Ab wann ist man vorbestraft?

x 23
 
 
Ab wann ist man vorbestraft?

Beitrag melden

Eingestellt vonam 18.06.09in Wirtschaft via anwalt-berlin-blog.de

Diese Frage höre ich häufg von Mandanten, die gerade ein Strafverfahren zu laufen haben. Die Frage selbst ist schon falsch, was ich kurz erläutern möchte:

Auf anwalt-berlin-blog.de weiterlesen

1 Kommentar

Ähnliche Beiträge aus den Themenbereichen: Wirtschaft Inland, Laufen, anwalt

 

Kommentare zu Ab wann ist man vorbestraft?

 

tieffliegertieffliegeram 19.06.09


Vorbestraft im umgangssprachlichen Sinn ist man nach einer Verurteilung zu einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder mehr als drei Monaten Freiheitsstrafe; bei Jugendstrafen entsprechend bis zu zwei Jahren, wenn diese zur Bewährung ausgesetzt werden und es sich um die erste Straftat handelt.

Der umgangsprachliche Sinn ergibt sich daraus, dass eine Strafe bis 90 Tagessätzen nicht im Führungszeugnis eingetragen wird. Das Führungszeugnis wird zum Beispiel bei der Führerscheinprüfung oder beim künftigen Arbeitgeber vorgelegt.


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren