UNO-Konferenz gegen Rassismus und der Iran

x 26
 
 
UNO-Konferenz gegen Rassismus und der Iran

Beitrag melden

Eingestellt vonam 19.04.09in Politik via sarsura-syrien.de

Für viel Aufsehen und Diskussion sorgt auf der politischen Bühne zurzeit die UNO-Konferenz für gegen Rassismus. Der Staat Israel, der der UNO Voreingenommenheit in allen Belangen vorwirft, stellt sich gegen diese Konferenz. Israel befürchtet, dass der Nahost-Konflikt auf der besagten Konferenz nur einseitig dargestellt werde.

Auf sarsura-syrien.de weiterlesen

38 Kommentare

Ähnliche Beiträge aus den Themenbereichen: UNO, Staat, Politische Meinung, Israel, Iran, Demokratie

 

Kommentare zu UNO-Konferenz gegen Rassismus und der Iran

 

opentruthopentrutham 20.04.09


Ja Petra,
und wenn alle feigen Demokratien wegbleiben, können solche unsinnigen Anträge vielleicht einmal verabschiedet werden! Dann gibt es einen Aufstand und Boykott.
Siehst du wie unsinnig es ist, feige zu boykottieren? Nur wer daran teilnimmt kann etwas beeinflussen!

opentruthopentrutham 20.04.09


troller22,
bist du ein Zeitreisender aus dem finsteren Mittelalter?
Derart anarchistische und inhumane Gedanken kann kein aufgeklärter Homo sapiens verkünden!
Wozu haben die Humanisten und Freigeister Jahrhunderte lang ihr Leben gelassen? Um wieder in eine Zeit der Inquisition oder der Glaubensverbote zurück zu kehren?
Mein Gott, warum haben wir in allen modernen Demokratien in den Verfassungen die "freie Relionsausübung " festgeschrieben; damit solche Hirnis wie du daran rütteln?
Sprechen, reden, aufklären, sozial helfen mzuss man, um andere intolerantere Religionen oder inhumane Regierungen auf euinen Level gegnseitiger Achtung und Gleichberechtigung zu bringen.

Petra_GHJPetra_GHJam 20.04.09


Die Vereinten Nationen (UN) versuchen bei dieser Konferenz auch die Presse- und Meinungsfreiheit weltweit einzuschränken. Staaten wie Pakistan und Saudi-Arabien haben einen Antrag eingebracht, der vorsieht jede Kritik an dem Islam und der Sharia zu verbieten.
LINK

Petra_GHJPetra_GHJam 20.04.09


Die Vereinten Nationen (UN) versucht bei dieser Konferenz auch die Presse- und Meinungsfreiheit weltweit einzuschränken. Staaten wie Pakistan und Saudi-Arabien haben einen Antrag eingebracht, der vorsieht jede Kritik an dem Islam und der Sharia zu verbieten.
LINK

SilberrueckenSilberrueckenam 19.04.09


Hi zerro1000, ich wußte nicht, welche Bindung Du zum Islam hast, finde Deine disbezüglichen Beiträge aber gut. Bleibe so wie Du bist und schreibe weiter vernünftige Beiträge, es gibt nicht allzu viele in diesen Reihen, deren Meinungen man mit vertreten kann. Lass Dich nicht von Katzen oder spitzen Ohren (hi, haben diese nicht die gleichen Löffel?) vergraulen. Schwabi sollte glücklich sein, wenn Moslems mit vielen Petrodollars in Bayern und NRW auftauchen. Haben nicht alle gejubelt, als zu lesen war, dass sich Saudis bei Daimler einkaufen wollen? Oder Opel mit Investoren aus Dubai verhandeln. Kommen diese hässlichen Moslems mit Dollarmillionen oder mehr sind sie nette Geschäftsleute, kommen sie als Selbstmordattentätersprengürtelträgerkanditaten
(tschuldigung, habe kein weiteres Substantiv für dieses Wort mehr gefunden) dann sind sie islamistische Terroristen.
Ich gehe mal davon aus, dass diese Geschäftsleute auch wirklich Moslems sind (kein Schweinefleisch, keine Wein oder Schnaps, viele Moscheen), deshalb sollte man auch bei der UNO überlegen, was man von wem verlangt. Denn Fakt ist eins, egal was wir schreiben oder wie wir uns ereifern, den Islam werden wir nicht änderen, selbst wenn wir wollten.

RKarowRKarowam 19.04.09


Tscha, lieber Schwäble, deutsch seien eben eine schweere Spraache.

troller22troller22am 19.04.09


Der Islam gehört in europa verboten und als eine menschenfeindliche Ideologie eingestuft und basta, dann hats endlich mal etwas Ruhe mit dem Dreck. Von diesen Islamländern oder dessen Anhängern kommt einfach NICHTS ausser Theater...sorry ist aber so ! Genau so führen die sich auch in Europa auf..unmöglich sowas und absolut inakzeptabel.

SchwabenteufelSchwabenteufelam 19.04.09


zero,da gibt es einen kleinen Unterschied,hier in Europa hat niemand Bush gewählt und auch in den USA hat die Hälfte der Wähler Bush gehasst wie die Pest,ganz im Gegensatz zu Euren dreckigen Selbstmordattentätern,die feiert Ihr ja heute noch als tolle Helden.

SchwabenteufelSchwabenteufelam 19.04.09


Ach RKarow,Du schreibst hier so viel,da weiß man nicht was man von Deinen geistigen ergüssen noch ernst nehmen soll,am besten nichts,das passt dann schon

zero1000zero1000am 19.04.09


Deine Diktion ist einfach traurig: das gibt es nur bei EUCH Muslimen etc. Weil Bush ein Verbrecher war, sind es die, die ihn gewählt haben auch?

SchwabenteufelSchwabenteufelam 19.04.09


zero,das hast Du mir schon mal erklärt das Dein Schwager seine Verlobte in Casablanca von der Wand gekratzt hat,trotzdem gibt es diese Selbsmordattentäter ausschlieslich bei euch Muslimen,in keiner anderen Religion der Welt könnte sich so ein Geisteskranker auf seine Religion berufen und würde dafür auch noch von seinen Anhängern als Märtyrer verehrt werden. Sorry zerro,aber Ihr habt echt einen gewaltigen Schlag weg,wenn es heutzutage eine menschenverachtende Religion gibt,das Böse unter der Sonne,dann ist es der Islam ! !

RKarowRKarowam 19.04.09


an Schwabenteufel und Alle, die auch lesen können.

Das war ein Auszug aus der Satire www.komplizissimus.de Rubrik Alfines Pfundsache Nr 36. Also alles anschauen. Denn es war kein Kommentar.
Aber zum Thema passend, schaut doch bitte hier rein:
www.visiondeutschland-nachrichten.de.tl Rubrik Weltmeldungen:

Bischof aus der Türkei warnt vor islamistischen Fundamentalisten, die Europa unterwandern wollen
Vatikanstadt/Oeversee 18.04.2009
Vatikan / Verantwortlich: P. Eberhard v. Gemmingen SJ
Redaktion dieser Ausgabe : Carol Lupu

zero1000zero1000am 19.04.09


Schwabenteufel - merkst Du eigentlich noch, worum es geht? Es geht um das, was DU mir unterstellt hast! Um nichts Anderes. Und ich habe DIESEN Nonsens nicht von mir gegeben. Lass also Deine unbrauchbaren rhetorischen oder hobbydialektischen Spielchen!

Sicher bringen diese Leute andere Menschen um, was kein wirklicher Muslim je gutheißen würde. Es geht den Attentätern auch nicht um einen Platz im Paradies. Wenn dem nämlich so wäre, würden sich die Muslime selbst ausrotten. Es geht hier um Machtpolitik einer fundamentalistischen Clique, die leider immer größer wird und immer mehr Zulauf erfährt, je mehr sie in die Enge getrieben wird durch eine Politik - auch seitens Israelis - die gleichsam zum Kampf auffordert.
Die Psychologie eines Selbstmordattentäters ist nicht zu klären. Eines weiß man aber - je labiler ein Mensch ist, aus Gründen des Hungers, der Armut etc., desto leichter kann man ihn missbrauchen. Nimmt man jetzt noch den Koran hinzu, erklärt ihn diesen Menschen, so wie man es braucht, hat man die ideale Bombe geschaffen! Dies ist religionsimmanent.
Nachdem mein Schwager und seine Verlobte in Casablanca in meinem Beisein in dem Cafe von der Wand gekratzt worden waren, hatte ich anschließend - während und nach der gerichtsverhandlung - Gelegenheit, mit einem der Festgenommenen zu sprechen. Nach langen Diskussionen ergab sich, dass er selbst nicht mehr wusste, WARUM er es getan hat. Ich treffe ihn auch heute noch im Gefängnis, ganz einfach weil ich WISSEN will. Er ist Muslim - aber heute ein anderer als zur Zeit des Attentats. Ich weiß nicht, was ihn geändert hat - vielleicht auch meine Gespräche mit ihm - aber er hat sich auf seinen Glauben zurückgezogen - und zwar einen Islam, für den es für ihn zu leben lohnt.
Ich kann nicht alle über einen Kammm scheren.

SchwabenteufelSchwabenteufelam 19.04.09


Sorry RKarow,aber mit diesem schwachsinnigen Kommentar hast Du den Islamfanatikern einen Bärendienst erwiesen,so kann man Dich nicht ernst nehmen ! Trink bitte ein bischen weniger,wenigstens tagsüber !

RKarowRKarowam 19.04.09


Auszug aus www.komplizissimus.de Alfines Pfundsache

Minarettgesang:
"schnippel die die,
schnippel die dö,
weg mit der mö,
beschneidet seinen Schniedelwurz,
hurtz.

Der Freund der schwellt zur Eichel,
es sabbert und läuft Speichel
mohammed er zwitschert,
nascht Jungfraunkinder,
zittert,
und wenn Du denkst,
da lägst dich nieder,
besingst die Mullahs
und auch Mieder,
neigst dich schnell nach Osten hin,
schnippel die dei,
schnippel die die,
bimmel limmel limmel limm"

SchwabenteufelSchwabenteufelam 19.04.09


zero,wo bitte ist da der Nonsens ? Bringen nicht seit Jahren Muslimische Selbstmordattentäter Ihre eigenen Glaubensbrüder zu Hunderttausenden um,um,in Ihrem obskuren Glauben für diese schändlichen und menschenverachtlichen Schweinereien auch noch einen Platz im Paradies zu erhaschen ??? Wie naiv bist Du eigentlich ???

zero1000zero1000am 19.04.09


Du beweist, was ich gesagt habe!
Wann habe ich einen derartigen Nonsens von mir gegeben, was Du erneut behauptest - aber scheinbar erkennst Du Deine eigenen Lügen nicht mehr oder geilst Dich daran auf, weil es vielleicht besonders griffig zu sein scheint!

Allein die Auassage - die Muslime haben sich......., zeigt, wes Geistes Kind Du wohl bist. Scheinst ja wohl alle zu kennen und unermessliche Ahnung zu haben.

SchwabenteufelSchwabenteufelam 19.04.09


zero,ich äussere weder dümmmlich noch polemisch,Fakt ist das sich die Muslime in eine primitive vormenschliche Steinzeitkultur zurückgezogen haben,da kannst Du Sie noch so sehr preisen,diesen Schwachsinn nimmt Dir keiner mehr ab

RKarowRKarowam 19.04.09


AEN`s Pfundsache Nr. 36:
UN-Konferenz und Menschenrechte:
Mekka, 1904.2009
aus www.komplizissimus.de

Schwabenteufel, genau darauf habe ich hingewiesen. Bezug zur kulturellen Entwicklung und Stillstand. Großzügig am Beispiel Saladin, wenn auch historisch zeitlich nicht ganz korrekt.
Aber das sei satirisch ein wenig erlaubt, da die Sinnhaltigkeit dadurch deutlicher wird und der euoropäische Leser, damit meist mehr anfangen kann als das KleinKlein der wirklichen Geschichte.

Lazy79Lazy79am 19.04.09


hi sharif,

das mit dem Koran in die Hand nehmen wird nicht ganz klappen, weil er stets unterschiedlich ausgelegt wird, ob nun von Muslimen oder Andersgläubigen wie Christen. (Vereine etc pp usw.)

Genauso wie bei der Bibel, handelt es sich beim Koran um ein Werk, dass nun mal unterschiedlich dargelegt werden kann und dies eben auch passiert. Nicht umsonst gibt es im Islam auch verschiedene Gruppen. 2 größere und paar kleinere eben ;)

Christen sind auch selten eins. :)

sind halt Buchreligionen und schon bisschen älter.. wobei der Koran einen Tick jünger ist :)

Mich wunderts, dass man in den ganzen Kommentaren die Scharia nicht direkt und brutal aufgreift -g- wobei dies auch wieder eine Sache für sich ist.. ;)


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren