Lafontaine beschimpft Müntefering als "Großmaul"

x 10
 
 
Lafontaine beschimpft Müntefering als 'Großmaul'

Beitrag melden


Der Ton zwischen Sozialdemokraten und Linkspartei im Kampf um Wählerstimmen wird immer schärfer: Ex-SPD-Chef und Linksparteipolitiker Lafontaine nennt Vizekanzler Müntefering ein "Großmaul" und wirft ihm "intellektuelle Defizite" vor - Umweltminister Gabriel keilt zurück.

Auf spiegel.de weiterlesen

3 Kommentare

Kommentare zu Lafontaine beschimpft Müntefering als "Großmaul"

 

wiethowiethoam 27.05.07


Lafontaine ist ein Träumer und Idealist ohne realistische politische Zielsetzungen. Ich würde gerne mal konkrete finanzierbare Ansätze für Reformen hören. Politik schlecht machen ist immer leicht.
Klar sind Renteneinschnitte nicht schön. Wenn Herr Lafonatine mir aufzeigen könnte, wie man das marode deutschen Rentensystem zukunftssicher machen kann ohne dass die jüngere Generation in 20 Jahren den ganzen Mist ausbaden darf, gerne. Ich habe bis jetzt noch keine realistischen Ansätze gehört. Sobald der in Verantwortung ist, nimmt der doch sofort wieder reissaus. Er wird nie mehr können als Oppositionspolitik und das ist auch gut so. Diese öffentlichen Beschimpfungen zwischen SPD und Linkspartei sind doch peinlich. Die sollen mal an politischen Konzepten arbeiten. Rumwettern kann jeder.

blackfoxblackfoxam 27.05.07


Wenn das mal die richtige Entscheidung ist. Ich glaubs eher nicht.

hermannkhermannkam 27.05.07


die spd habe ich bisher immer gewählt ,aber diese bilateralen typen sind mittlerweile zum kotzen.mir gefallen die linken,und lafontaine hat einfach recht ich werde euch wieder wählen


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren