Cottbus erntet Spott und Häme

x 2
 
 
Cottbus erntet Spott und Häme

Beitrag melden

Eingestellt von
Grebner
am 17.01.09in Unterhaltung via lr-online.de

Auf den Internetseiten der Stadt und der Wirtschaftsfördergesellschaft EGC begrüßt sie bereits die Gäste. Die neue Cottbuser Wort-Bild-Marke po larisiert. In etlichen Foren schütten Menschen Spott und Häme über das Signet aus. Die Juroren, die es unter 61 Wettbewerbsbeiträgen ausgewählt haben, hatten damit gerechnet – und freuen sich, dass Cottbus dadurch in vieler Munde ist.

Auf lr-online.de weiterlesen

61 Kommentare

Kommentare zu Cottbus erntet Spott und Häme

 

TränenTränenam 22.01.09via Lausitzer Rundschau


also mal wieder so ein - nicht nachvollziehbarer- Gedanke unser Cottbus nach vorn zu bringen. Der OB nebst Gefolge betreiben erneut Selbstbeweih-räucherung bei einem höchst umstrittenen Projekt, deren es ja einige in Cottbus gibt. Aber in Anlehnung an die Karnevalszeit--helau und alaf in Cottbus das ganze Jahr-unsere Stadt als Feier- u. Saufmetropole in der die Schickeria auch einfliegen kann. Bin schon gespannt auf die erste Coyote Ugly Party in der öffentlich eförderten Stadthalle.Logo passt

echoechoam 21.01.09via Lausitzer Rundschau


Die USA haben einen neuen Präsidenten.
Cottbus hat ein neues Logo.
Ihr Völker der Welt....

Magister HorstMagister Horstam 21.01.09via Lausitzer Rundschau


Wir begrüssen Ihre Anregung, die Wort/Bild-Marken um die Komponente /Ton zu erweitern. Unserer gestrigen Brainstorming-Sitzung sind folgende Ideen entsprungen: W/B-M Cottbus - "Anne-Marie-Polka", W/B-M Berlin - "Über den Wolken" u./o. "Santa Maria" u./o. "Lapaloma ohe" (so könnten wir gleich noch einen feinsinnigen Bogen nach "kaufmännisches Hamburg" spannen!). Cottbus - Hamburg - Berlin, einfach genial ! Weltklasse ! (Wir arbeiten auch schon an Ideen für Moskau und andere Metropolen.) MfG

Magister HorstMagister Horstam 21.01.09via Lausitzer Rundschau


Sehr geehrter Herr Wowereit, natürlich gibt es auch hier störrische Menschen, die unserer intelligenten Stadt-Kommunikation nicht folgen können oder wollen. Für die doch Zugänglichen erarbeiten wir gerade ein Benutzer-Handbuch und bereiten Einsteiger-Kurse an der Volkshochschule vor. Für Ihr "kaiserliches Berlin" empfehlen wir, den kult.-hist. Sinnzusammenhang von "Alter Fritz" bis "Lieb mich ein letztes Mal" darzustellen. Das sollte aber soft und auf sehr simple popularwiss. Weise erfolgen. -

LaemmchenLaemmchenam 21.01.09via Lausitzer Rundschau


Ich glaub ich lese nicht richtig. LR von heute "...die Initiatoren...großes PR-Talent bescheinigen" oder "... vielleicht aber auch ein cleverer Schachzug der Jury"??? Wenn über 80% der Bürger mit Recht gegen dieses Armutszeugnis sind, sollte ein neuer Wettbewerb ausgelobt werden und ein Bürgerentscheid die Wahl treffen. Das nennt am Demokratie.

GenauGenauam 21.01.09via Lausitzer Rundschau


Ich erinnere an einen "Stadtmanager" oder so ähnlich, der vor ca. 10 bis 15 Jahren mal für hohes Gehalt eingesetzt wurde, um positive Veränderungen zu schaffen für die Stadt. Nichts hatte sich dann getan und der Manager wurde nach einiger Zeit wieder entlassen. Das Steuergeld dazu war futsch!!!

Tom TubbyTom Tubbyam 21.01.09via Lausitzer Rundschau


...brennt sich in's auge und bleibt da...
Der Stil erinnert an Hundertwasser, für unser kleines Städtchen mal richtig jewagt. Jedenfalls Funktioniert es, nur der Spruch ist gelinde gesagt Schei**.

Magister HorstMagister Horstam 21.01.09via Lausitzer Rundschau


Sehr geehrter Herr Wowereit, nachdem die jüngst von uns kreierte Wort-Bild-Marke als regionales und überregionales "Alleinstellungsmerkmal" künftigen Cottbuser Stadtmarketings bei der Bevölkerung eingeschlagen hat wie ein Bombe, hier ein Vorschlag für die Nachnutzung in der Hauptstadt: "kaiserliches Berlin -Stadt der Synergien". Vielleicht könnte das auch Ihren bisherigen Slogan "Berlin - arm, aber sexy" etwas aufpeppen. Herzliche Grüsse aus Cottbus !

NemoNemoam 21.01.09via Lausitzer Rundschau


Oh mein Gott, es wird schon nach weiteren Einsatzmöglichkeiten für dieses äh... Dings gesucht!
Dieser Schildbürgerstreich, diese Provinzposse, wird CB zu trauriger Berühmtheit führen! siehe www.fontblog.de
Mitnichten repräsentiert dieses Monster die Stadt Cottbus und ... ja, der Fürst würde sich im Grabe umdrehen, dass die Pyramide wackelt.
Bürgerbegehren, Unterschriftensammlung! Protestaktionen! Oder: Sponsorensuche für einen neuen Wettbewerb, ausschließlich für Profis.

FronarbeiterFronarbeiteram 20.01.09via Lausitzer Rundschau


Das neue Logo ist genau so sinnlos wie der neue Verein. Komischerweise sind es immer wieder die selben Darsteller. Stadt der(FC) ENERGIE N ist schlicht und einfach Trittbbrettfahrerei. Stadt der Ampeln hätte besser gepasst. Wir haben einen schönen Tierpark. Gebt einen Affen einen Pinsel und wir haben dann ein besseres Logo.
P.S. Alte Weisheit: Ändere nie ein Logo!

NemoNemoam 20.01.09via Lausitzer Rundschau


Der Gipfel der Geschmacklosigkeit. Erinnert mich an Verunglimpfungen wie "Be Bildungsnot, be Hundekot - be Berlin", das Logo ist sogar noch schlechter als der schwarz-rot-goldene Hundehaufen aus der "Du bist Deutschland"-Aktion. Was also zeigt: schlimmer geht's immer. *grusel*

HaraldHaraldam 20.01.09via Lausitzer Rundschau


Warum braucht Cottbus ein neues Logo, reichte das Alte nicht?
Wenn man erst mit 7 Bildern das Logo erklären muß ,ist alles klar!!!
Dümmer gehts nimmer

WerbefachkraftWerbefachkraftam 20.01.09via Lausitzer Rundschau


Und wird wie das "Orakel von Delphi" wirklich weltweit bekannt.

Barbara III.Barbara III.am 20.01.09via Lausitzer Rundschau


Geschriebenes von Barbara III stammt nicht von mir.

Auch das ist ein Niveau, welches von mir grundsätzlich abgelehnt wird.

Mathias KrohnMathias Krohnam 20.01.09via Lausitzer Rundschau


Hallo Unbekannter,

die Umfrage wurde nicht gelöscht :-) Es wurde aber eine aktuellere Umfrage angezeigt. Ich habe jetzt wieder beide TEDs auf die Meinungsseite gestellt.

Viele Grüße, Mathias Krohn
Online-Redaktion

MathiasMathiasam 20.01.09via Lausitzer Rundschau


Eine wirklich lächerliche Leistung. Ich hoffe man ist genauso stolz, wie die lr-creativ-Abteilung, für die hinter Lauchhammer gleich Tschechien anfängt. Sachsen gibt es - beim Thema des Tages zumindest - nicht mehr.

I.NevoigtI.Nevoigtam 20.01.09via Lausitzer Rundschau


Alles eine Frage der Interpretation,
es könnte d a s Welt-Energie-Logo aus Cottbus werden, auf welcher Seite jeder einzelne Mensch oder einzelne Staat stehen will !
Ja zum "grünen Leben" und Energiesparen, oder in Richtung zum Energie-ausbeutenden, egoistisch denkenden, vernichtenden Flammen-Inferno !!!

auweia!auweia!am 20.01.09via Lausitzer Rundschau


"Meckermetropole" ist ja wieder mal ein schönes Totschlagargument! Kritik muss erlaubt sein, zumal hier nicht nur einzelne kritisieren, sondern man den Eindruck gewinnt, dass dieses Dings auf breiteste Ablehnung stößt. So kann man sich nach außen nicht darstellen, das ist unzumutbar, peinlich, ein Griff ins Klo!

auweia!auweia!am 20.01.09via Lausitzer Rundschau


Man kann sich so ein Logo natürlich auch schönreden, in selbstgefälliger Manier.
Mein erster Eindruck war "was ist das denn!" und das ist sicher noch milde. Es schmerzt beim Hinsehen. Na, wenigstens einprägsam bleibt es, wenn auch anders als gewollt. Man denkt unweigerlich an eine Mißgeburt. Das links sieht aus wie Kopf mit Mund und Auge, das läßt sich nun mal nicht wegdiskutieren. 10 Seiten Erläuterung zu Deutung? Ein Lacher!
Das dümmste Logo der Republik, diesen Wettbewerb gewinnen wir!

reine Chefsachereine Chefsacheam 20.01.09via Lausitzer Rundschau


Weshalb hat nicht wenigstens der Tourismusverband bei allen Entwürfen eine Vorentscheidung treffen dürfen? Danach tritt eine Jury in Erscheinung. Die peinliche "Totenstille" bei der öffentlichen Präsentation wäre vermieden worden. Wir schmücken uns "in aller Munde" mit: Cottbus - Stadt der KREATIVEN KÖPFE!!! 59 weitere Ideen völlig unbrauchbar? Ging wohl eher nach hinten los!


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren