarkeit )verlieren, aber das scheint ja heute auch kein Problem mehr zu sein.
Je schwärzer die Weste, um so besser.

oelemuelleroelemuelleram 13.11.08


Aus diesen Quellen kommen die Parteispenden, die Aufsichtsratsposten, die Beraterverträge, Aufwandsentschädigungen und wie sonst noch Bestechung verschleiert. wird her.
Wer glaubt da, dass da irgendwas gemacht wird, was den Herren unangenehm werden könnte.

gugzugugzuam 13.11.08


Wer solchen Sandmännchen Berichten über Presse, Funk und Fernsehen verbreitet der kann sich nuran wenig Gesellschaftlichgebildete weden die sich daran hochziehen sollen was sonst.

Welchen nutzen bringt es den Einzelnen zu wissen wer was Verdient?

Wer das Ego heraus gestellt aber nicht auf das Klassenbewusstsein hin weist betreibt die Selbstzerstörung.
Was heizt hier Klassen?
Es gibt nur zwei Klassen. Zur ersten Klasse gehören alle die Geldströme bewegen die richtungs-bestimmend sind. Die zweite Klasse sind alle die von diesem Bewegungen abhängig sind, im beiden Fällen ist es gleichgültig welche summen bewegt werden, das Ziel ist die daraus angestrebte Macht. Ob da Guthaben oder Schulden, bis zu Offenbarungseide, hin und her geschoben werden ist gleichgültig aber das ist ein Krieg ohne Soldaten, Waffen und Gebiete. Die zuvor genanten Fakten spielen keine Rolle aber sie sind nur Mittel zum Zweck. Wer oder welch Gruppe’n zu dieser Klasse gehören ist nicht immer leicht zuerkennen.

Zurzeit gibt es Zwei Banken und ihre Personen die eindeutig zur ersten Klasse gehören der Amerikanische Finanzminister frühere Chef von Goldman Sachs Bank und die Deutsche Bank, die über ihr Wissen aus der SWIFT (standardisierten Bankcode) für ihre Häuser genutzt haben, Berichte hier rüber gibt es genügend. Augenscheinlich haben beide Häuser oder die unter ihrer Beherrschung stehen kaum faule Papiere gekauft aber wissen wo hin sie geschoben sind. Das ist nur ein Zeichen wie inner halb der Klasse gekämpft wírd.

Da ist das wissen von Persönliche Einkommen irrelevant.
Aus dieser Sicht sind solche Berichte Sand vom Sandmann.

poloxxpoloxxam 13.11.08


@gugzu
nächstes mal bitte mit untertitel posten oder den alk aus der birne lassen.

AndreasMallorcaAndreasMallorcaam 13.11.08


Was nützt eine Regulierung beim Verkauf der Aktien nach erst 4 Jahren, wenn doch die Einstellung der Firmenchefs völlig merkwürdig ist. Jeder Angestellte haftet im regulären Arbeitsverhältnis bei fahrlässiger Handlung für den entstandenen Schaden, wenn nicht sogar mit seinem Arbeitsplatz. Warum werden diese Maßstäbe nicht 1:1 in die Chefetagen übertragen. Wenn diese Manager um ihrem Arbeitsplatz sowie ihre regulären Bezüge fürchten müssten, wenn Sie nicht nachdenken, überlegen sie sich evtl. vorher, den 10. Vorstandsposten zum regülären Beschäftigungsverhältnis anzunehmen, da sie mit der eigentlichen Arbeit ausreichend ausgelastet sind.

GauseGauseam 13.11.08


@Schwabe

Willst Du mir etwa weiß machen, dass die Bezahlung unserer ach so tollen Politiker gerecht ist? Manager sollen für Fehler grade stehen, und Politiker nicht? Hier zeigen die einen mit dem Finger auf die anderen, um von sich selber ganz schnell zu lenken.

Manager WIE auch Politiker müssen was ändern.

Sven023Sven023am 13.11.08


margarine, keine butter ...!

Zerberus63743Zerberus63743am 13.11.08


Dieses Land ist längst am Ende. Seit zwei Quartalen wird darauf gewartet, was jeder schon ahnte und immer wider zu spüren bekam. Deutschland befindet sich in einer Rezession. Was sagt und dass gesamtheitlich alles. In Deutschland gibt es eine Menge Pappnasen, die erst einmal auf den amtlichen Hinweis warten. In der normalen Arbeitswelt wäre solches Verhalten in Sicht auf einen Einzelnen undenkbar. Ich habe für dieses Land, die Politik und Medien keine Hoffnung. Medien, die längst unter Herrschaft der Politik stehen.

haihaiam 13.11.08


Die tun mir ausgesprochen nicht leid.

topolinotopolinoam 13.11.08


@Gugzu: Wieso hast du Rechtschreibprobleme? Ich gebe mir Mühe, aber ich verstehe dich nicht.

altkleider666altkleider666am 13.11.08


Erst wenn ihr mittellos und nackt seid, werdet ihr erkennen, dass ihr alle gleich seid und eine Krone keine Krone ist.

gugzugugzuam 13.11.08


Jeder Leiharbeiter 1% die Ein€jopper zahlen nur Einen Zehnt aber die Hartzer freuen sich endlich jemand gefunden zu haben 10% faulheits- Prämie zahlen dürfen !!!!!
All diese MINNI BETRÄGE MÖCHTEN die Händler auch kassieren.
Aber so einen Frager werde ich für (falls es diese gibt) Ludewichs, he, beman, oder AABB-Forschungspreise vor schlagen …..Oder für einen Weisheits-Preis wärmstens empfehlen .,- fertig ist???

hazukihazukiam 13.11.08


Es müssen sich Menschen verarscht vorkommen, die von ein paar Kröten im Monat leben müssen und immer wieder aufs neue zusehen müssen, wie sie an Geld kommen.

SchwabenteufelSchwabenteufelam 13.11.08


Gause,unsere Politiker,auch die Kanzlerin oder der Bundespräsident bekommen ein Gehalt für das würden sich Ackermann und Co morgens noch nicht mal im Bett umdrehen

WolkenbruchWolkenbrucham 13.11.08


Wer zuviel Geld hat, ist nicht mehr nah am Volk. Das ist das Problem, deshalb werden Entscheidungen getroffen, die sich jeder Logik und Moral entbehren.


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren