Albert Rupprecht: Gezieltes Befreunden von Schlüsselpersonen

x 1
 
 
Albert Rupprecht: Gezieltes Befreunden von Schlüsselpersonen

Beitrag melden

Eingestellt von
Bimbo
am 07.04.09in Politik via abendzeitung.de

Ein Strategiepapier für den CSU-Politiker Albert Rupprecht liest sich wie ein Stasi-Handbuch – unter anderem wird darin die Vorgehensweise zur Fälschung von Pressemitteilungen beschrieben.

Auf abendzeitung.de weiterlesen

6 Kommentare

Ähnliche Beiträge aus den Themenbereichen: Stasi, Pressemitteilungen, Politische news, politiker, Handbuch, CSU

 

Kommentare zu Albert Rupprecht: Gezieltes Befreunden von Schlüsselpersonen

 

sebastiansebastianam 09.04.09via Abendzeitung


Politklüngel ohne Ende.

Was erhält der Informant für einen Preis?

die CSU hats nicht gelernt und wirds nicht mehr lernen. Ist das bereits Endzeitstimmung, der kampf um den Platz im Rettungsboot?

HorstHorstam 08.04.09via Abendzeitung


Ist doch nichts Neues . Herr Stoiber hat auch das private Umfeld von Frau Pauli ausspionieren lassen , um irgendetwas gegen sie als damalige Kritikerin einsetzen zu können. Und auch Herr Stoiber wird nicht der Erste gewesen sein , der mit solchen Methoden gearbeitet hat . Wer die Macht haben oder behalten will , darf nicht zimperlich sein ! So ist das nun mal .

PolitwatcherPolitwatcheram 08.04.09via Abendzeitung


Der Polititikaster hat nur aufgeschrieben, was die anderen Politikastros machen aber nicht aufschreiben.
Dank dafür.

karlizardkarlizardam 08.04.09via Abendzeitung


"Das muss rückhaltlos aufgeklärt werden."
Das hat Fr. Müller beim Koch abeschrieben.
Ich liebe die CSU.

BM-in-MUCBM-in-MUCam 07.04.09via Abendzeitung


WER wohl jetzt, wo alles an's Tageslicht gekommen ist,
WEM was in die Schuhe schiebt ...
DAS könnte sicher noch interessant werden !!

Ich bin g'spannt, wie's weitergeht.

Frohe Ostern für alle Leser und Macher der AZ !!

BimboBimboam 07.04.09via Abendzeitung


Damit es ja keiner überliest!
...Als Verfasser steht auf dem brisanten Schriftstück, das der AZ vorliegt, Benjamin Zeitler (27). Der Politikwissenschaftler und JU-Funktionär war Praktikant in Rupprechts Büro und strebt nun selbst nach einem Mandat – in der EU....


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren