Frank Spieth: Zusatzbeiträge waren vorprogrammiert

x 1
 
 
Frank Spieth: Zusatzbeiträge waren vorprogrammiert

Beitrag melden


“Der Gesundheitsfonds läuft gewollt aus dem Ruder”, kommentiert Frank Spieth die Warnung des DAK-Vorsitzenden Herbert Rebscher vor massenhaften Zusatzbeiträgen für Krankenversicherte. “Mit dem Fonds werden einseitig Arbeitgeberinteressen befriedigt”, so der gesundheitspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE.

Auf xtranews.de weiterlesen

2 Kommentare

Ähnliche Beiträge aus den Themenbereichen: Zusatzbeiträge, Warnung, Politische news, Gesundheitsfonds, Fonds, Die Linke

 

Kommentare zu Frank Spieth: Zusatzbeiträge waren vorprogrammiert

 

sartre1234sartre1234am 21.07.09


Tja und bezahlen darf das wieder der kleine Arbeitnehmer. Vielleicht sollte man wirklich mal die hunderte von gesetzlichen Krankenkassen auf ein gutes Dutzend verringern. Da lässt sich schon auf Verwaltungsseite eine Menge Beiträge sparen

KarowKarowam 21.07.09


Da gibt es eigentlich nur eine Antwort: "Knüppel aus dem Sack...." oder aber "Fenstersturz zu Prag"
Widerstand ist Pflicht!


Um Kommentare zu schreiben musst du eingeloggt sein. Anmelden

Noch kein Profil bei Webnews? Jetzt registrieren