Axls Jaulen zerreißt den Gitarrenteppich

x 1
 
 
Axls Jaulen zerreißt den Gitarrenteppich

Beitrag melden

Eingestellt von
asanin
am 25.11.08in Unterhaltung via az-web.de

Aachen. Drei Minuten können eine Ewigkeit sein. Fast so lange dauert es, bis dieses charakteristische Jaulen den Gitarrenteppich aufreißt. Ein Gejaule, dass einen 15 Jahre zurück führt, in die Zeit, als Rockmusik noch breitbeinig und langhaarig auf die Bühne stapfte. Aber es ist die Gegenwart. Es ist Axl Rose und - oh, Wunder - es ist ein neues Guns N´Roses-Album.

Auf az-web.de weiterlesen

4 Kommentare

Kommentare zu Axls Jaulen zerreißt den Gitarrenteppich

 

MusikliebhaberMusikliebhaberam 25.11.08via Aachener Zeitungsverlag


Also ganz im Ernst:
Dieser Bericht ist der schlechteste, unsachlichste, dümmste, schlecht recherchierteste und einfach schlimmste Artikel den ich jemals im Internet gelesen habe!
Thorsten hat seinen Beruf noch mehr verfehlt, als noch-Präsident Bush den seinigen.

MfG
C.W.

MAZELMAZELam 25.11.08via Aachener Zeitungsverlag


WAS, das ist ein Bericht? - Na, da muss aber einer noch VIIIIIIIIEEEEEEEL lernen!!! HAHAHAHAHAHAHAHA!!! - Und hinterher heisst es wieder, denn GNR wird es allen zeigen, das haben wir nicht berichtet!!!!!! - Denn die verkäufe sagen wohl etwas anderes, sowie die GNR myspace SEITE!!!
So ein Scheiß!!!

michamichaam 25.11.08via Aachener Zeitungsverlag


so einen quatsch habe ich schon lange nicht mehr gelesen. bitte cd genau anhören, dann schreiben. unglaublich.

asaninasaninam 25.11.08via Aachener Zeitungsverlag


Tolle Kritik ehrlich! man kann es sich auch sehr einfach machen! das Wort schlimm hat mir besonders gefallen! ich finde die Art und Weise der Kritik ebenfalls schlimm! Nicht weil ich nicht damit leben kann wenn jemand anderer Meinung ist als ich, aber die Art und Weise wie darüber berichtet wird ist mir persönlich dann doch etwas zu einseitig.


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren