Der Krieg ist immer noch in den Köpfen

x 1
 
 
Der Krieg ist immer noch in den Köpfen

Beitrag melden

Eingestellt von
Thomas
am 25.01.09in Sport via volksfreund.de

Eine Bombendrohung, zerstörte Autos, gellende Pfiffe gegen die serbische Hymne und viele kleine Scharmützel: Im deutschen WM-Spielort Zadar ist der Hass gegen den Nachbarn groß. Die Einheimischen haben die vierjährige Belagerung durch die Serben nicht vergessen - das bekommen 13 Jahre später auch die Sportler zu spüren.

Auf volksfreund.de weiterlesen

34 Kommentare

Kommentare zu Der Krieg ist immer noch in den Köpfen

 

BaljciBaljciam 01.02.09via Trierischer Volksfreund


Kroatien ist ein schlechter Gastgeber. Eine WM sollte nicht mehr in Kroatien ausgetragen werden. Die Sportlichenleistungen sollten im Vordergrund stehen

djosuadjosuaam 27.01.09via Trierischer Volksfreund


So eine Frechheit die kroaten.Das war wieder typisch

Serbe3Serbe3am 27.01.09via Trierischer Volksfreund


@ Zdenko

PS: zum Thema "unterlassen" oder "gemacht". Zunächst wurde nur die serbische Flagge abgehangen. Später hat man sich dann entschlossen die anderen "mit" abzuhängen.
So oder so: man hängt lieber die Flaggen ALLER Länder ab, anstatt dass unter ALLEN Flaggen EINE serbische Weht!!??

Also wenn das nicht offensichtlich ist...

Serbe3Serbe3am 27.01.09via Trierischer Volksfreund


@Zdenko,

du hast Recht, dass es sich bei der Entscheidung in Zadar um eine Weisung des Bürgermeisters gehandelt hat. Dennoch tragen die kommunalen Ebenen als Mitorganisatoren der WM ihren Teil der Verantwortung.
Beispiel: Die Organisation der Polizeikräfte zur Sicherstellung der öffentlichen Ordnung. Etwaige Anforderung von Verstärkungen. Und unter anderem auch das zur schau stellen der Flaggen von den Teilnehmenden Mannschaften. Und eben nicht nur in den Hallen, sondern an ÖFFENTLICHEN Orten.

Mal abgesehen davon, ich verstehe nicht wie alle versuchen dieses Vorgehen als gerechtfertigt darzustellen.
Wie du gesagt hast, zehntausende Serben fahren jedes Jahr nach Kroatien in den Urlaub. Serben kaufen in den Läden kroatische Produkte und vielleicht gibt es ja auch in Kroatien serbische Produkte.
Serbien und Kroatien befinden sich schon seit über 10 Jahren nicht mehr im Krieg.
Die kroatische und die serbische Polizei arbeiten Länderübergreifend zusammen. Es gibt etliche Verträge zwischen beiden Ländern.
Serbien hat Kroatien als souveränen Staat anerkannt und umgekehrt.
Beide Länder (zumindest die politische Führung) wollen in die EU.
Was soll ich noch alles aufzählen?

Wo ist dann das verdammte Problem, eine beschissene Flagge aufzuhängen?
Eine Vielzahl von Serben hasst die Kroaten nicht weniger als umgekehrt und trotzdem wird die kroatische Flagge aufgehangen.

Und nur zur Erinnerung: es ist ja nicht dass erste mal. Es gibt mindestens 10 internationale Veranstaltungen bei denen sich Kroatien geweigert hat die serbische Flagge aufzuhängen.

dragostadinteidragostadinteiam 26.01.09via Trierischer Volksfreund


alles scheiss falscher nationalstolz!

KroateKroateam 26.01.09via Trierischer Volksfreund


Sieht man bei deinem CCCC wär wem was unter die nase hält.
Besser wäre es, zurück ins Groß-serbien .
Vielleicht habt ihr auch bald eine demokratie und sowas wie reisefreiheit.

KroateKroateam 26.01.09via Trierischer Volksfreund


Sieht man bei deinem CCCC wär wem was unter die nase hält.
Besser wäre es, zurück ins Groß-serbien .
Vielleicht habt ihr auch bald eine demokratie und sowas wie reisefreiheit.

KroateKroateam 26.01.09via Trierischer Volksfreund


Genau so und nicht anders

ZdenkoZdenkoam 26.01.09via Trierischer Volksfreund


Man muß hier genau unterscheiden ob etwas gemacht oder unterlassen wird von Seiten des offiziellen Veranstallters oder von seiten der kommunalen Behörden. In Kroatien kann niemand einem Bürgermeister vorschreiben wie er handeln soll um Ausschreitungen zu verhindern. Die Fahnen in der Stadt sind keine "Verpflichtung" im Rahmen der WM und er hätte auch nur die serbische weglassen können. Das wäre aber wirklich diskriminierend.
Noch ein Wort zur "feindseligen" Einstellung "der Kroaten" gegnen "die Serben". An die kroatischen Küste konnem jedes Jahr zig Tausende von serbischen Touristen und es werden jedes Jahr mehr. Sie genießen ihren Urlaub wie alle anderen Gäste.
Aber sie kommen auch nicht um zu provozieren wie es eben doch viele serbische Fans machen. Natürlich gibt es die selbe "Klasse" von Fans auf der kroatischen Seite wenn es sie zu Spielen nach Serbien reisen. Und die werden ebenfalls schon an der Grenze zurechtgewiesen (was übrigens überall auf der Welt so gehandhabt wird). Und wenn die Menschen in Belgrad "so freundlich" gegenüber den kroatischen Fans sind, dann ist einer der Gründe dafür vieleicht auch, dass eben nicht die Kroaten mit ihrer Armee in Serbien die Menschen belagert haben - sondern umgekehrt.
Aber mann sollte nicht aus eine Fliege einen Elefanten machen, so lange die Fans nicht provozieren ist alles kein Problem.
Wenn vieleicht mal eine WM in Serbien statt findet, kann ja jeder Deutsche Fan die "Tolerranz" der Serben einfach testen indem er ihnen mal mit dem Hitlergruß "Hallo" sagt - nicht anderes ist es wenn ein serbischer Fan mit den ausgestreckten drei Fingern einen Kroatien "grüßt". Ich könnte wetten, die "Reaktionen" wären verblüffend ähnlich :)

SerboGriecheSerboGriecheam 26.01.09via Trierischer Volksfreund


HAHAHA!

Lieber Ujo, man braucht euer "Volk" nicht zu verurteilen, ihr zeigt euch ja von euerer besten Seite. Ustascha-Parolen und euer Schachbrett was jedem vor die Nase gehalten wird sagt doch alles. Aber für ein Land wie Kroatien,das ein paar Jahre existiert, ist es ja normal das man jedem unter die Nase reibt das die Kroaten jetzt ein Land haben.

Eigentlich hätte die serbische Nationalmannschaft Ihre Koffer packen sollen und sofert nach Serbien zurückkehren. Wenn man so behandelt wird, sollte man sich das nicht gefallen lassen. Aber naja.

KroateKroateam 26.01.09via Trierischer Volksfreund


Zum Glück habt ihr da nix zu melden.
Wie dumm kann man sein ein Volk zu verurteilen!!

Fasst euch erstmal an die eigene nase. Dein land wird jedes jahr kleiner. weil alle böse sind

KroateKroateam 26.01.09via Trierischer Volksfreund


Mensch alle nur am labern.
Serben sind da nicht willkommmen und fertig....die werden Ihre Gründe haben. jetzt kramen hier alle in der geschichte rum. Der nazi der cetnik...bla..bla.....Wer den Krieg erlebt hat wird es nicht vergessen und wer gefallen ist hat auch bestimmt nicht gewonnen.

Ein Fan(Mazedonier) wurde geschlagen...wer weiss warum??? keiner !! wer weiss was der fan gemacht hat?? Aber hauptsache Politik machen !! Was glaubt ihr eigentlich ??? ob Sie ihn woher gefragt haben woher er kommt??

Wegen euch ändert sich auch nix !!
Meine Friends sind alle vom Balkan und wenn es sein müsste würde mir ein Serbe sein leben geben, und ich ihm.

KroateKroateam 26.01.09via Trierischer Volksfreund


wo ist mladic ???

Serbe3Serbe3am 26.01.09via Trierischer Volksfreund


Ich würde noch gerne darauf hinweisen, dass der serbische Schwimmer Milorad Cavic, bei den Olympischen Spielen disqualifiziert wurde, weil er ein Leibchen mit der Aufschrift "Kosovo ist Serbien" getragen hat.
Aus welchem Grund?
Weil Politik bei sportlichen Ereignissen nichts zu suchen hat.
Wo kämen wir denn da hin?
Am Ende bräuchten wir gar keine Trikots mehr. Dann könnten am Ende bei den Australien Open gleich Bush gegen Putin spielen.
Und die Anzahl der Feldspieler beim Handball würde dann von der militärischen Stärke des jeweiligen Landes abhängen.
Die Organisatoren der kroatischen WM, haben die VERPFLICHTUNG dafür zu sorgen, dass gewisse formale Kriterien gewahrt werden.
Unter anderem ist vorgesehen, dass die Staatsflaggen sämtlicher Länder an bestimmten Orten aufgehangen werden.
Das ist aber auch nicht das erste Mal. Bei jeglichen Veranstaltungen in Kroatien ist das nicht aufhängen der serbischen Flagge zum Prinzip geworden.
Um es noch deutlicher zu machen, ob irgendwelche Leute (z.B. in Zagreb) im Stadtzentrum die serbische Flagge verbrennen, Autos mit serbischen Kennzeichen demolieren ist einerlei. Etwas Anderes hingegen, wenn die offiziellen Verantwortlichen beschließen, die serbische Flagge zu verbannen.
Für ein solches Vorgehen gibt es dafür vorgesehene Strafmaßnahmen. Die aber anscheinend nicht für Kroatien gelten, weil alle Verständnis für ein vom Krieg so verzehrtes Land haben.

So etwas nennt man auch Doppelmoral. Und mit sportlichem Fairplay, hat das dann nichts mehr zu tun.

AndiAndiam 26.01.09via Trierischer Volksfreund


Ich weiss nicht wieso sich die Serben aufregen. Man kann und wird nicht alles von heute auf morgen vergessen. Verbrechen in Kroatien, Bosnien und Kosovo, die derzeitige feindliche serbische Politik gegenüber diesen Ländern. Da sind überhaupt keine Zeichen einer Besserung. Kosovo wurde unabhängig- kroatische Botschaft in Belgrad brannte, dazu noch albanische Geschäfte in Voivodina.

Das sind sachen, worüber man nachdenken sollte. Die Serben haben gegen jeden Krieg geführt, sie haben ZADAR 4 Jahre lang (VIER jahre) belagert, wisst ihr wie lange 4 Jahre sind, wenn man unter Belagerung lebt. Soviele Tote in Zadar, soviele umgebrachte Angehörige. Und die Kroaten sollten Serben mit Tschetnik-GRUSS mitten in Zadar dulden. Also ich finde es übertrieben, sowas zu verlangen.

Die Serben haben viel DRECK am Stecken, sie haben gar nichts in Richtung versöhnung gemacht. Sie sollten erstens die Kriegsverbrecher nicht schützen, sich für die Verbrechen bei den anderen Staaten entschuldigen.
Ihre derzeitige natonalistische Politik macht einfach, dort wo Milosevic aufgehört hat, weiter.

Jämmerlich.
Leider kann man nach soviel erlittenem Leid nicht SPORT-Fair werden. Ich verstehe die Kroaten.

Es wäre wie wenn man von Israel im Jahre 1960 verlangen wurde, Deutsche mit dem HITLER_GRUSS bei einer Sportveranstaltung in Jerusalem zu dulden. Geht gar nicht.

Serbe3Serbe3am 26.01.09via Trierischer Volksfreund


Mann, mann. Das sind Zustände! Donnerwetter. In den Medien, in Kroatien, einfach überall.
Ich finde es fair von den Kroaten, dass sie den Serben gesagt haben nicht zu kommen. Und wer auch immer die Serben daran gehindert hat einzureisen, gut gemacht!
Vielleicht nicht gut für den, der Blut sehen will, aber gut für die Massen.
Das man im Jahr 2009 bei einer Weltmeisterschaft Probleme hat die serbische Staatsflagge aufzuhängen, sollte nicht von den Medien entschuldigt werden.
Es handelt sich hierbei um ein SPORTLICHES Ereigniss und nicht um eine Geburtstagsparty!
Es ist ein Zeichen von Verachtung, dass so wohl wirklich nicht durchgehen dürfte. Man stelle sich vor bei Weltmeisterschaften im Iran, würden die dortigen Verantwortlichen beschließen die Flaggen Israels und Amerikas nicht aufzuhängen.
Ich würde darauf wetten, dass die Weltmeisterschaften daraufhin abgesagt würden. Wegen POLITISIERUNG und MANGELNDEM RESPEKT.
Also, think twice, bevor du schreibst: "die Einheimischen haben die Belagerung durch die Serben nicht vergessen, dass bekommen jetzt die Sportler zu spüren!"

SerboGriecheSerboGriecheam 26.01.09via Trierischer Volksfreund


Dieser Artikel spiegelt die Antiserbische Propaganda seit den 90ern ab. Einfach beschämend und dumm. Jeder weiss es das die Kroaten Faschisten sind. Das runterhängen der serbischen Fahne, demolieren von Autos, Auspfeifen der Hymne und "tötet alle Serben usw" ist ein Beweis dafür wie Bemittleidenswert dieses "Volk" ist. In Serbien sind bei der Volleyball EM, der Wasserball WM und der Basketball WM solche "Sachen" nicht passiert. Weder wurden Cro-Fans geschlagen noch wurden Fahnen runtergehangen. Seit dieser WM in Kroatien sollte jedem klar sein was die Kroaten für ein FaschoVolk sind und man sollte solche Veranstaltugen niewieder Kroatien zuteilen. In diesem Sinne .... CCCC

AndreasAndreasam 26.01.09via Trierischer Volksfreund


Die kroatischen Fans in Zadar sollten sich schämen. Offensichtlich wird bei den Kroaten wirklich keine Gelegenheit ausgelassen den Hass gegen Serben zu schüren und zu pflegen. Man hat fast den Eindruck die Kroaten wollen auch nicht dass die Kriegswunden heilen!
und noch was: Wer ruft "Tod dem Serben" hat in einem Sportstadion nichts zu suchen!

GeorgGeorgam 26.01.09via Trierischer Volksfreund


Hut ab an die serbische Mannschaft. Also habe kein Land gesehen, das mehr unsportlichkeit Ausstrahlt als Kroatien. Es ist ein Armutszeugnis der Kroaten sich so zu verhalten. Es ist ein Hassgeprägtes Volk das sich hinter seinen Vergangenheit versteckt.
Deutschland wird Weltmeister!

zw(eiflerin)zw(eiflerin)am 26.01.09via Trierischer Volksfreund


@Kroate dein Kommentar zeigt eindeutig, euer Land ist noch nicht so weit das, man dort irgend eine internationale Veranstaltung abhalten sollte. Die Fahnen in der Stadt sollten eigentlich die Manschaften willkommen heißen. Als Gastgeber ist man seinen Gästen gegenüber zur Höflichkeit verpflichtet. Man kann auch nicht einfach die Fahnen abhängen von den Ländern die einem nicht passen. Eure Generation wird es nicht mehr schaffen aufeinander zu zugehen.Ich kann mich aber noch gut erinnern wo Serben und Kroaten durchaus friedlich hier in Deutschland zusammen gelebt haben. Ihr habt zusammen gefeiert und ward gute Freunde. Bis der Krieg anfing,da habt ihr euch von einem auf dem anderen Tag gehasst.


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren