Zwieseler Erlebnisbad ab Montag geschlossen

x 2
 
 
Zwieseler Erlebnisbad ab Montag geschlossen

Beitrag melden

Eingestellt von
WeSt
am 17.04.09in Unterhaltung via pnp.de

Um Geld zu sparen, sperrt die Stadt ab Montag vier Wochen das ZEB zu. Vertreter aus Vereinen und Schulen reagieren verärgert, sie hatten eine Betriebspause... 

Auf pnp.de weiterlesen

11 Kommentare

Kommentare zu Zwieseler Erlebnisbad ab Montag geschlossen

 

WolpiWolpiam 19.04.09via Passauer Neue Presse


Welche Feriengäste? Wenn Zwiesel so weitermacht geht es mit dem Tourismus sowieso bergab! Außerdem stellt man sich unter Erlebnisbad sowieso was anderes vor.

MutterMutteram 19.04.09via Passauer Neue Presse


Wie errechnet sich die Summe von über 1 Million??? Das sind "erdachte" Kosten und was ist mit den Einnahmen? Wenn man so rechnet, kann man alle Freizeiteinrichtungen am besten gleich zusperren!

TurandlTurandlam 19.04.09via Passauer Neue Presse


Um das Bad wie bisher weiterzuführen, muss jährlich zusätzlich über eine Million Euro herangeschafft werden.

Wo soll diese Menge Geld herkommen?

TurandlTurandlam 19.04.09via Passauer Neue Presse


Ist eine Lösung, die den Vereinen und Schulen paßt, aber den "normalen" Badegästen und den Feriengästen in keinster Weise entgegenkommt für alle Seiten verträglich?

TuranlTuranlam 19.04.09via Passauer Neue Presse


Und wer eklärt den Kindern, dass Sie während der Sommerferien nicht ins Bad können?

TurandlTurandlam 19.04.09via Passauer Neue Presse


Ist es wirklich sinnvoll, dass das Bad während der Sommerferien drei Monate geschlossen wird?

Auch für unsere Feriengäste fällt während der Hauptsaison ein wichtiges Schlechtwetterangebot weg.

WahlschweizerinWahlschweizerinam 19.04.09via Passauer Neue Presse


Die Entscheidung, das Freibad zu schließen
ist ein Armutszeugnis für Zwiesel. Welche Stadt hat schon eine so schöne, ruhige Anlage im Grünen und ein so großes Freischwimmer-Becken? Dieses zuzuschütten ist nun wirklich der Hohn. Aber in Zwiesel wird ja schon seit langem an der falschen Stelle gespart (siehe Stadthalle). Das Geld, das damals für die Fußgängerzone aus dem Fenster geworfen worden ist, hätte man z. B. fürs Freibad verwenden können. Welche Urlauber (vor allem Familien)fahren an einen Ort, wo so wenig geboten wird wie Zwiesel? Da muss man sich nicht wundern, wenn die Touristen ausbleiben.

MutterMutteram 17.04.09via Passauer Neue Presse


Von Seiten der Politik wird gefordert, Kinder sollten mehr Sport treiben. Sie sind zu dick und verbringen zuviel Zeit vor Fernseher und PC! Aber anstatt, dass man die Leistungen und die Aktivitäten der Kinder unterstützt, werden solche Entscheidungen getroffen. Wer von diesen Herren möchte diese Entscheidung unseren Kindern erklären?

VereinvertreterVereinvertreteram 17.04.09via Passauer Neue Presse


Die Art und Weise wie mit Zwieseler Bürgern von Seiten der Stadt umgegangen wird, ist nicht nachvollziehbar. Am Mittwoch wird noch mit Vertretern der Vereine und Schulen "verhandelt". Man hat aber den Eindruck, dass die Entscheidung, das Bad sofort zu schließen, schon vorher festgestanden hat. Als Vereinsvertreter, der das ganze Jahr über ehrenamtliche Jugenarbeit leistet, fühlt man sich hier ehrlich gesagt verar....

Akt. SchwimmerAkt. Schwimmeram 17.04.09via Passauer Neue Presse


Ein paar Wochen vor dem Entschluss wird man noch von Stadtvertretern gelobt, dass es sehr gut sei, wenn man die Stadt auch deutschlandweit vertritt. Und hinter dem Rücken wird einem das Bad gegen jeglicher Vereinbarungen geschlossen!

WeStWeStam 17.04.09via Passauer Neue Presse


Eine absolute Frechheit, was der Zwieseler Stadtrat da macht! Zuerst wird dem Bürgermeister der Auftrag erteilt sich mit den Vereinen zusammenzusetzen und eine für alle Seiten verträgliche Lösung zu finden und dann nach diesem Gespräch wird alles durchgezogen wie vor dem Gespräch vereinbart! Alles für die Katz, nichts als leeres Geschwafel von diesen "Bürgervertretern"!


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren