Mogelpackung im Anmarsch

x 80
 
 
Mogelpackung im Anmarsch

Beitrag melden

Eingestellt vonam 11.04.09in Unterhaltung via neues-deutschland.de

Die einen befürchten, dass Supermarktkunden reihenweise auf Mogelpackungen reinfallen. Andere bejubeln ein Stück mehr Freiheit für den Verbraucher. Am 11. April fallen europaweit die strengen Verpackungsvorschriften, die bislang Einheitsgrößen für dutzende Artikel des täglichen Bedarfs vorschrieben.

Auf neues-deutschland.de weiterlesen

37 Kommentare

Kommentare zu Mogelpackung im Anmarsch

 

Boxer42Boxer42am 24.04.09


Nicht nur meckern sondern handeln!

Fakt ist, der Betrug und die Abzocke von uns Verbrauchern ist in vollster Übereinstimmung mit der Wirtschaft von "OBEN" herab sanktioniert. Denn all` diese "Marionetten" in Bonn/Berlin sind korrupte Subjekte.
Beim Einkauf gilt: "Augen auf und all` die Produkte bei denen versucht wird uns zu verar... im Regal stehen lassen, denn nur über den Umsatz und die Finanzen ist diese Brut zu treffen.
Der eigentliche Knall in Wirtschaft und Politik steht uns erst noch bevor und wenn "Michel" weiter schläft, dann wird die breite Masse noch tiefer in die Armut absinken.
"Die größte Mogelpackung ist diese EU!!!"

NeleinloveNeleinloveam 15.04.09


Offen gesagt, ich achte schon immer drauf und gerade Ostern hat es sich wieder rentiert. Denn die Packungen werden immer kleiner, der Preis bleibt oder ist sagar höher. Man ist mittlerweile bei Tütchen von 70 g angelangt. Schokolade ist teurer als im Osten in den sogenannten Delikatessgeschäften zu DDR-Zeiten und das finde ich schon bedenklich.
Von der Abwrackprämie erst gar nicht zu reden. Die wird interessant, wenn in einem Jahr kaum noch ein Auto gekauft wird. Ich meine die Autoindustrie wird sich sowieso bereinigen. Aber so haben sie noch ihre Standuhren, die Autos, die sich nicht verkauft hätten und die noch dazu längst nicht mehr das aushalten, was die 10 und mehr Jahre alten Autos ausgehalten haben.

Die Rechnung wird immer erst am Ende bezahlt.

NeleinloveNeleinloveam 15.04.09


@zero

Natürlich bleiben die Wurzeln der Gesellschaft, davon habe ich auch nicht gesprochen, sondern ganz einfach davon, das diese Gesellschaft bis in ihre Wurzeln erkrankt ist. Beispiel: Eine Pflanze ist in ihren Wurzeln erkrankt, wird es ganz schwer sie zu retten. Das ändert eine Gesellschaft eben auch nicht. Sondern dieser Krankheitsprozeß mit all seinen Dingen (Bankenmonopoly z. B.) war lang und schleichend und jetzt ist die Krankheit in Form einer Wirtschaftskrise ausgebrochen.

Diese Verpackungswunder, was sie anrichten werden, wird auch die Zeit zeigen. Das ganze wurde gemacht um die Wirtschaft anzkurbeln, die völlig hängt, nämlich nun auch bei Maschinen für Nahrungsmitteln. Es sind nicht nur die 6 oder 8-eckigen Packungen und neuen Flaschenformen, die uns das Leben schwer machen werden, sondern auch die Entsorgung des Mülls, der neu entsteht.

Aber dafür oder dagegen kann man nicht hier auf der Plattform kämpfen. Hier kann man nur aufklären und diskutieren.

overLineoverLineam 14.04.09


Die heute wieder Obrigkeitshörig alles super finden und keine Preiserhöhungen befürchten, sind die selben die und vor der Einführung des Euros erklärten, dass nichts teurer werden wird, im Gegenteil, alles kostet nur noch die Hälfte....

overLineoverLineam 14.04.09


Mit der Butter gibt´s keine Probleme. Es sind künftig bei einer 250 g Pckg. nur 220 g drin, da geht der Deckel besser rüber. Der ursprüngliche Preis bleibt selbstverständlich ....alles zum Wohle des Verbrauchers !

rehserehseam 13.04.09


Das wird zu versteckten Preiserhöhungen führen. Der Handel begrüßt "kleinere Einheiten" für Rentner und Single. Ich nicht, denn ich werde nicht für 90g Schokolade statt wie bisher 100g Schokolade en gleichen Preis bezahlen. Mit den Füllmengen wurde ja schon vorher jongliert, besser manipuliert. Angaben der Verbraucherzentrale Hamburg:
Beispiele dafür:
Fix Nudel Soßenpulver alt 50g, neu 30g,Preis 0.25 Erh.66,7%
Nussetti Süßwaren 10x25,neu 8x25, Preis 0.99 - Erh. 25%
CD Seife 150g/125 G - Preis 0.65 Erhöhung 20%
Nivea Creme 150g/125 g, Preis 0.79 - Erhöhung 20%
usw. Schaut selbst im Internet nach, dann wisst ihr auch, wem diese Änderungen gewidmet sind. Uns Verbrauchern jedenfalls nicht.

jamaljamalam 12.04.09


Punkt!

zero1000zero1000am 12.04.09


Ich glaube nicht, dass sich bei Plastikflschen in Trägern was ändern wird - schon aus logistischen Gründen!
Bei Butter ändert sich nichts - Du kannst die Butterdose behalten!
Die Rücknahme der Flaschen ist von Geschäft zu Geschäft geregelt. Penny zB. nimmt nur Flaschen zurück, die das Rücknahmezeichen haben. So sieht es bei anderen auch aus. Das ist zwar umständlich, aber nicht unbedingt unverständlich.
Die Preisberechnung solltest Du heute auch schon machen!

Was also ändert sich - selbst die Wurzeln der Gesellschaft nicht!

zero1000zero1000am 12.04.09


Es regt sich fast jeder über diese Verordnung auf, wohl keiner kennt die alte deutsche über Füllmengen. Es fallen für ACHT Produktgruppen die alten Regeln weg.
Nur zur Information, ehe man sich über die nicht passende Butter aufregt und die Poltiker:
1. Milch - bisher erlaubt > 0,01 - 10 Liter (14 verschiedene Füllmengen)
2. Mineralwasser: bisher > 0,1 - 5 Liter (13 variationen)
3. Kakao: bisher > 50 - 1000gr (7 Gewichtsklassen)
4. Limonade: bisher > 0,1 bis 9 Liter ((13 Gruppen)
5. Schokolade: bisher > in Riegeln und Tafeln 85 - 500gr (9 Variationen)
6. Fruchtsäfte: bisher: >0,1 - 9 Liter (17 Füllmengen)
7. Bier: bisher > 0,25 bis 10 Litter unterteilt in 10 Kategorien
8. Zucker: bisher > 125gr bis 5000gr in 11 Variationen

Da das anscheinend alle gewusst haben, wundert es mich, warum überhaupt noch jemand bei einem Discounter eingekauft hat und nicht täglich gejammert hat und weh geklagt über die Politiker und die Wirtschaft und die Betrüger und Schäuble und Merkel und die Wende und Gott, die das Unheil über uns gebracht haben!
Wenn jemand bescheißen wollte, hat er das jetzt schon getan. Da können wir was ändern - siehe Der_Thor. Handeln nach dem Motto: Oh - das gibts im Sonderangebot - ich kaufe 5000 Rollen Klopapier - und zu Hause feststellen - da sind ja nur 100 Blatt auf der Rolle - gut Schiss!
Es ist ganz einfach lächerlich!

NeleinloveNeleinloveam 11.04.09


Es kommt nicht nur das Problem der Mogelpackung, sondern auch das Problem der Verwertung. Bei Plasteflaschen dürfte es dann z. B. in Punkt Rücknahme ausarten. Mir passiert es heute noch, das Märkte meine Flaschen nicht annehmen, weil woanders gekauft.
Es gab bisher genormte Buttergrößen, was sehr vorteilhaft für Butterdosen war. Dürfte auch hinfällig sein.
Abgesehen, dann das Ausrechnen Gramm gegen Preis.
Keine sehr guten Aussichten insgesamt und es dürfte noch nicht alles sein.
Aber diese Gesellschaft ist wirklich in ihren Wurzeln erkrankt.

oelemuelleroelemuelleram 11.04.09


Mit wie viel Geld wurde diese Vorschrift von der Wirtschaft erkauft?
Oder hat das unsere Entbürokartierungskreuzritter Stoiber das geschafft?

mikikamikikaam 11.04.09


Recht hast du, man sollte sie auf andere Art und Weise entsorgen!! Aber dann
entgültig.....................ganz ohne Folgekosten für den Steuerzahler!!

HeadeggHeadeggam 11.04.09


Warum wollen die in der EU, und allen voran unsere Bundesmerkel, diese EU-Verfassung (nichts anderes ist es ja) ratifizieren?
Weil sie dann noch mehr Macht haben.
Und es wird so lange gewählt oder abgestimmt bis es passt.
Tolle Demokratie.

husky1985husky1985am 11.04.09


in der EU sind doch nur abgewrakte politiker die man in ihren ländern nicht mehr haben wollte und die rächen sich eben auf ihre art. guckt euch doch die liste der parteien für die nächste EU wahlen an.alles politiker die man nicht mehr haben will, oder wo vermutet wird das die nicht mehr in den bundestag gewählt werden.

TarantelTarantelam 11.04.09


Die Verpackungen werden noch grösser werden,der Inhalt weniger.Glaubt denn tatsächlich ,alle werden das Kleinstgedruckte noch auf den Verpackungen lesen können? Soll ich dann mit einer Leselupe jedesmal den Laden betreten um rauszufinden wie hoch der Kilo oder Literpreis ist? Verheugen der Beschützer der Verbraucher. Ich lach mich halb tot! Man hätte ihn vor kurzem mal im TV sehen müssen, wie er eine Bewerbungsrede für einen Posten bei der Pharmaindustrie gehalten hat. Sollte es dort nicht klappen, wird ihn wohl die Verpackungs oder Lebensmittelindustie ihn mit offenen Armen empfangen.
Siehe Wissmann,der von Bundestag in die Autoindustie gewechselt ist,und den Schwachsinn mit der Abwrackprämie durchgesetzt hat!

Der_ThorDer_Thoram 11.04.09


Ob jetzt oder vorher.. Man sollte noch vor dem Preis erstmal auf das Gewicht achten. Packungsgröße ist immer egal. bisschen Grips einschalten, lernen was man in der Grundschule in Mathe gelernt hat und zum vergleich noch auf den schon seit Jahren angegebenen Gewichtspreis gucken. Das sollte man schon alleine bei gleichen Produkten verschiedener Hersteller machen. So kann man eine Menge sparen. Wer natürlich nur einen riesen Karton sieht und den Grips ausschaltet wie bei der Abwrackprämie, der darf nicht jammern.
Und das in den nächsten Monaten und Jahren die Hersteller versuchen werden zu bescheissen.... das sollte wohl jedem klar sein. Das ist nichts neues.

japanjapanam 11.04.09


Also ich werde mit Sicherheit drauf achten. Und das sollte jeder!

romanpolanskiromanpolanskiam 11.04.09


Wir freuen uns auf ihren nächsten Besuch...

tokiohtokioham 11.04.09


Wunderbare Nachrichten. Dann am besten noch zum nächsten Lidl, dann wurde man ausspioniert, abgezockt und für dumm verkauft. Vielen dank für ihren Einkauf.

MutterBeimerMutterBeimeram 11.04.09


Trotzdem bleibt es Betrug.


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren