Bundeswehr nimmt Abschied von getöteten Soldaten des Wahnauftrag Merkels

x 31
 
 
Bundeswehr nimmt Abschied von getöteten Soldaten des Wahnauftrag Merkels

Beitrag melden


Letzte Ehre für die in Afghanistan getöteten Soldaten: Mit einer Trauerfeier hat die Bundeswehr Abschied genommen von drei Kameraden. Verteidigungsminister Jung(?) begründete den Militäreinsatz in seiner Rede mit der Sicherheit Deutschlands.( Ob der Bush kopieren will?) Was hat Afghanistan Wahn mit Deutscher Sicherheit zu tun lieber Jung(e)?

Auf spiegel.de weiterlesen

71 Kommentare

Kommentare zu Bundeswehr nimmt Abschied von getöteten Soldaten des Wahnauftrag Merkels

 

chafardchafardam 05.07.09


Das Abenteuer am Hindukusch verdanken wir Rot Grün Nobel Schröder und Putzkolonnen Joschka haben uns diese Suppe eingebrockt, nicht die Merkel, wie so vieles welches laberfasel Gutmenschen Meinungsfaschisten verbockt haben.
Wenn wir jetzt den Schwanz einziehen wird es ein viel größeres Desater als wir es uns Vorstellen können, die Muslime verstehen Worte wie Toleranz und Nachgeben niht sondern sagen die Feiglinge haben den Tod verdient und wie sie hier auftreten darann kann man sehen was sie in ihren Heimatländern so alles treiben.

zero1000zero1000am 05.07.09


tiefflieger - seit wann sind denn die deutschen Soldaten in Afghanistan - seit 2005 etwa??

RenePrueferRenePrueferam 05.07.09


duglent, dass ist ne gute Idee. Wenn man das FDJ- Flittchen dort hinbringt und auf großen Leinwänden die dämliche Fresse zeigt und dann noch damit droht, dass die da bleibt, kommen die Talibanen und bin Laden und geben freiwillig ihre Waffen ab. Die fangen eher an zu stricken, als diesen fleischgewordenen Alptraum täglich zu erleben.

duglenetduglenetam 05.07.09


Mich interessiert weder der 1. Weltkrieg nooch der 2. Weltkrieg wo ich meine beiden Onkel und einen Teil meiner familie verloren habe wegen eines Wahnsinnigen, aber gerade deshalb interssiert mich ein Wahnsinnskrieg, bei welchen Deutsche Soldaten, meine Mitbuerger ihr Leben lassen muessen weil sie sich entschlossen haben den Deutschen Volk zu dienen aber von Wahnsinnigen Politikern in den Tod geschickt werden wegen einer genauso wahnsinnigen Idee und einer Waffenhaendler Organisation NATO. Fuer mich haben diese Politiker keien Achtung und Ehre vor Deutschland un dem Deutschen Volk sondern sind Untergrund Ratten des Gross Kapitals, der Banken und kelien Puddel der Stiftungen und Organsiation welche Deutschland in eine Korruption Republik seit Kohl gebracht haben. Die familien der Soldaten sollten Strafanzeige setllen damit diese Regierung den Nachweiss erbringen muss, warum Merkels Deutschland in Afghanistan geschuetzt werden muss.

duglenetduglenetam 05.07.09


Stelle dir vor es waere krieg und keiner ging hin?
Nur, nur Deutschland hat eben leider schon immer auf die da oben gewaehlten gehoert, deshalb sind aj viele so geil darauf, in die politik zu kommen. Viel Kohle, gute Pension, Dienstwagen, kein Risiko, BKA wacht, ja und so weiter.
Nur die Tatsache ist eben jene, dass sich Merkel jetzt schon ihre neue Truppe fuer nach den Wahlen zusammen stellt, denn sie weiss das es genug bloede gibt, die eben in ihr 'unsere Angie' sehen.

Napoleon hat mal gesagt: 'In Politik ist Bloedheit kein Hinderungsgrund'. (Man muss nur abgekocht sein)

Stellt euch vor es waehren Wahlen und keiner ghet hin bis die Kanditaten SCHWARZ AUF WEISS ihren Politischen Plan niedergeschreiben haben and wlechem sie sich dann halten muessten?
Aber in Deutschland ist einfach. Vor den Wahlen 'nur nicht auffahlen', am besten 3 Monate Urlaub, nichts sagen, Maul halten, ja und dann danach....
Das ist MERKEL und Co!

duglenetduglenetam 05.07.09


Dann sollte man mal die Banken Merkel und den Soldaten Jung im Auslandseinsatz schicken, wenn sie dann 'gefallen' sind, komme ich sogar zur Beerdigung!
Aber solche Leute koennen ja nur andere schicken waehrend sie in Davos in 2900 Euro Luxus Suites den naechsten Mafiakrieg beschliessen.

duglenetduglenetam 05.07.09


Eddy, ist doch klasse ds Du dem Deutschen Volke erhrenhaft gedient hast. Achtung davor. Wenn jemand das als eine Schuld sieht dann ist er genau so dumm wie die Banken Merkel und ihr Haufen. Niemand sollte einen Soldaten beschuldigen oder angreifen oder vorwuerfe machen welcher seinen , unseren Land gedient hat. Das waere unfaeir und unsachlich.

duglenetduglenetam 05.07.09


Danke. Sehr sachlich!

duglenetduglenetam 05.07.09


Mich interessiert weder der 1. Weltkrieg nooch der 2. Weltkrieg wo ich meine beiden Onkel und einen Teil meiner familie verloren habe wegen eines Wahnsinnigen, aber gerade deshalb interssiert mich ein Wahnsinnskrieg, bei welchen Deutsche Soldaten, meine Mitbuerger ihr Leben lassen muessen weil sie sich entschlossen haben den Deutschen Volk zu dienen aber von Wahnsinnigen Politikern in den Tod geschickt werden wegen einer genauso wahnsinnigen Idee und einer Waffenhaendler Organisation NATO. Fuer mich haben diese Politiker keien Achtung und Ehre vor Deutschland un dem Deutschen Volk sondern sind Untergrund Ratten des Gross Kapitals, der Banken und kelien Puddel der Stiftungen und Organsiation welche Deutschland in eine Korruption Republik seit Kohl gebracht haben. Die familien der Soldaten sollten Strafanzeige setllen damit diese Regierung den Nachweiss erbringen muss, warum Merkels Deutschland in Afghanistan geschuetzt werden muss.

lunapiena41lunapiena41am 04.07.09


eddy

da geb ich dir Recht.. wenn ich in den Krieg ziehe.. der muß mit Verluste rechnen. Ok einverstanden.. aber darum gehts nicht.. Ich habe dir als Mutter geantwortet.. alleine der Gedanke es könnte auch mein Sohn sein.. und einer erzählt hier scheiß doch drauf.. sorry das geht gar nicht.. Ich weiß nicht ob du Vater bist.. Wahrscheinlich nicht.. sonst würdest du anders denken..

Was ich vom 2. Welkrieg weiß. Ein Großvater ist in Russland gefallen. mein anderer Großvater war 3 Jahre in F in Gefangenschaft.. von unserer Gechichte nicht zu reden..

Stell dir mal vor.. hier sagt einer scheiß drauf.. nur um das geht es..

Diese jungen Männer haben Mütter, vielleicht Frauen und Kinder und ich geb dir recht, sie wussten was passieren kann, vielleicht haben sies für Geld getan.. und kamen nicht mehr zurück.. tragisch genug.. aber ich würde niemals auf irgend einen Toten scheißen.. Egal warum er gestorben ist.

Und wenn du meinen Kommentar weiter unten liest weist du was ich von Berufssoldaten halte die sich drücke wollen.

Nun glaube ich aus deinen Beiträgen zu erkennen das ich dich mit meiner Aussage getroffen habe.. sorry aber das war spontan- Aber immerhin habe ich erreicht das ich dich zum Nachdenken über deine Ausdrucksweise gebracht habe..

lunapiena41lunapiena41am 04.07.09


@troller

da wiederum hast du recht.. aber sag mal hat unsere Regierung schon irgendwann mal irgendwas interessiert..???außer das ein Versandhaus seinen Katalog nicht drucken kann, obwohl Mrs. Schickdanz einer der reichsten Frauen D ist. Denen ist doch die Verfassung so wurst wie noch gerade was.. nicht nur in Sachen Afghanistan ... guck dir doch mal Hartz4 an.. ist das mit der Verfassung kompatibel??

Eddy1364Eddy1364am 04.07.09


lunapiena41

Mit den drei jungen " Soldaten " ist das so eine Sache. Du denkst, dass ich ein Schwein bin oder??
Aber, wer in den " Krieg " zieht, muß auch mit Velusten rechnen. Das ist nun mal so !!
Was weißt Du vom 2. Weltkrieg ??

troller22troller22am 04.07.09


Da gebe ich Dir Recht aber bedenke bitte dass die Bundeswehr nicht in einen KRiegseinsatz geschickt wurde sondern um dort humanitäre Hilfe und Sicherung zu leisten. Die Soldaten vor Ort sprechen allerdings vom Krieg und zwar so einem von dem sie vorher nichts wussten. Darum gehts mir persönlich.

Ebenso gehts darum dass dieser Einsatz in dieser Form verfassungswidrig ist und es keinen kümmert und dass gerade jede Friedensschreier von SPd und dem anderen Pack, jene sind,die solche Einsätze samt den toten zu verantworten haben.

lunapiena41lunapiena41am 04.07.09


dein "FReund" ist 1. nicht dein Freund. 2. Weiblich... ich habe nicht gedient.. 1. weil ich W bin und es als ich 18 war noch keine Frauen zur Bundeswehr durften..

Hätten sie´s gedurft.. wäre ich nicht gegangen oder hätte gedient.. aber eines ist sicher.. ich "scheiß" nicht mal auf die Menschen die im 2. Weltkrieg gefallen sind und schont gar nicht auf drei junge Männer die vor ein paar Tagen für Ihren Einsatz gestorben sind..

Auch ich bin geben Afghanistan aber deshalb "scheiß" ich noch lange nicht auf Menschen die dort ihr leben lassen.. so einfach ist das.. und wer sowas ausspricht.. sorry kann in meinen Augen kein Mensch mit Charakter sein..

Eddy1364Eddy1364am 04.07.09


Hallo lunapiena,

hälst Du mich für ein Charakterschwein ?? Ich habe, gedient und Du ??
Möchte das nur mal wissen, mein Freund " !?

lunapiena41lunapiena41am 04.07.09


Ich glaube du verwechselt hier was.. Das sind keine "Eingezogenen" sondern es sind Berufssoldaten, das ist ein großer Unterschied. Auch gefährliche Missionen gehören zur Bundeswehr.. und ein Berufssoldat muss diesen folgen.. ob ihm die Aktion gerade gefällt oder nicht.. Auch wenn sie nicht angegriffen werden.. wie du es nennst.

Jeder hat aber doch die Möglichkeit nein zu sagen.. Vor das er sich diesem Verein anschließt. Mein Sohn hat dies Gott sei Dank getan..

Wie gesagt es gibt nur ein Pro oder ein Contra.. ich bin für Contra aber dann mit allen Konsequenzen

lunapiena41lunapiena41am 04.07.09


Na ja Schröder hat den Krieg abgelehnt dafür gemeinsame Sache mit unserem Mr. Putin gemacht. Hier agiert der Geheimdienst und Co..nur von denen die dort "entsorgt" erden hört man nix.

troller22troller22am 04.07.09


Nein Nein, nicht aus Angst etc. seondern weils gegen unsere Verfassung ist was dort gemacht wird. Eingezogen hin oder her. Wenn die wirklich so wenig Grips in der Birne haben, dann werden die in Zukunft auch auf eigene Mitbürger schiessen die im aufstand sind und Merkel das garnicht gerne mag.

Auch ein Soldat sollte heute Hirn und genau die Eier haben um zu sagen: Herrschaften, die haben uns nicht angegriffen, dies ist keine Landesverteidigung. Wir haben dort nichts zu suchen.

lunapiena41lunapiena41am 04.07.09


@trollere

das sehe ich etwas andere.. Wer sich berufsmäßig für die Bundeswehr entscheidet und meint er hätte dort einen schlauen Lenz.. dann täuscht er sich..Es gibt nur ein Pro oder ein Contra.. beides geht nicht. Ich kann nicht Staatgelder einstecken jeden Monat und dann sagen das gebt mich nix an..

Jeder Soldat muß sich bewußt sein was er da tut oder vielleicht morgen tun muß. Was Afganistan angeht das ist eine andere Sage aber als Soldat kann ich nicht nein sagen wenn mir die Eier aus Angst anfangen zu klackern.

lunapiena41lunapiena41am 04.07.09


Sag mal Mr. Eddy

hast du Kinder? Hast du eine Mutter die dich liebt, und liebst auch du sie??.

Wahrscheinlich nicht.. sonst könntest du hier keinen solchen Kommentar von dir geben.. Es sind 3 Menschenleben ausgelöscht worden, und daz ist sehr tragisch.. Darauf zu "scheißen" sagt aus das du ein echtes Charakterschw.... sein mußt. Sorry


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren