Unfallflucht nach Totalschaden auf der A 1

x 1
 
 
Unfallflucht nach Totalschaden auf der A 1

Beitrag melden

Eingestellt von
juergenwolf
am 05.12.08in Politik via volksfreund.de

Der Fahrer eines grauen BMW mit Saarbrücker Kennzeichen hat am Donnerstag gegen 17.45 Uhr einen Unfall auf der A 1unmittelbar vor der Ausfahrt Bekond/Föhren, in Fahrtrichtung Koblenz, verursacht und flüchtete dann.

Auf volksfreund.de weiterlesen

10 Kommentare

Kommentare zu Unfallflucht nach Totalschaden auf der A 1

 

harryharryam 08.12.08via Trierischer Volksfreund


wieso musst du auf deinen/unseren straßen eigentlich immer schnell fahren??? an der nächsten ampel oder kreuzung sieht man sich eh wieder. stay cool, boy - oder möchtest du vielleicht bei deiner göttin nicht der coole sein :-))

monamonaam 08.12.08via Trierischer Volksfreund


@BMW Fahrer ;Vieleicht auch Manta Fahrer! Nach dem Kommentar nicht ganz auszuschließen. Auf offensichtliche Provokation fällt hier bestimmt keiner herein! Wer es trotzdem braucht Bitteschön?

5er-BMW-Fahrer5er-BMW-Fahreram 08.12.08via Trierischer Volksfreund


Trümmerfrauen, ja unsere Oma's haben Großes geleistet, unsere Mütter auch, und unsere Frauen sind durch nichts (?) zu ersetzen. Und sie können (auch) Auto fahren (meine zumindest fährt wie eine Göttin). Aber manchmal, wenn ich hinter so einer Schnecke herfahre, muss ich schwer an mir halten, dass ich die Verdienste der Frauen nicht vergesse. Zum Glück sind ja auch manchmal Männer die Kriecher, vor allem alte Opa's auf Sonnntagstour. Diese Schnecken muss man einfach überholen, und nach 10 km hinter einer Schnecke steigt die Risikobereitschaft ganz beträchtlich. Also: Runter mit den (männlichen und weiblichen) Schnecken von unseren Schraßen!!!!! So, und jetzt könnt ihr Euch so richtig schön darüber aufregen!!!!!!!!!

moselfeemoselfeeam 08.12.08via Trierischer Volksfreund


Macho! Und die Erde ist eine Scheibe, oder was?!
An Deinem dummen Kommentar kann man(n) mal sehen, wie viel Hirn Du hast- ob´s zum Autofahren reicht? Ich wage es zu bezweifeln!

Poldi49Poldi49am 05.12.08via Trierischer Volksfreund


Bevor ich es vergesse: wieviel Verantwortung diese Helden der Wirtschaft bereit sind zu tragen zeigt sich sehr deutlich an diesem Beispiel. Einen Unfall verursachen und flüchten. Genau wie die großen Manager, alles in Schutt und Asche legen (in Ihren Augen Deutschland am laufen halten) und wenn es schief geht die eigenen Schäfchen ins trockene bringen und flüchten. Sie haben ein unbestritten sehr gutes Beispiel für den Zeitgeist abgeliefert. Danke!
BTW. woher wissen Sie das ein Mann am Steuer saß? Oder waren Sie es vielleicht selbst und haben nicht den Mumm zu der Tat zu stehen?
Ich wünsche Ihnen geistigen Tiefgang, damit Sie in der Lage sind ihr Schreiben und vermtl. auch Handeln zu reflektieren.
Ach ja, ich bin ein Mann und nehme Rücksicht auf meine Mitmenschen im Verkehr. Sei es nun auf dem Motorrad oder im Auto.

MuttiMuttiam 05.12.08via Trierischer Volksfreund


Was für eine geistliche Entgleisung!Was ein Glück das nicht alle Männer solche Tiefflieger sind.Aber sowas kommt eh meist von Leuten die mit 30 noch in Hotel Mama wohnen weil es ja so bequem ist.Aber hm die Mama fährt dann doch auch Auto muß sie doch für ihren Sohen essen holen oO

poldi49poldi49am 05.12.08via Trierischer Volksfreund


sehr geehrter Herr Juergen Wolf,
wessen Geistes Kind Sie sind zeigt sich eindeutig an ihrem Beitrag. Der gelinde ausgedrückt z.k. ist.
Vermtl. haben Sie im Geschichtsunterricht gefehlt. Während und nach dem Krieg wren es Frauen die Deutschland am Laufen hielten. Zu den Nutznießern gehören Sie genauso wie ich auch. SIe sollten sich schlicht und ergreifend für ihre geistigen Auswürfe schämen!

RLP'lerRLP'leram 05.12.08via Trierischer Volksfreund


scheiss saarländer. können nix. also auch kein autofahren!

:(:(am 05.12.08via Trierischer Volksfreund


Dich haben sie wohl auch laufen lassen.Kann mir schon denken wo du entsprungen bist.

juergenwolfjuergenwolfam 05.12.08via Trierischer Volksfreund


was hat die frau denn? wenn sie nicht autofahren kann, soll sie in der küche bleiben. warum soll man auf diese verkehrshindernisse auch noch rücksicht nehmen? die sollen halt besser aufpassen. wenn man die strassen von all den lastern, schleichern und besserwissern reinigen würde, könnten die männer, wo deutschland am laufen halten, ihre arbeit tun.


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren